Frage von Malmit, 34

Mein Vater hat neu geheiratet würden die Kinder aus erster Ehe mit erben?

Würden die Kinder aus erster Ehe automatisch mit erben wenn der Vater neu geheiratet hat und von erster Frau geschieden ist?Sie haben keine gemeinsamen Kinder.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sergius, 7

Eindeutige Antwort:  Bei gesetzlicher Erbfolge, d.h. wenn ihr Vater kein Testament hinterlässt, würde er von seiner (zweiten) Ehefrau zu 1/2 und von seinen leiblichen Kinder zu 1/2 (untereinander zu gleichen Anteilen) beerbt werden. Kinder seiner Ehefrau aus anderen ehelichen oder nichtehelichen Beziehungen gehören nicht zu seinen gesetzlichen Erben.  Aber: Ihr Vater könnte natürlich ungehindert in einem Testament andere Verfügungen treffen und zum Beispiel die Kinder seiner (zweiten) Ehefrau zu Erben einsetzen. Dann bliebe Ihnen als leiblichen Kindern nur der Pflichtteil, d.h. sie hätten einen Geldanspruch in Höhe der Hälfte des Wertes ihres gesetzlichen Erbteils. 

Der Vollständigkeit halber sei hinzugefügt, dass die gesetzliche Erbfolge der (zweiten) Ehefrau in Höhe von 1/2 voraussetzt, dass der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft besteht, d.h. praktisch, dass die beiden keinen Ehegüterrechtsvertrag geschlossen haben. Besteht z.B. vertraglich Gütertrennung würde die Ehefrau gesetzlich nur 1/4 erben, während die leiblichen Kinder ihres Vaters sich in diesem Fall die restlichen 3/4 teilen dürften. Ich hoffe, das ist für Sie verstehbar.

Antwort
von Herb3472, 25

Als leibliches Kind Deines Vaters bist Du (und ggf. Deine Geschwister) neben seiner neuen Ehefrau erb- und pflichtteilsberechtigt.

Antwort
von Tamtamy, 25

Ja, natürlich sind ALLE Kinder in gleicher Weise erbberechtigt (auch 'nichteheliche').

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten