Frage von AtlasLady, 45

Mein Vater ist nie stolz auf mich sondern macht mir nur Vorwürfe?

Hallo, ich bin 17 und weiblich. Ich habe eine ältere Schwester (sie ist 20) und einen jüngeren Bruder (16) und ich hasse meinen Vater einfach nur abartig. Es ist kein Hass ohne Grund. Es ist ein Hasse, der sich über viele Jahre hinweg entwickelt hat.

Naja, er hat nicht mal einmal in meinem Leben gesagt, dass er stolz auf mich ist, geschweige denn, dass er mich Lieb hat. Stattdessen macht er mir die ganze Zeit Vorwürfe. Ich war zuerst auf der Hauptschule. Er meinte, als ich auf die Realschule gewechselt habe, "ich habe nie erwartet, dass du es schaffen würdest". Er hat mich nie unterstützt. Dann habe ich dieses Jahr auf ein Gymnasium gewechselt. Es war ihm vollkommen egal. Es hat ihn nie interessiert.

Er kritisiert mich nur die ganze Zeit, dass ich an allem selber Schuld bin, wenn ich eine schlechte Note schreibe, oder als ich gemobbt wurde. Er kritisiert mich, dass ich Vegetarierin bin und gefälligst Fleisch essen soll. Er hat mich gezwungen den Führerschein zu machen, obwohl ich das von Anfang an nicht wollte. Für ihn bin ich einfach nur das dumme 2. Kind. Die zweite Tochter, die nicht annähernd so toll ist, wie die erste. Er traut mir nichts zu und verunsichert mich oft auch. Die einzige, die mir etwas halt gibt ist meine Mutter.

Sie meint immer, ich soll es nicht an mich heran lassen und nimmt mich in den Amr, wenn er mich beim Abendessen mal wieder angeschrien hat. Sie ist die einzige, die mich mal tröstet und mich in den Arm nimmt. Doch wenn sie nicht da ist, ist es immer schlimm. Dann schreit er mich an. Mein Bruder hockt wortlos daneben und ich heule beinahe. Das Ganze geht schon mehrere Jahre und ich hasse ihn mittlerweile. Freundinnen von mir meinten, dass ich noch nie etwas positives über ihn gesagt habe. Daraufhin habe ich gesagt, dass es nichts gibt.

Ich kann einfach nicht mehr. Ich will einfach nur noch weglaufen. Was kann ich noch tun? Ich fühle mich einfach so Hilflos.

Antwort
von Berlinfee15, 28

Hello,

Deine Hilflosigkeit gibt Deinem Vater wahrscheinlich ein Gefühl der Stärke. Er ist der Herr im Hause und betrachtet Dich noch als Kleinkind, was noch nicht so richtig im Leben Bescheid weiß.

Dein Ansatz muss mit einem Selbstwertgefühl beginnen. Lass ihn brabbeln, denn verändern wirst Du ihn nicht. Hier sollte jedoch die offentsichtliche Unterstützung Deiner Mutter u. Geschwister einsetzen.

Möglicherweise bemerkt Dein Vater seine negativ Einstellung zu Dir nicht einmal.

Doch Deine Hassgefühle helfen Dir nicht weiter, bringen nur Kummerfalten,  ergeben keinen Respekt, der evtl. auf diese Art eingefordert wird.

Denke daran, das Du nicht ewig unter diesen Aspekten leben musst.

Alles Gute und Kopf nach oben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten