Frage von UrbanHumpi34, 133

Mein wellensittich hat total angst vor mir?

Hallo, Ich M/18 habe seit etwa 3 Monaten einen Wellensittich. Am Anfang dacht ich mir er gewöhnt sich an mich. Doch seit paar Tagen versuche ich immer besseren Kontakt aufzubauen indem ich versuche ihn per hand zu füttern etc. Er fliegt immer in die andere seite des käfigs wenn meine hand drin ist und war seit 1 Monat nicht mehr drausen er ist nur im Käfig. So viel falsch kann ich eigentlich nicht machen oder? Bitte um tipps

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 63

So viel falsch kann ich eigentlich nicht machen 

"Viel" vielleicht nicht, aber eine Sache reicht schon: nämlich die Einzelhaltung.

Die Einzelhaltung von sozialen Tieren, in diesem Fall einem Schwarmvogel, ist eine Qual für das Tier (und ist aus diesem Grund in der Schweiz und in Österreich sogar seit einiger Zeit gesetzlich verboten).

Auch hält man Wellensittiche nicht in einem Käfig, sondern in einer großen Zimmervoliere.

Informiere Dich bitte hier:

http://birds-online.de/

Antwort
von Laurena94, 62

Hallo

Wie schon erwähnt sind Vögel Schwarmtiere. An deiner stelle solltest du dir so schnell es geht ein Männchen dazuholen. Männchen sollen angeblich leichter zahm werden und verspielter sein als Weibchen.

Und besorgen dir ein Buch über Wellensittiche. Wenn dir deine Tiere auch nur etwas bedeuten dann finde Bitte heraus wie sie richtig gehalten werden. Es leiden im Moment soviel Vögel an falscher Haltung. Sorge dafür das es deine Tiere besser geht.

Zum zähmen hab geduld. Bedrängt ihm nicht. Sondern bleib einfach in Entfernung zum Vogel in der Nähe. Rede mit ihm oder ließ etwas laut vor. Aber sehe ihn nicht an und beachte ihn nicht. Das hat mir nit meinen geholfen.

Und hole dir einen zweiten Vogel der gleichen Rasse dazu. Sorge dafür das der Käfig in einen ruhigen Raum ist. Also kein Schlafzimmer und es sollte auch kein Fernseher Radio etc drinnen sein. Vielleicht machst du sogar einen eigenen Vogelraum. Dann können sie aus den Käfig wann immer Sie wollen. Das wäre das beste.

Antwort
von halbsowichtig, 47

So viel falsch kann ich eigentlich nicht machen oder?

Bitte hol dir ein Buch über Vogelhaltung und blätter auch www.vogelforen.de durch. So wie du den Sittich hältst, wird er nicht lange leben.

Du hältst einen Schwarmvogel alleine. Davon wird er zuerst verhaltensgestört und später krank. Hol dir ein Männchen dazu oder gib den armen, einsamen Sittich schnellstens ab.

Du sperrst ihn zum Zähmen ein. Wenn er dir nicht ausweichen kann, bekommt er natürlich Panik. Würdest du ihn frei fliegen lassen und das Futter aus der Hand anbieten, dann könnte er jederzeit weg, müsste also keine Angst vor dir haben.

Du verbietest ihm das Fliegen. Ein Vogel braucht mehrere Stunden Freiflug am Tag, um gesund zu bleiben. Jeden Tag. Ausnahmen sind höchstens bei schwer kranken Vögeln okay.

Du brauchst also einen zweiten Wellensittich. Das Türchen sollte den ganzen Tag offen stehen (außer bei offenem Fenster). Wie zahm die Vögel werden wollen, überlässt du am besten ihnen selbst. Denn Vögel sind keine Kuscheltiere, sie sind eher zum Anschauen und Zuhören schön.

Antwort
von Hyaene, 36

Wie schon x Mal geschrieben wurde. ^^

Der Wellensittich ist ein Schwarmtier. Bitte nicht allein halten. 

Das Schöne an einem Pärchen ist zudem noch, dass du beobachten kannst, wie sie miteinander kuscheln, knutschen und sich krabbeln. Und! Du kannst ohne schlechtes Gewissen das Haus verlassen. ;-) Aber auch selbst, wenn du den ganzen Tag Zeit hättest. Einen Wellensittich könntest du wirklich nie ersetzen. Ein Hund, eine Katze oder auch ein Wellensittich kann ja auch keinen Menschen ersetzen. ;-) 

Mich wundert es irgendwie immer wieder, dass es bei Vögeln bekannt ist und auch immer wieder so sehr drauf gepocht wird, dass sie nicht allein gehalten werden sollen. Bei Hunden und Katzen, welche ebenfalls Schwarm... ich meinte natürlich, Rudeltiere sind, interessiert es kaum jemanden. Irgendwie komisch. O_o 

Als Partner wäre eine Frau am besten. Keine Angst. Normalerweise bekommen Wellensittiche nur Nachwuchs, wenn ein Brutkasten vorhanden ist. Allerdings kann es vorkommen, dass sich Frauen Nistgelegenheiten, wie Bücherregale usw. suchen. Deshalb solltest du auf, was das Spielzeug betrifft, Kokosnüsse und alles was hohl ist, verzichten. Selten kommt es dennoch zur Eiablage. Auch bei einzeln gehaltenen Frauen. Das ist aber wirklich sehr, sehr selten! Mann und Mann geht auch gut. Wovon ich abrate sind zwei Frauen, da es hierbei zum wahren Zickenkrieg kommen kann!

Wenn du ein Pärchen hast, wirst du des öfteren trotzdem Paarungen sehen. Dann brauchst du dich aber nicht verrückt machen! So lange keine Nistgelegenheit vorhanden ist, wird die Frau nicht befruchtet. Wellensittiche können selbst verhüten. 

Was das Zähmen betrifft...

Wellensittiche sind, wie so ziemlich jedes kleine Haustier, eigentlich eher Beobachtungstiere. Dennoch kann man sie an sich gewöhnen, was im Fall einer Untersuchung schon von Vorteil wäre. Dafür darfst du aber bitte nicht die Hand in sein zu Hause stecken. Denn sein zu Hause ist nicht nur Schlafplatz, sondern auch sein Rückzugsort. Lasse den kleinen Kerl bitte fliegen, egal, ob zahm oder nicht. Sie finden wieder nach Hause. Spätestens, wenn der Hunger zu groß wird. ;-) 

Wenn der Vogel dann auf dem Dach (Käfig ^^) sitzt, biete ihm eine Kolbenhirse - aber bitte nicht täglich, denn Kolbenhirse macht fett - auf flacher Hand an und warte, bis der Vogel zu dir kommt. Nicht umgekehrt. Er muss entscheiden, ob er will oder nicht. Bitte halte die Hand die ganze Zeit ruhig. Am besten regungslos. 

Nun noch kurz etwas zu den typischen Charaktereigenschaften von Frau und Mann.

Männer sind eher verspielt und plappern den ganzen Tag (nervig ^^). Frauen sind eher ruhig. Meckern "TSCHTSCHTSCHT" aber öfter, als die Männer. Dennoch ist mehr Ruhe, als bei den Männern. Die Frauen sind weniger verspielt und beknabbern gerne Gegenstände (dient dem Nistbau). 

Dennoch waren das jetzt nur typische Verhaltensweisen. Da Wellensittiche, wie jedes andere Tier, Individuen sind, kann es natürlich sein, dass sie sich auch mal untypisch verhalten.

Der Käfig... 

Bitte nicht so ein brutal kleiner Vogelkäfig, wie es ihn überall zu kaufen gibt, nehmen. Das Teil kannst du schon mit chinesischer Foltermethode vergleichen. ^^ Am besten ist es auch noch, wenn die Wellis den ganzen Tag Freiflug haben. Sichere dein Wohnzimmer ab. Mache die Rückwand deiner Anbauwand mit, meinetwegen Küchenkrepp, dicht, sodass die Wellis nicht hinten durch rutschen können. Achte beim Spielzeug darauf, dass die Vögel nicht mit dem Beinchen hängen bleiben könnten (viele und/oder dünne Stricke). Nötigenfalls kannst du auch noch Sicherheitsdinger (mir fällt der Name gerade nicht ein ^^) für Steckdosen besorgen. Wenn dein Wohnzimmer völlig Vogelsicher ist, kannst du die Vögel auch gut und gern den ganzen Tag fliegen lassen, auch, wenn du auf Arbeit bist. 

So... Hoffe das war fürs Erste genug an Info. ^^ 

LG

Achja und... 

Ich weiß, dass es eigentlich "Henne" und "Hahn" heißt, falls von irgendjemanden etwas kommt. ;'-D 

Ist von mir bloß eine Macke. Ich sage immer nur "Frau" und "Mann". Da gibt es weder einen Erpel, noch eine Bache oder was weiß ich noch. Also bitte nicht wundern. ;-D

Expertenantwort
von Bitterkraut, Community-Experte für Tiere, 59

Doch, du machst alles falsch, weil du einen Schwarmvogel in Einzelhaft hältst. Merh kann man kaum falsch machen. Besorg deinem Vogel einen Parter, Einzelhaltung ist quälerisch und außerdem verboten!

