Frage von TomiJanCh, 81

Mein Vermieter zapft von meinen privaten Strom Heizungsanlage zu betreiben. Wir haben warmiete ab 2009 und 800 kWh mehr Strom Verbrauch imJahr2015. Darf er das?

Antwort
von Kamihe, 81

Das darf er auf keinen Fall, klemmen sie es einfach wieder ab und lassen sie sich den Mehrverbrauch zurückerstatten.

Kommentar von anitari ,

klemmen sie es einfach wieder ab

Dann bleibt die Wohnung aber kalt und warmes Wasser gibt es evtl. auch nicht.

Antwort
von TrudiMeier, 68

Woher weißt du, dass er abzapft? Schließt du das allein aus dem Mehrverbrauch ?

Kommentar von TomiJanCh ,

@TrudiMeier. Nein, wir wohnen in Zweifamilienhaus  nun alleine (als Partei), in Haus. Von Anfang unser Mietverhältnis seit 2009 haben wir eine warmiete und dem zu Folge passende Mietvertrag. Letztes Jahr haben wir ziemlich Hoche Stromverbrauch, den ich Anfang dieses Jahres festgestellt habe. Es handelt sich um ca. 800 kWh, die von mir und Stromganbieter bestätigt würden. Auf Grund desens bin ich mit meine Frau auf die Idee gekommen Hauptschalter in unser Wohnung abzuschalten und ins Keller gehen zwecks Stromzähler zu beobachten. Wir haben unser Augen nicht getraut: das Rädchen, trotzt kompletten Strom Abschaltung, hat sich deutlich gedreht. Ich habe auch sofort Dokuvideo mit smartphone als Beweis gedreht. Unser Vermutung und einzige logische Erklärung ist, das der Vermieter auf unser privaten Stromkreis die komplette Heizungsanlage laufen lässt. Unser Frage in diesen besonderen Fall lautet: darf der Vermieter uns das antun und ist im Recht, oder macht der sich strafbar mit diese Tat?

Kommentar von TrudiMeier ,

Okay. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ihr in einem 2-Familienhaus die einzigen Bewohner seid? Was ist mit der anderen Wohnung? Steht die leer, wohnt dort der Vermieter oder nutzt ihr die?

Kommentar von TomiJanCh ,

Die Erdgeschoss Wohnung steht seit 3 Jahren leer, wir wohnen in den Obergeschoss und sind wir die einzige in dem Haus. So weit uns bekannt ist, keiner nutzt Erdgeschoss Wohnung. Gruß 

Kommentar von TrudiMeier ,

Der Betriebsstrom für die Heizungsanlage müsste über Jahresabrechnung der Nebenkosten abgerechnet werden. Wenn ihr alleinige Nutzer der Heizungsanlage seid, dann darf m. E. der Vermieter die Stromkosten auch über euren Zähler laufen lassen.

ABER: Das hätte vorher mit euch abgesprochen werden müssen. Außerdem steht eine Wohnung leer, müsste aber um Schäden vorzubeugen auch, wenn auch nur geringfügig, beheizt werden. Leerstand geht zu Lasten des Vermieters.

Ganz klar: Er darf nicht ohne vorher mit Euch Rücksprache zu halten, euren Strom anzapfen. 

Würdet ihr das ganze Haus für euch allein nutzen, wäre es durchaus in Ordnung, den Betrieb der HA über euren Zähler laufen zu lassen. Allerdings erst nach vorheriger Rücksprache .

Antwort
von GravityZero, 75

Nur wenn er dafür zahlt...ansonsten natürlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten