Frage von Eshda, 125

Mein Vater verbietet mir einen Freund, was soll ich machen?

Guten Abend. Ich bin 16 Jahre alt, ein Mädchen und mein Vater verbietet es mir einen Freund zu haben und auch generell den Kontakt zu Jungs. Er meint, dass ich erst einen Freund haben darf, wenn ich einen vernünftigen Job habe. Ich habe jedoch seit einen Monat einen Freund und bin mehr als glücklich mit ihm. Er hört mir zu und baut mich auf. Er liebt mich aufrichtig. Mein Vater weiß nichteinmal, dass ich einen Freund habe, weil ich mich ehrlichgesagt gar nicht traue es ihm zu sagen. Ich hatte schonmal einen Freund, mit dem ich über 2 Jahre zusammen war, aber auch davon wusste er nichts. Mein jetziger Freund weiß von dem ganzen Spektakel und bleibt trotzdem bei mir und versucht mich so gut wie möglich zu unterstützen. Ich halte dieses Versteckspiel vor meinem Vater einfach nichtmehr aus. Im Übrigen weiß meine Mutter alles und macht das ganze mit mir mit, damit ich glücklich bin. Sie hat schonmal versucht meinen Vater auf das Thema Jungs anzusprechen, aber es ist Hoffnungslos. Meine Schwester sitzt im selben Boot wie ich.

Antwort
von zippo1970, 64

Tja...das ist schwierig....

Ich bin selbst Vater von 2 Töchtern. Und werde "solche" Väter nie verstehen.

Ich weiß fast nicht was ich dir raten könnte. Normal würde ich sagen: "Reden hilft"! Aber vernünftigen Argumenten scheint dein Vater ja nicht sehr aufgeschlossen zu sein. Und du schreibst selbst, das es hoffnungslos ist.

Du kannst nur versuchen, dich mit deiner Mutter, und deiner Schwester zu verbünden, und ihn ständig zu bearbeiten, bis er entnervt aufgibt.

Tut mir leid.... was besseres fällt mir dazu nicht ein.....

Alles Gute!

LG :-)

Kommentar von Eshda ,

Danke für Ihre Hilfe und ich hoffe, dass das klappen wird.:/ Irgendwann muss er ja mal verstehen, dass ich kein kleines Kind mehr bin..

Kommentar von zippo1970 ,

Es ist schwer für Väter, wenn die kleine Prinzessin erwachsen wird. Aber er muss halt einsehen, dass du kein Kind mehr bist, und lernen dir zu vertrauen, wenn er an deinem Leben teilhaben will.....

Kommentar von Eshda ,

Ja, das seh ich auch so. Das Ganze hat mich nun motiviert und ich denke, dass ich es ihm selbstbewusst und entschlossen sagen kann, wodurch er wohl eher den Eindruck bekommt, dass ich auf mich aufpassen kann und erwachsen werde.:)

Kommentar von zippo1970 ,

Ja sag es ihm....Man will doch auch keinen Menschen den man liebt belügen.... Aber vielleicht sagst du es ihm besser zusammen mit deiner Mutter.....

Weißt du....als meine älteste Tochter mir erzählte das sie einen Freund hat, war sie 14. Ich war nicht sehr erfreut. "Viel zu jung....sie sollte sich auf die Schule konzentrieren....." Ich hatte Angst das sie dann auch Sex haben will, und...und....und....

Meine Frau machte mir klar, dass ich sie 14 Jahre lang erzogen hatte, ihr meine Werte beigebracht habe, und das wenn ich ihr jetzt nicht vertraue, ja auch meine Erziehung in Frage stelle.....

Wenn man dann seinem Kind verbietet, einen Freund zu haben, zwingt man es ja praktisch zu Lügen und Heimlichkeiten.

Ich wünsch dir von Herzen viel Glück, und das alles Gut wird!!!!

:-)

Antwort
von Zeitnot, 57

Es muss in jedem Fall versucht werden, das Gespräch mit deinem Vater zu suchen. Das wird vielleicht am besten funktionieren, wenn du deinen Freund und vor allem deine Mutter dabei hast, damit diese beruhigend auf ihn einwirken. 

Du solltest in dieser Situation auch Verständnis für deinen Vater haben, auch wenn sein Verhalten alles andere als richtig ist. Er möchte schließlich nur das beste für seine Tochter und macht sich wahrscheinlich große Sorgen, dass dir etwas widerfährt o.ä.

Du solltest deinen Vater dann fragen, was für ihn dagegen spricht, dass du in diesem Alter einen Freund hast, ihn wirklich nach Argumenten fragen und ihn nicht ausweichen lassen. Dann solltest du ihm deine Argumente vorlegen, ihm erklären, wieso es aus deiner Sichtweise anders aussieht. Du oder deine Mutter sollten ihm vielleicht nahelegen, dass du nun auch in einem Alter bist, in dem eine Beziehung zur wichtigen seelischen Entwicklung gehört.

Ich empfehle dir auch, ihm deinen Freund vorzustellen, damit er sich selbst ein Bild von ihm machen kann, um seine Vorurteile / Ängste / Befürchtungen beiseite legen zu können.

Das wichtigste ist wirklich Ruhe zu bewahren, Verständnis zu zeigen und mit Bedacht vorzugehen.

Kommentar von Eshda ,

Danke für deine tolle Antwort! Diese Antwort erscheint mir sehr hilfreich, Danke.

Kommentar von Zeitnot ,

Gern geschehen! :-) Ich wünsche dir wirklich viel Glück !!

Antwort
von MirlieB, 78

Ich denke deine Mutter sollte noch mal versuchen mit ihm zu sprechen. Vor allem sollte sie versuchen herauszufinden, was der Grund dafür ist ohne ihn erstmal ändern zu wollen. Vielleicht hat er Angst dass du schwanger wirst, oder hat Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass du erwachsen wirst.

Kommentar von Eshda ,

Er vertraut mir nicht ganz, was Vergütung angeht, obwohl ja eigentlich schon alt genug bin, um zu wissen, was passiert, wenn ich da nicht gut genug aufpasse und mein Freund ebenso.:(

Kommentar von MirlieB ,

Wenn die Verhütung das Problem ist, sprich mit ihm. Ihr könnt es ja erstmal ganz keuch angehen lassen, dass dein Freund nicht über Nacht bleibt und so. Wenn dein Vater ihn ne Weile kennt, wird er vielleicht lockerer.

Kommentar von Eshda ,

Ja, das kann natürlich sein. Ich hoffe sehr, dass es klappt. :)

Antwort
von luise89, 42

Väter machen sich immer sorgen um ihre Töchter aber manchmal hilft es wenn sie den Freund kennenlernen und merken das der Typ vernünftig ist. Dein Vater will einfach nicht, dass du verarscht oder verletzt wirst.

Kommentar von Eshda ,

Das könnte möglich sein, aber der Hauotgrund ist, weil er mir in Sachen Verhütung nicht vertraut. Dabei weiß er ja gar nicht wie vertrauenswürdig ich da bin, weil er es mir von vorne herein verbietet einen Freund zu haben...

Kommentar von luise89 ,

Naja klar, dein Vater hat Angst das dir etwas passiert und noch schlimmer findet er wahrscheinlich die Vorstellung das du dich, wegen eines Jungen, einen Moment nicht im Griff hast und schwanger wirst oder so.

Antwort
von MavenCamo, 67

Sag das es dir egal ist? Ich denke mit 16 ist man wohl mehr als alt genug für eine Beziehung. Ich glaube ehr weniger das dein Vater dir dafür dein Kopf abreißt. Sag ihm einfach das du einen Freund hast und es dir egal ist was er sagt weil es dich glücklich macht.

Kommentar von Eshda ,

Schön wäre es, wenn das Ganze so einfach wäre. Ich liebe meinen Vater und habe Angst ihn deswegen zu verleiren.:(

Kommentar von MavenCamo ,

Ich denke ehr weniger das du deinen Vater mit dem du zusammen lebst verlierst. Du schaffst das schon. :) 

Kommentar von Eshda ,

Ich hoffe es, aber Danke erstmal.:/

Antwort
von DrBanner567, 31

Dein Vater ist komisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community