Vor einem Menschen, der sowenig Respekt vor mir hat, und so wenig Tierliebe, hätte ich als Vogel auch Angst.

Kommentar von Mondmayer ,

Du willst dem Vogel helfen und feindest den Besitzer an? Was gut für dein Ego ist, ist nicht zwangsläufig gut für den Vogel ;)

Kommentar von Bitterkraut ,

Das Ego des Besitzers ist auch nicht gut für den Vogel. Manchmal muß man Tacheles reden. Und wenn sich jemand kein bisschen über die artgerechte Haltung seines Tieres informiert, werd ich ihn nicht pampern. Der will ein Spielzeug, keinen Vogel.

Wer es hinkriegt, sich hier anzumelden, kriegt es auch hin, sich vor der Anschaffung zu informieren! Oder er ist kein Tierfreund.

Kommentar von Hyaene ,

Ich nehme an, dass du in Österreich (oder war es die Schweiz in der Einzelhaltung von Vögeln verboten ist?) wohnst. 

Bei uns in Deutschland ist das leider nicht verboten. :-/ 

Kommentar von halbsowichtig ,

Nur weil etwas nicht strafbar ist, ist es noch lange ich richtig.

Kommentar von Bitterkraut ,

Doch, es ist auch in DE verboten. Einfach mal das Tierschutzgesetz lesen. Nur weil nicht jede Tierat einzeln genannt ist, bedetuet das ja nicht, daß das Gesetz keine Geltung hat.


Zweiter Abschnitt
Tierhaltung

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 2 

Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, 1.muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,2.darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,3.muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.


Kommentar von Bitterkraut ,

Und die Einzelhaltung von Schwarmvögeln ist nur mal nicht artgerecht. Die Unterbringung im Käfig ist weder art- noch verhaltensgerecht. Und über Kenntnisse verfügt der Halter auch nicht.

Kommentar von Hyaene ,

Okay. Danke für die Info. 

Antwort
von Mondmayer, 64

Wenn man ein Haustier zähmt, dann füttert man es am Anfang nur und versucht sich nicht aufzuzwingen. Man signalisiert dem Tier, dass man mit seiner Präsens keine Bedrohung darstellt und setzt sich einfach vor das Gehege. Man wartet und wartet. Wenn ich mich z.B. Kaninchen nähere, dann setze ich mich einfach hin und warte bis diese sich komplett beruhigt haben. Dann kommen sie von alleine.

Wenn das Tier sich also an dich gewöhnt hat und sich von sich aus dir nähert, dann kannst die ersten Interaktionen einleiten und z.B. Futter durch die Gitter geben. Eine Weile später, kannst du den nächsten Schritt wagen und dem Tier mit deiner Hand Futter anbieten.

Wichtig ist es auf die Körpersprache des Tieres zu achten. Von Vögeln habe ich eigentlich keine Ahnung, ich weiß nur, dass es nicht gut ist, wenn die sich aufplustern. Jedenfalls musst du die Körpersprache verstehen.

Wenn ein Tier flüchtet, dann hast du schon 10.000 Signale übersehen. Bei Kaninchen z.B. merkst du es schon vorher an der Atmung und ein sich leicht andeutendes vorbereiten zur Flucht oder erste Ansätze dazu. Sieht man so etwas, dann tut man nichts weiter als den Abstand zu halten und ruhig zu bleiben.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn man ein Haustier hält, hält man es vor allem artgerecht. Zähmen ist zweitrangig.

Antwort
von FancyDiamond, 68

Ein Wellensittich ist ein Schwamtier, den hält man nicht alleine! Du kannst nie Ersatz für einen Artgenossen sein.

Kommentar von UrbanHumpi34 ,

hab ein Männchen was soll der andere für ein Geschlecht haben?

Kommentar von Bitterkraut ,

Warum holst du dir ein Tier, ohne die allergeringste Ahnung von dem Tier zu haben? Ist dir dein Tier so egal, daß du es nicht für nnötig hältst, dich zu informieren, bevor du es dir zulegst?

Kommentar von Muckula ,

Wenn es mit Gewissheit ein Männchen ist, kannst du einen zweiten Hahn oder eine Henne dazu holen. Im Zweifelsfall nimm einen Hahn - 2 Jungs verstehen sich besser als zwei Weiber.

Gute Welli-Infoseiten sind www.birds-online.de und welli.net. Bitte informiere dich dort umfassend über die richtige Haltung. Auch Tipps, wie Wellis zutraulich werden - und zwar im Schwarm/als Paar! - findest du dort ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community