Frage von mrmonkels, 106

Mein Vater hat unser Haus verkauft. Was steht mir als einziger Sohn zu. Und was muss ich tun, um es zu bekommen?

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 46

Mein Vater hat unser Haus verkauft.

Unser Haus? Wie hoch war dein Kaufpreisanteil beim Kauf? Mit welchem Miteigentsanteil bist du darüber denn im Grundbuich vermerkt?

Was steht mir als einziger Sohn zu.

Das Recht, seinen Pflegeplatz und eine angemessenen Besattung zu bezahlen. Und an dem, was er nach Abzug aller Verbidlichkeiten mit seinem Tod noch hinterliesse, den zu deinem gesetz. Erbrecht hälften Pflichtteil in Geld zu fordern, so der vorhanden oder die Erben den aufbringen könnten.

Und was muss ich tun, um es zu bekommen?

Nichts. An der Verfügung seines Eigentums schuldet er ebensowenig deine Zustimmung noch Rechenschaft, wie du dir in deins reinreden lassen möchtest.

Und das könnte er ebengleich, denn schlisslich beerbt er dich, wenn du kinderlos und unverheiratet vor ihm versterben solltest. Verlangt er etwa, deinen Besitz schön fettzuhalten, damit er den absahnen kann? Oder gibst du dein Geld eher auch ungefragt aus?

G imager761

Antwort
von RobTop96, 103

20 % vom Verkaufspreis abzüglich Deinem Gewicht x 23, vorausgesetzt Du küsst die neuen Eigentümer. Das müsstest Du vorher erledigen; -)

Solange Dein Vater lebt und mündig ist, kann er mit seinem Besitz machen, was er will!

Antwort
von HelmutPloss, 88

Was heißt unser Haus? Was hat dir den davon gehört. Wenn du Miteigentümer warst oder bist, könnte es dein Vater gar nicht allein verkaufen. Wenn das Haus wie ich vermute ihm allein gehört, kann dein Vater es verkaufen wie er will. Und solange wie dein Vater lebt, hast du auch keinen Anspruch auf irgendwelche Anteile aus dem Verkauf.

Antwort
von Kosovo24, 106

Garnicht kannst du machen, was denkst du dir denn? Es sei denn du stehst im Testament von ihm ansonsten hast du keinen Anspruch wenn er es gekauft hat, kann er damit auch machen was er will & ist dir nichts schuldig.

Antwort
von BurkeUndCo, 65

Wem gehörte das Haus?

Wenn es deinem Vater (oder Deinen Eltern) gehörte, dann musst Du nichts bekommen.

Wenn Du aber imn Grundbuch eingetragener Miteigentümer warst, dann erhälst Du natürlich diesen Anteil.

Antwort
von lamarle, 96

Solange Dein Vater noch lebt, steht Dir nichts davon zu. Nach seinem Tod tritt die gesetzliche Erbfolge in kraft, es sei denn, es existiert ein gültiges Testament, wo Dein Vater anderes festgelegt hat.

Kommentar von hallo98863 ,

man kriegt aber zumindest seinen pflichtanteil, außer anders geregelt.

Kommentar von lamarle ,

Aber eben erst nach dem Tod des Erblassers. Da der Vater das Haus verkauft hat, ist anzunehmen, dass er lebt.

Antwort
von beangato, 47

Noch nichts. Dein Vater kann mit seinem Geld tun und lassen, was er will, solaage er lebt.

Danach kannst Du vlt. erben, wenn noch was da ist. Denn Dein Vater ist nicht verpflichtet, Dir überhaupt was zu hinterlassen.

Antwort
von Dackodil, 46

Dir steht überhaupt nichts zu. Wie kommst du auf so eine abstruse Idee.

Es war sein Haus, er hat es verkauft, der Erlös ist sein Geld, mit dem er machen kann was er will.

Wäre ja noch schöner.

Kommentar von Dackodil ,

...und wenn er es verjubelt und nichts mehr zum Vererben bleibt, ist das auch seine Sache und sein gutes Recht.

Antwort
von Allexandra0809, 62

Dir steht Dein Erbe zu, wenn Dein Vater gestorben ist. Vorher muss er Dir nichts geben.

Antwort
von tom691, 48

andere frage, mein Vater hat sein Gehalt bekommen, ich bin der einzige Sohn , also wieviel von der Kohle steht mir nun zu?

Kommentar von imager761 ,

Garnichts. In Ausbildung stehend, schuldet er Naturalunterhalt, also eine warme Mahlzeit, ein Dach über dem Kopf, Zugang zur Waschmaschine gegen Kostenbeteiligung für Kost und Logis. Volljährig und arbeitssuchend, kann er dich mit einem warmen Händedruck aus dem Hotel Papa ausschecken.

Kommentar von tom691 ,

stimmt, und wenn du den beitrag ganz gelesen hättest, hättst du meinen anderen post gesehen und wüsstest was ironie ist^^

Antwort
von tom691, 60

warum sollte dir was zustehen?

wenn das haus ihm gehört, dann kann er damit machen was er will

Antwort
von Lilimo, 32

Ganz geduldig warten bis Du änder Reihe bist. Und wenn Du Pech hast gibt er sein ganzes Geld aus und hinterlässt Dir Schulden.

Antwort
von PeterP58, 43

Dir steht nix zu! Hä? Wieso sollte auch? Da kannste nix machen - außer arbeiten gehen und Dir selber mal ein Haus kaufen/bauen.

Antwort
von biggie55, 50

Nichts steht dir zu,oder was denkst du??

So,wie es aussieht,lebt dein Vater noch,oder?

Und wenn er zu Lebzeiten alles ausgibt,bekommst du auch nichts,wenn er verstorben ist...


Antwort
von loewenherz2, 36

unser Haus ???

ich vermute doch mal "sein" Haus

oder wer hat es geerbt, gekauft, bezahlt ... steht im Grundbuch

Antwort
von PhoenixXY, 43

Dein Vater kann mit dem Geld machen, was er will. 

Antwort
von Schrader, 26

Nichts. Solange dein Vater lebt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten