Frage von AnelimZnappus, 96

mein Vater trinkt wieder heimlich Alkohol?

Hi liebe Community! ich hatte schon alles genaustens erklärt doch ich hab die frage ausversehen weggemacht:-|(bin etwas durch den Wind),deswegen hier die kurzfassung. Ich glaube mein Vater trinkt heimlich Alkohol,dass allein wäre ja nicht prickeld doch er war mal alkoholiker. und zwar ein starker! Ich war da noch ein baby wo er sich Therapieren gelassen hat. doch meine Mum meinte wenn er wieder nur ein schluck trinkt wird er wahrscheinlich wieder süchtig(hatten Projektwoche über Drogen und Alkohol hab deswegen gefragt wie das ist). Ganz kurz wie ich drauf gekommen bin. hab ein teil vom deckel einer Alkoholflasche gefunden im wohnzimmer gefunden. und dann halt wie sachen wie alkoholgestank an klammotten(auch der kleiderschrank), heute abend hab ich das ein bischen mehr realisiert(immer noch nicht wirklich obwohl ich das schreib) er hatte ein art hick war agressiv(hatte angst das er mich schlägt) geht alle fünf minuten auf klo, ist verwirrt in mein zimmrr gekommen hatt sich umgeguckt und meinte nach ner ewigkeit gute nacht. denkst ihr er trinkt wieder Alkohohl ich will es einfach nicht glauben;(. und was soll ich tun ich bin hier allein mit meinem vater (eltern sind getrennt und mein bruder ist bei mriner Mutter)soll ich zu meiner Mutter gehen und es iht auch sagen? hab gerade Angst einzuschlafrn bleibe deswrgen aufjedenfall wach. was soll ich machen?! Danke im Vorraus für jede Antwort!!!

Antwort
von Ille1811, 44

Hallo!

Wende dich mit deinen Befürchtungen mal an Nacoa.de. Die bieten Montags die Möglichkeit, dort anzurufen und Dienstags einen Chat für Kinder von Alkoholikern.

Du kannst auch mal auf der Webseite Al-Anon.de stöbern. Al-Anon ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige und Freunde von Alkoholikern.

Einmal Alkoholiker, immer Alkoholiker. Das heißt, dass nach - egal wie langer Trockenheit - das erneute Alkoholtrinken zum Rückfall führt.

Antwort
von Gazi200, 43

Wenn er betrunken sein sollte, lass ihn lieber in Ruhe und morgen wenn er wieder nüchtern ist sprichst du ihn darauf an. Langsam und machst ihn Aufmerksam auf deine Sorge um Ihn und um deine Angst vor Ihm, wenn es sich wiederholt bleibt wohl nur die Flucht zu der anderen Erziehungsberechtigten Person.

Du bist ja nicht verantwortlich für ihn sondern er für dich.

Antwort
von Thiamigo, 27

Wichtig!!!! rede mit deiner Mutter darüber.

Antwort
von WosIsLos, 46

Schlaf erst mal und besprich dich bald in Ruhe mit deiner Mutter.

Antwort
von Yannie3, 46

Du solltest wirklich mit deiner Mutter darüber reden und deine sorge ansprechen. Ihr könnt zusammen nach einer Lösung suchen. Ich denke sie hat mehr Einfluss auf deinen Vater. 

Antwort
von ObiCumKenObi1, 11

würd mir stinken wenn ich du wär

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten