Frage von Vermieter999, 65

Mein Vater ist verstorben. Meine Mutter lebt noch. Mutter von Papa lebt noch. Wer würde was wie im Todesfall von Oma erben. Ich oder meine Mutter?

Mein Vater ist verstorben. Meine Mutter lebt noch. Mutter von meinem Vater lebt noch. ? Wer würde was wie im Todesfall von Oma ( Mama von meinem Papa ) erben? Ich oder meine Mutter ? Und zu welchen Teilen ?

Es gibt KEIN Testament, also ist die Frage wie die gesetzliche Erbfolge ist.

Meine Oma hat keine weiteren Kinder und auch ich bin Einzelkind.

Ich bin volljährig.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von miboki, 30

Deine Mutter erbt nur, wenn sie im Testament der Oma bedacht ist. Die gesetzlichen Erben sind die Kinder und - wenn diese nicht mehr leben - deren Kinder. Bist Du im Erbfall noch minderjährig, darf Deine Mutter das Erbe zur Sicherung Deines Lebensunterhaltes verwenden. 

Kommentar von TomRichter ,

> Bist Du im Erbfall noch minderjährig, darf Deine Mutter das Erbe zur Sicherung Deines Lebensunterhaltes verwenden.

Nö. Siehe BGB 1640ff

Lediglich die Erträge des Vermögens dürfen die Eltern verwenden.

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 9

Bei der gesetzlichen Erbfolge erbt der Ehegatte des Erblassers sowie die Angehörigen nach Ordnungen.

Bei der 1. Ordnung erben die Kinder zu gleichen Teilen und falls verstorben deren Kinder diesen Anteil wiederum zu gleichen Teilen. Sofern sie da alleine sind, erben sie allein.

Deine Mutter, also die Witwe des Kindes des Erblassers kommt in der gesetzlichen Erbfolge nicht vor.

Antwort
von wfwbinder, 13

So wie Du den Sachverhalt schilderst (Dein Vater Einzelkind, Du Einzelkind) bist Du der einzige gesetzlichE Erbe Deiner Ona (Paragraph. 1924 BGB) und somit Alleinerbe.

Deine Mutter ist mit der Oma nicht verwandt.

Antwort
von Grepolis66, 35

Als nächster Angehörige würdest theoretisch du zumindest einen pflicht anteil bekommen... Glaube deine Mutter hat kein groses recht auf ein erbe da die beiden keinerlei Verbindungen haben du jedoch stammst unter anderem von der oma ab...
Wie ihr testament jedoch aussieht musst du schon sie fragen...

Lg grepolis

Ps: Alles ohne Garantie....

Antwort
von webya, 5

Bei der gesetzlichen ERbfolge erbst nur du. Deine Mutter ist nicht mit deiner Oma verwandt.

Antwort
von beangato, 25

Du würdest erben. Wieviel, weiß ich nicht. Es kann ja sein, dass es noch andere Nachfahren ausser Dir gibt.

Beispiel:

Dein Papa hatte Geschwister, die auch wieder Kinder haben.

Antwort
von Liesche, 21

Gesetzlicher Erbe bist Du als Ersatz für den verstorbenen Vater. Deine Mutter könnte nur durch ein Testament der Oma Erbin werden, dann hättest du immer noch Recht auf ein Pflichtteil, was die Hälfte vom gesetzlichen Erbe wäre.

Antwort
von brido,

Wenn der Vater nicht verzichtet hat zu Lebzeiten, Du. Nur den Pflichtteil wenn die Oma ein Testament gemacht hat und wen anderen  eingesetzt hat. 

Antwort
von Ronox, 8

Da deine Mutter nicht mit deiner Oma väterlicherseits verwandt ist, wärst du Alleinerbe, sofern deine Oma nicht (mehr) verheiratet ist.

Antwort
von Retrohure, 42

Hat die Oma weitere Verwandte? Also andere Kinder? Geschwister? Etc.?

Ich glaube, etwaiges Geld würde am ehesten deiner Mutter zufallen, dir gar nichts so lange du nicht volljährig bist, aber sicher bin ich nicht.

Kommentar von Grepolis66 ,

wieso die mutter? Ist die mutter hat doch mit der Familie des vaters keine Verbindung.... die tochter/ der sohn trägt ja gene der oma in sich oder nicht?

Kommentar von Retrohure ,

Ich weiß es auch nicht sicher, aber ich würde annehmen, dass die Ehegattin des Verstorbenen durchaus Ansprüche hat - sie erhält ja auch eine Witwenrente (60% glaube ich), eine ähnliche Regelung würde ich auch was dieses Geld betrifft erwarten.

Kommentar von Liesche ,

Witwenrente bekommt sie vom verstorbenen Ehemann, die Mutter des Ehemannes ist mit der Schwiegertochter nur verschwägert und somit keine gesetzliche Erbin.

Kommentar von Retrohure ,

Ok, wieder was dazu gelernt.

Kommentar von ichweisnix ,

Ich weiß es auch nicht sicher, aber ich würde annehmen, dass die Ehegattin des Verstorbenen durchaus Ansprüche hat

Nur der Ehegatte des Erblassers. Sprich beim Tod des Vaters war seine Ehefrau gesetzliche Erbin.

Die Withwenrente hat damit übrigens rein gar nichst zu tun, die bekommt die Witwe auch wenn sie nicht Erbe ist.

Witwenrente bekommt sie vom verstorbenen Ehemann,

Nö, von der Rentenversicherung :). Die Ansprüchen hängen natürlich von den Einzahlungen des Ehemanns ab.

Kommentar von Grepolis66 ,

Das Deutsch ^^ Sorry :D

Kommentar von Retrohure ,

Kein Ding, hab alles verstanden - war jetzt auch nicht großartig falsch oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten