Frage von theweekndx, 65

Mein Vater will andauernd MEIN GELD anlegen, wieso?

Hallo, ich habe Geld gespart um mir einige wünsche die ich schon lange Zeit hatte, zu erfüllen. Als ich dann einkaufen gehen wollte habe ich das meinem Vater erzählt. Der meinte sofort dass ich bekloppt bin und er das Geld nimmt um es anzulegen, ich wäre ihm wohl später dankbar. Aber es ist doch mein Geld, also kann ich auch entscheiden wofür ich es nutze, oder?

Antwort
von Johnbobs, 26

Natürlich ist es dein Geld. Jedoch möchte dich dein Vater vor Verlust bewahren. Hab auch mal ordentlich Kohle auf den Kopf gehauen und letzendlich denke ich, hätte ich es mal angelegt.

Dein Vater möchte es wohl anlegen um daraus mehr Geld zu machen. Mit den Sparkonten der Hausbanken bekommst ja nichts mehr. Wenn du davon aber stabile Aktienfonds kaufst, steigt dein Kapital nach und nach mit den Dividenden. Mit dieser Methode übertriffst du jeden Sparvertrag durch Zinsen.

Musst ja nicht alles auf einmal ausgeben, gönn dir was und den Rest kann man dann anlegen. Schaden wird es dir ja nicht. Aber dennoch ist es ja auch dein Geld, er wird es dir ja nicht wegnehmen wollen.

Antwort
von Drugdog, 18

Hi, rede zunächst mit Deinem Vater über Deine Gedanken und setze mit ihm gemeinsam Ziele fest.

Ich verstehe natürlich, dass Du Dein Geld jetzt nutzen willst um Dir Wünsche zu erfüllen - Du solltest Dir jedoch auch Gedanken darüber machen wie wichtig diese Wünsche für Dich sind und gemeinsam mit Deinem Vater einen gesunden Mittelweg wählen.

Lasse Deinen Vater nicht alleine an die Sachen dran sondern lasse Dir erklären, was er wie vor hat. Beschäftige Dich auch ein wenig mit der Materie, dies wird Dir für Deine Zukunft sicherlich wertvolle Dienste leisten.

Beachtet man den Zinseszins-effekt (der bei Festanlagen derzeit sehrt traurig ist) hat Dein Vater durchaus Recht, dass er schon jetzt für Dich Geld anlegen willst.

Gruß

Antwort
von Drakus86, 25

Dein Vater denkt gut mit, was das Finanzielle angeht. Ich bin seiner Meinung - Geld sparen und anlegen und gute Renditen mitnehmen.

Du wirst das Geld später eher gebrauchen als jetzt. Und du wirst deinem Vater dankbar sein.

Ich habe für meine Tochter ebenfalls ein Depot eröffnet und Verwalte das Geld bis sie 18 ist.

Aber zum Thema:

Er darf dein Geld mit deiner Zustimmung verwalten, aber es nicht ausgeben.

Mit Verwalten meine ich nicht, dass er es dir weg nimmt und du nix davon siehst.

Es ist dein Geld und deine Entscheidung.

Antwort
von BliblaLP, 10

Gesetzlich darfst du nur über dein eigenes Taschengeld entscheiden, sonst darf er rein reden. Überleg mal an Führerschein, evtl. Studieren etc ;)

Antwort
von Goodnight, 63

Hat dein Vater Erfahrung im Geld anlegen?

Dein Vater darf dein Geld verwalten. Er kann es auf ein Sparbuch oder ein Konto legen. Es aber anlegen und verspekulieren darf er nicht. So viel Geld wirst du kaum gespart haben, dass man es anlegen kann. Bevor ich das zulassen würde wäre ich beim Jugendamt oder bei einem Anwalt. Mein Mann ist Börsianer und hat sicher niemals das ersparte Geld unserer Kinder angelegt.

Kommentar von theweekndx ,

Er legt als Hobby gerne Geld an und beschäftigt sich mit der Börse. Ich finde es so ungerecht und weiß nicht was ich machen soll, ich darf nicht einkaufen gehen... Er meint aus mir wird nichts wenn er es nicht anlegt.

Kommentar von Goodnight ,

Seinem Hobby kann er mit seinem Geld frönen, nicht mit deinem. Man darf an der Börse nur den Teil seines Geldes anlegen den man auch bereit ist zu verlieren. Alles andere ist unvernünftig. Du bist nicht bereit dein Geld zu verlieren, also darf er das nicht!

Kannst mir glauben, wir haben schon einige Börsianer erlebt, die alles verloren haben,  weil sie sich nicht an die simpelsten Regeln gehalten haben. Einige haben sich das Leben genommen.

Dein Vater ist ein Spieler, wehre dich!!

Kommentar von Goodnight ,

Mein Mann hat gerade die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und die Bemerkung von sich gegeben: "Dein Vater ist Spielsüchtig."

Kommentar von KevinHSouchon ,

bwahahahahah, ihr beide habt euch echt gesucht und gefunden, hahahahahhaha

börsianer, hahahahaha

hilfsarbeiter, trifft es eher, wahrscheinlich pflegehelfer

Kommentar von Goodnight ,

Du musst das ja wissen.. LOL

Kommentar von theweekndx ,

Er meinte es ist das beste für mich und ich werde ihm danken, anstatt es für Klamotten und andere Dinge auszugeben..

Kommentar von Goodnight ,

Er tut nicht das Beste für dich, dagegen kann man sich erfolgreich wehren. Du kannst mit dem Jugendamt oder einem Anwalt erreichen, dass dein Geld auf ein Sperrkonto geht bis du 18 bist.

Kommentar von Fraganti ,

Stimmt genau, hör auf Deinen Vater und nicht auf irgendwelche Typen aus dem Internet. 

Antwort
von AriiiiZonaaa, 65

Dein Vater hat aber recht, später nützt dir das Geld viel mehr als jetzt. Und indirekt ist das Geld ja sowieso ihm...:)

Kommentar von theweekndx ,

Ich habe für das Geld gearbeitet...

Kommentar von AriiiiZonaaa ,

Ja... du kannst versuchen ihn zu überzeugen aber ich würde es lassen, später wirst du das Geld mehr brauchen

Kommentar von Goodnight ,

Das Geld gehört auch indirekt nicht dem Vater!!

Kommentar von AriiiiZonaaa ,

ja doch wenn sie es sich nicht selbst erarbeitet hätte würde das Geld ja ihrem Vater gehören...

Antwort
von KevinHSouchon, 49

wenn du minderjährig bist, darfst du das über dein geld nicht entscheiden, sondern die, die dafür die berechtigung haben


klassisch deine eltern

du kannst sogar das geld durch arbeit verdient haben, spielt gar keine rolle, deine eltern entscheiden darüber, wenn sie wollen

Kommentar von Goodnight ,

Sie dürfen es aber nicht verspekulieren. Das aber genau will der Vater.

Kommentar von KevinHSouchon ,

was für spekulieren, das ist eine geldanlage, die der vater wählt

Antwort
von Fraganti, 44

Weil er den Durchblick und Recht hat. Nein, bis du mündig bist, sind deine Eltern dafür zuständig deine Finanzen zu überwachen. 

Kommentar von Goodnight ,

Den Durchblick hat er sicher nicht, sonst würde er nicht mit dem Geld seines Kindes spekulieren wollen.

Kommentar von Fraganti ,

Höre doch einfach auf zu fantasieren. 

Niemand hat etwas von spekulieren gesagt. Das Geld wird für das Kind angelegt. 

Kommentar von KevinHSouchon ,

ohne witz

"mein mann ist aber börsianer, der hat gesagt, dass dein vater spielsüchtig ist, 11elf!!!!!"

hahahahahahahha

Antwort
von Tina212, 48

Er denkt an deine Zukunft wen du nicht daran denkst wer sonst ! Er will das du später Geld hast zum Überleben!!Das finde ich lieb von ihm !!

Kommentar von Goodnight ,

Das ist nicht lieb sondern fahrlässig!

Kommentar von KevinHSouchon ,

du hast heftige probleme, mädchen

Antwort
von hansiklein123, 44

wie alt bist du, was sagt deine mutter, was hast du gearbeitet?

Kommentar von theweekndx ,

Ich bin 16, meine Mutter findet es auch nicht gut aber die beiden sind geschieden und ich habe bei einem Unternehmen gearbeitet und bei meiner Tante geputzt. Halt Schülerjobs...

Kommentar von Goodnight ,

Dann soll deine Mutter jetzt Verantwortung übernehmen und dich schützen!!!

Kommentar von hansiklein123 ,

wohnst du bei mutter oder vater?

inwieweit darfst du über dein taschengeld entscheiden.

es scheint mir das du mit deinem vater wenig kommunizieren kannst - wusste er das du jobben gehst und dir geld verdienst? und dannhast du es ihm erst mal gegebn drauf aufzupassen, und jetzt wo du einkaufen möchtest davon gibt er es dir nicht?

Antwort
von Gernspieler, 27

Wenn Du minderjährig bist, dann darf er über Dein Geld entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community