Mein Vater treibt mich in den Wahnsinn wegen einer Katze was soll ich bloß tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Katzen sind sehr freiheitsliebende Tiere und suchen sich ihre Schlafplatze selbst aus. Keine meiner Katzen hätte es akzeptiert, wenn ich sie gezwungen hätte irgendwo zu schlafen oder in einem Raum zu sperren. Natürlich attackieren sich die  beiden manchmal, das ist aber völlig normal, menschliche Geschwister raufen auch miteinander.

Ich würde euch raten nachts die Türen alle offen zu lassen, im Idealfall liegen die beiden zusammen und kuscheln und seine lässt dich dann in Ruhe, denn durch dieses Verhalten will sie dir auch zeigen, dass sie mit deinem Verhalten nicht einverstanden ist. Lasst ihnen ihren Freiraum, dann ist bestimmt auch das Verhältnis zwischen dir und deinem Dad wieder besser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann auch an dem Alter liegen, das sie noch so verspielt ist. Das hatte ich mit meinem Stinker auch. Das hat sich nach der Kastration ein wenig gelegt und mittlerweile ist er auch schon ein alter Mann, so das er dadurch auch noch mal viel ruhiger geworden ist.

Verstehn tu ich an der Stelle nicht, warum du dein Mietze nachts einsperren musst, während der Coonie durch die Gegnd laufen kann...

Versuche dich mal in der Sache (ggf. mit ner dritten "neutralen" Person) mit deinem Vater an einen Tisch zusetzten undversuche i hm zu erklören, das du nicht durch schlafmangel deine zukünftige Ausbildungstelle riskieren möchtets. Desweiteren, dauerte es LAAAANGE bis man ein Katze erzogen hat, was nicht heisst das sie dann immer daruf hört...

Wichtig ist das du dich mit deinem Vater an einen Tisch setzt und versuchst ihm mit deutlichen, aber freundlich und ruhigen Worten zu erklären, was bei dir los ist. Und ihr eine Lösung findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penelopexoxo
27.02.2016, 19:39

Das habe ich schonnal einmal getan und er war einverstanden seine Tür zu schließen das beide Katzen im Flur sind und dann plötzlich doch nicht. Ich habe dann was gemeines getan ich habe vorgetäuscht sie weg zu geben,und er fing an zu weinen und zu betteln das sie bleibt und das die Katzen im Flur schlafen. Ich habe mich bei ihm entschuldigt und ihm erklärt was mein "Plan" war. Er hat es nun eingesehen...

0

Ich will dir nicht zu Nahe treten - bitte icht böse sein-

aber ich frage mich : Warum überlegt man sich diese Dinge nicht vorher.

Katzen sind Lebenwesen und auf Knopfdruck reagieren sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penelopexoxo
26.02.2016, 12:56

Das kam von ihm ja aus heiterem Himmel 

0

Hab ichs überlesen? Aber warum will er überhaupt das sie bei dir schläft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penelopexoxo
26.02.2016, 12:55

Er meint sie würde seine Katze nicht in Ruhe lassen 

0

Was möchtest Du wissen?