Mein Vater will keinen Kontakt mehr - Wie soll ich mit seinen letzten Nachrichten umgehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast nichts falsch gemacht. Dein Vater hat sich falsch verhalten und Dinge gemacht und geschrieben die für Dich und deine Krankheit nicht gerade förderlich sind. Ob in seinen Nachrichten etwas Wahres steckt, musst Du selbst beurteilen, Du kannst ihn einschätzen. Ich denke mal eher nicht, so wie Du sein Verhalten Dir gegenüber beschrieben hast.

Lasse es dabei bewenden, so wie es jetzt ist. Wenn er keinen Kontakt mehr will, akzeptiere es und schließe mit ihm ab, auch wenn es dein Vater ist und es Dir vllt. schwerfällt.

Momentan mussDu st für Dich selbst die wichtigste Person sein. Zeige Stärke und Selbstbewusstsein. Werde gesund, schaue nach vorne und mache deinen Weg.

Du bist noch jung und wirst auch noch viele Menschen kennenlernen, die es gut mit Dir meinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selbst sagst, dass er seltsam ist... wieso also dann rationale Erklärungen suchen?

Er war immer seltsam, war es in deiner Zeit der Krankheit und danach. Ist jetzt nicht überraschend. Lass ihn einfach und wenn du stark genug bist, such dann den Kontakt. Vermutlich ist er dann immernoch seltsam, aber dann kannst du damit besser umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir solche Dinge zu sagen, obwohl er weiß, dass du ohnehin schon Probleme hast, ist einfach unveranwortungsvoll und gemein. Das solltest du ihm sagen, aber nicht traurig sein, denn er verdient dich nicht. Vermutlich hat er selbst einige Probleme. Du solltest dich von IHM abwenden und nicht anders herum, denn dann sieht er, wie du dich fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nicht nachvollziehen warum du per Whatsapp den Kontakt aufrecht hältst wenn du gleichzeitig zu verstehen gibst wie unglaublich unwohl du dich mit deinem Vater fühlst.

Wenn du bereits schreibst, dass dein Vater angeblich selbst psychisch belastet ist dann wird das auch mit hinein spielen. Ihr habt Differenzen die im Moment nicht zu klären sind und damit würde ich das auch vorerst dabei belassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rafffi96
18.08.2016, 13:40

Weil es mein Vater ist...

0

Du hast entschlossen gehandelt und dir diese Nachrichten verbeten. Das war richtig und konsequent.

Dein Vater war seltsam und wird es ohne Behandlung auch weiterhin sein, wie sich auch so eine Sache entwickelt, er wird immer anders sein. Sein Umfeld trägt ihn anscheinend seit Jahren so, wie er ist und du hast erkannt, dass er dir schadet.

Es geht um dich! Du hast gekämpft und bist noch dabei.

Nimm diese Aüßerungen, auch wenn sie dich ins Herz treffen, nicht ernst. sie entspringen einer kranken Persönlichkeit und sind unzutreffend.

sprich mit deinem Psychologen darüber, und nimm keinen Kontakt mehr zu deinem Vater auf.

er lebt sein Leben und du hast für dich zu sorgen.

Die Gegebenheiten werden nicht besser, wenn du Schuld oder mögliche Schuld in und bei dir suchst. du beschäftigst dich mit Anschuldigungen, die unwahr sind und die jemand schreibt, der es nicht besser weiß, der verletzt, weil er selbst verwundet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fange erst gar nicht an, die Schuld bei dir zu suchen. Wenn jeder aus deiner Familie weiß, dass dein Vater ein Verhalten an sich hat, was eher dazu angedacht ist, sich nicht wohl in seiner Nähe zu fühlen, hat das mit dir überhaupt nichts zu tun.

Er ist feige und rennt vor der Verantwortung davon. Von dieser Sorte gibt es leider viele Männer, warum auch immer.

Auch wenn es wehtut: Lasse los, in deinem eigenen Interesse. Du bist erwachsen, du kannst dein eigenes Leben leben. Und du kannst es vor allem besser machen, als dein Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rafffi96
17.08.2016, 22:07

Danke, irgendwie fühle ich mich jetzt besser :)

0

Hallo Rafffi96,

das tut mir einerseits leid für Dich, aber andererseits muss ich auch sagen, dass es im Grunde gut so ist. (Auch oder weil er ein A....ch ist!)

Ich kenne das nur zu gut und verstehe Dich, aber nach meiner Erfahrung ist es wirklich das Beste für Dich. Er tut Dir nicht gut und wird es auch nie tun. So schmerzhaft das im Moment auch sein mag, aber ohne ihn wird es Dir bald besser gehen. Und Deine Chancen gesünder zu werden steigen ebenfalls.

Und Du hast auch gar nicht falsch gemacht. Höre bitte auf die Schuld bei Dir zu suchen. Er ist selbst krank und macht Fehler - nichts davon liegt in Deiner Verantwortung.

Also kümmere Dich am besten um Dich selbst und Du wirst bald wieder lachen können :-)

Alles Liebe und Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rafffi96
17.08.2016, 22:06

Vielen Dank für die liebe Antwort :)

0