Mein Vater zahlt seit dem ich 18 bin nur noch meinen halben Unterhalt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuch mit Deinem Vater zu reden,oder Deine Mutter! Einfach so den Unterhalt kürzen darf Er gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gerade einen ähnlichen Fall. Am besten alles über den Anwalt laufen lassen. Anders kommst du da meist sowieso nicht durch wenn es durch private Absprachen nicht klappt. Denn Fakt ist das Geld steht dir zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toomuchtrouble
04.09.2016, 16:59

Am besten alles über den Anwalt laufen lassen.

Ein Anruf beim Jugendamt oder beim Fachbereich Jugend und Familie dürfte erst einmal preisgünstiger sein, zumal die Rechtslage an Eindeutigkeit kaum zu übertreffen ist.

1
Kommentar von goodquestion2k
04.09.2016, 20:51

Bei manchen Vätern hilft das nicht...Da ich entsprechend Rechtsschutzversichert bin lass ich das gleich alles professionell machen. Wird sowieso ein langer Prozess...

0

Ab deinem 18 Lebensjahr musst du nicht nur deinen Unterhaltsanspruch selber bei beiden Elternteilen geltend machen und dein Recht auf Unterhalt durch Nachweise belegen,sondern dein Unterhaltsanspruch muss ab da auch neu berechnet werden !

Denn ab 18 werden beide Elternteile barunterhaltspflichtig,dass bedeutet,dass Nettoeinkommen beider Elternteile muss addiert werden,daraus ergibt sich dann dein Unterhaltsanspruch laut Düsseldorfer Tabelle.

Dieser muss dann nach Abzug des vollen Kindergeldes ( derzeit 190 € ) prozentual ja nach Nettoeinkommen des jeweiligen Elternteils berechnet werden.

Wenn deine Mutter vorher 540 € Unterhalt für dich bekommen hat und ab 18 dann nur noch 445 €,dann hat dein Vater schon mal das volle Kindergeld auf den vorherigen Unterhalt angerechnet,die Differenz beträgt nämlich genau 95 €,macht mal zwei genommen 190 € und das ist das volle Kindergeld was ab 18 vom Unterhaltsanspruch abgezogen werden muss,vorher war es nur das hälftige,also 95 €.

Warum er dann den Unterhalt noch mal von 445 € auf 430 € reduziert hat und dann auf nur noch 215 € kann man ohne Angaben des Nettoeinkommens deiner Mutter nicht sagen.

Würde deine Mutter angenommen die Hälfte des Nettoeinkommens deines Vaters haben,dann würde dein Unterhaltsanspruch laut Düsseldorfer Tabelle ab 18 bei 785 € liegen.

Von den 785 € würde dann zunächst das volle Kindergeld von 190 € abgezogen,die Differenz von 595 € müsste dann in diesem Fall zu zwei drittel an den Vater und zu einem drittel an die Mutter gehen.

Du musst also deinen Vater und deine Mutter erst mal auffordern Unterhalt zu zahlen,weil du das ab 18 selber einfordern musst,deine Mutter kann dann ihren Unterhalt auch weiterhin durch Unterbringung / Versorgung usw.erbringen.

Ich würde deine Eltern um Auskunft über ihr Einkommen bitten und damit würde ich dann versuchen beim Jugendamt eine Berechnung durchführen zu lassen und diese kannst du dann den Eltern vorlegen,dass du diesen dann auch bekommst ( zumindest vom Vater ),dafür musst du dann schon selber sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei über 18-jährigen wird der Unterhalt nach dem Einkommen beider Elternteile nach der Düsseldorfer Tabelle berechnet. Hier wird das Einkommen Deiner Mutter angerechnet.

http://www.finanztip.de/unterhalt-volljaehrige-kinder/

Vor allem den letzten Absatz lesen: "Eltern teilen den Unterhalt unter sich auf". Hier gibt es eine Beispielrechnung mit einem Nettoeinkommen des Vaters von € 3.000,-- und der Mutter von € 1.500,--

Siehe auch:

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/Tabelle-2016/index.php

Zeit für ein Elterngespräch....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast Du ja noch Glück 

der Erzeuger meiner fast 20J Tochter zahlte Nie was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung