Frage von Kissibaer1203, 167

Mein Vater ist wegen einem Selbstmordversuch im BKH, er hat sich die Pulsadern aufgeschlitzt. Seine Wohnung ist sehr verwahrlost. Was soll ich machen?

Hallo ich habe eine Frage, mein Vater hat sich die Pulsadern aufgeschnitten er ist jetzt in einem BKH untergebracht. Das ist schon schlimm genug, aber ich musste feststellen, das seine Wohnung total verwahrlost ist er hat mindestens 6 Monate keine Post mehr geöffnet und der Strom wurde abgestellt. Dann habe ich auch noch erfahren, das er die Blomben von den Stadtwerken schon mehrmals entfernt und den Strom trotz Sperrung weiter benutzt hat. Jetzt will er einfach sofort nach Hause gehen. Meine Frage ist jetzt darf er das so einfach und wir die ganze Familie sind eigentlich der Meinung das er dringend in ein Pflegeheim oder ähnliches kommen sollte da er alleine nicht mehr klar kommt. Habt ihr vielleicht eine Ähnlichkeit Erfahrung oder könntet ihr mir ein paar Tipps geben. Vor allem denke ich auch das er wahrscheinlich auch noch eine Strafe zu erwarten hat zwecks dem Stromdiebstahl weiß jemand was da auf ihn zu kommt und ob man nach so einer Geschichte den Strom überhaupt wieder auf bekommt???? Liebe Grüße

Antwort
von Nudel307, 167

Ich würde am Amtsgericht nachfragen, ob es möglich ist eine einstweilige Vormundschaft für Ihn zu bekommen. Er müsste entmündigt werden. Dann habt ihr das Aufenthaltsbestimmungsrecht und könnt ihn einweisen, bis er wieder bei sich ist. In der Zeit müsst ihr die Wohnung auf Vordermann brignen und seine Probleme klären, das wird er alleine nicht schaffen und er würde wieder direkt in die Probleme einsteigen.

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Vielen Dank genau so sehe ich das auch ich möchte ihn ja nicht schaden sondern helfen. Die Wohnung dürfen wir von der Polizei aus noch nicht betreten

Kommentar von Nudel307 ,

Frag nochmal nach, aber ich glaube, wenn ihr die vormundschaft habt, dann dürft ihr.

Antwort
von Muellermaus, 120

Nach einem Selbstmordversuch werden die meisten Patienten erst einmal psychisch betreut und zwar  in einem Rehahaus für psychisch Kranke. 

Je nachdem wie die Behandlung anschlägt, wird dort entschieden, ob eine Entlassung nach Hause überhaupt möglich ist.

Also sprecht mit den Ärzten und fragt dort nach, wie es nun mit dem Vater weitergehen soll, denn nur sie können entscheiden, ob eine Heimaufnahme notwendig ist,

Antwort
von KevinErdogan, 113

man merkt direkt, dass ihr die richtigen probleme in den vordergrund rückt

wenn ihr ihn in ein heim packt, bringt er sich da um und es wird wohl funktionieren

ihr solltet euch vielleicht mehr um ihn kümmern?

so als familie, dein vater wollte sich gerade töten und eure größte sorge ist der bekackte strom?

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Ja darum geht es ja wenn er nach Hause darf kann ich ihn wohl schlecht in eine Wohnung ohne Strom und warmes Wasser stecken. Wie soll er denn auskommen ohne Strom kann man schlecht leben denke ich. Und wir kümmern uns sehr wohl um unseren Vater ich war nur leider selbst lange Zeit im Krankenhaus da ich krank war. Das Problem ist nur das diese blöden Stadtwerke absolut nicht mit sich reden lassen. Die wollen keinen Strom mehr liefern auch wenn wir alles bezahlen. Und ich glaube auch Du würdest Deinen Vater nicht in einer Wohnung ohne Strom hausen lassen.

Kommentar von KevinErdogan ,

ne, ich würde ihn dann in meine wohnung zb holen, ist toll, oder?

wie oft war denn in den 6 monaten einer von euch bei ihm, du schriebst von familie, wirst ja nicht nur du sein?

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Das habe ich ihm natürlich schon vorgeschlagen, aber das möchte er nicht er mag in seine eigene Wohnung zurück. Außerdem finde ich es gar nicht schlecht wenn er noch ein bißchen von professionellen Psychologen betreut werden würde damit diese ihn erstmal wieder aufbauen können. Ich möchte ihn auf keinen Fall für immer in ein Heim abschieben. 

Antwort
von Midgarden, 91

Geht aufs Amtsgericht und sprecht mit dem Rechtspfleger, der kann Euch sinnvolle Ratschläge geben

Und die sind nötig - denn aus der Ferne wissen wir natürlich nicht, welchen Hintergrund die Handlungsweisen Eures Vaters haben und Menschen müssen schon sehr verzweifelt sein, um so zu reagieren

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Sein Kommentar war das er das eben wegen diesem blöden Strom gemacht hat. Ich verstehe auch nicht warum er uns nichts gesagt hat wir hätten das regeln können. Ich denke er wollte uns nicht belasten.

Kommentar von Midgarden ,

Das war sicher nicht sein "Kommentar", sondern seine Ausrede - Eure Hilfsbereitschaft und sein Gefühl davon waren offensichtlich nicht deckungsgleich

Und er muß ja wohl tatsächlich sehr allein gewesen sein, wenn niemand gemerkt hat, das er (oder seine Wohnung) verwahrlost

Wie fühlt es sich wohl an, wenn niemand mehr anruft oder an der Haustür klingelt - für jemanden, der sich bis dahin vielleicht täglich um andere gekümmert, durch seine Arbeit u.a. für andere gesorgt hat?

Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. der Mohr kann gehen

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Das ist nicht wahr, wir haben jeden Tag telefoniert und er hat mich auch oft in der Klinik besucht, da war von Verwahrlosung überhaupt keine Spur er war sehr gepflegt. Und hatte immer gute Laune. Leider konnte ich ihn nicht besuchen, da ich sehr lange im Krankenhaus bleiben musste und anschließend war ich auf einer Krebs Kur an der Ostsee mein Vater wohnt in Baden-Würtenberg wie hätte ich denn das machen sollen? Ich habe auch eine kleine Tochter die hat er auch oft besucht. Und wenn jemand von der Familie zu ihm in die Wohnung zu Besuch kommen wollte, hat er immer abgewimmelt und gesagt das er kommen möchte. 

Antwort
von Tim2k12, 81

Finde es traurig, dass es soweit gekommen ist. Hat denn keiner etwas von euch bemerkt, dass es ihm so schlecht geht?

Finde es das allerletzte das ihr nur daran denkt ihn in ein Heim zu stecken.

Kommentar von Kissibaer1203 ,

Ich hätte Krebs und war darum sehr lange im Krankenhaus, kurz bevor er das gemacht hat war er noch bei mir und völlig normal. Ich möchte ihn auf keinen Fall in die Wohnung zurück stecken weil die den Strom nicht weiter liefern wollen selbst wenn wir bezahlen. Ich denke das er vorübergehend in ein Heim sollte bis wir das Problem lösen können sonst verzweifelt er gleich wieder

Kommentar von adianthum ,

@Tim2k12

Verurteile niemals Jemanden oder Etwas, solange du nicht die Hintergründe kennst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community