Frage von esereser, 83

Mein Weinachsgeld würde komplett gepfändet weil es unter sonstige Zahlungen in der abbrechnung stand kann ich das Geld zurück bekommen?

Ich bin in der privat insolvenz Mein weinachdgeld würde komplett gepfändet weil es nicht weinachdgeld genannt wird sondern sonstige Zahlungen oder so änlich Aber jeder weiss das es sich um weinachdgeld handelt halt es wird anders genannt auf der lohnabrechnung Also das komplette weinachsgeld ist nun weg:( Und ich weiss das weinachsgeld bis zu Top Euro nicht gepfändet werden darf Aber es in der Abrechnung nicht Weinachsgeld stand würde alles an mein insolvenz verwaltet überwiesen gepfändet

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo esereser,

Schau mal bitte hier:
Geld Gericht

Antwort
von DwarfEnt, 52

Hallo,

in einer Privatinsolvenz gibt es keine Pfändung, sondern der Arbeitgeber überweist den pfändbaren Anteil Deines Gehaltes aufgrund der Abtretungserklärung, die Du zusammen mit Deinem Insolvenzantrag unterschrieben hast.

Sollte also ein Fehler passiert sein, dann hat ihn Dein Arbeitgeber verschuldet, nicht der Insolvenzverwalter.

Die Beschreibung auf der Lohnabrechnung würde ich erstmal nicht als ganz so wichtig ansehen. Leider zählt aber auch nicht, was jeder so weiß, sondern was schriftlich vereinbart wurde.

Im Idealfall hast Du einen Arbeitsvertrag, in dem vereinbart wurde, dass ein Weihnachtsgeld bezahlt wird. Du brauchst auf jeden Fall einen schriftlichen Nachweis des Arbeitgebers, dass es sich um ein Weihnachtsgeld handelt.

Wenn Du so einen Nachweis hast, dann könntest Du beim Insolvenzgericht um Rückzahlung bitten.

Viel Glück

Kommentar von mepeisen ,
Du brauchst auf jeden Fall einen schriftlichen Nachweis des Arbeitgebers, dass es sich um ein Weihnachtsgeld handelt

Nein, denn wie du im Satz davor gesagt hast, ist wichtig, was tatsächlich für ein Wortlaut im Arbeitsvertrag bzw. Tarifvertrag steht. Nur das ist wichtig. Ist es dort nicht als Weihnachtsgeld deklariert, dann hilft auch eine nachträgliche schriftliche Erklärung nichts mehr.

Kommentar von DwarfEnt ,

Das ist schon richtig. Viele Arbeitgeber nehmen das Weihnachtsgeld aber nicht in den Arbeitsvertrag auf, weil es eine freiwillige Zahlung ist. Dann würde auch eine Email reichen.

Antwort
von DieMoneypenny, 32

Wurde das direkt vom Lohn abgeführt oder von Deinem P-Konto gesperrt und ausgekehrt?

Kommentar von esereser ,

Direkt vom Lohn weil da nicht Weinachsgeld drauf steht sondern sonderzahlung

Antwort
von RobertLiebling, 38

Hattest Du beim Vollstreckungsgericht einen Antrag auf Pfändungsschutz gestellt? (§ 850l ZPO)

Kommentar von mepeisen ,

Hier wird nicht auf dem Konto gepfändet, sondern bereits beim Arbeitgeber aufgrund der Abtretung des Gehaltes an den IV. 850l passt doch gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community