Frage von Totti180679, 32

Mein Vater muss jetzt in ein Pflegeheim .Beide haben sich ein gutes Polster auf Seite geschafft. Angenommen sie würden jetzt das Geld in der Spielhalle lassen?

Normalerweise sollten Schenkungen 10 Jahre her sein. Wie sieht es denn bei einer plötzlichen Spielsucht aus?

Antwort
von cleverino, 14

Eine "Spielsucht" muss von jemandem bestätigt werden. "Normalos" gehen i.d.R. nicht tausende von Euro verzocken, erst recht nicht, wenn es sich um ältere Menschen handelt, die alleine schon zu Hause nicht mehr klarkommen. Die vom Amt sind nicht doof. Bewegungen von Geld, lassen sich übrigens auch nachvollziehen...

Antwort
von turnmami, 27

Für wie blöd hältst du das "Amt", das ein Pflegebedürftiger, der ins Heim muss, auf einmal alles Geld in der Spielhalle verprasst??

Das haben schon viele vor dir versucht!!

Kommentar von Totti180679 ,

Erstmal, vielen Dank für die schnelle Antwort!   Warum sollte meine Mutter nicht Spielsüchtig sein?   Ist doch schließlich ihr Geld .

Aber verstehe was du meinst!  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten