Mein Vater hat Kindergeld ohne meinem (ü18, in Ausbildung) Wissen abgemeldet. Ist das rechtens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Geld steht deinen Eltern zu, insofern kann er da machen was er mag, allerdings ist er dir gegenüber Unterhaltspflichtig, insofern war das wahrscheinlich eine dumme Entscheidung für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es Sache deines Vaters bzw. deiner Eltern.

Wenn du aber nicht im Elternhaus lebst u. die Eltern keinen Unterhalt von mind. des Kindergeldes leisten, könntest du es mittels Abzweigungsantrag für dich selber beantragen.

Auch wenn du im Elternhaus lebst, evtl. beschäftigst du dich mal mit der Problematik und füllst die notwendigen Formulare aus und lässt sie vom Vater (oder Mutter) unterschreiben.

Kindergeld wird bei Berechtigung auch nachgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ist es das Problem deines Vaters, da er dann das Kindergeld nicht mehr bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine bezahlte Ausbildung machst hast du keinen Anspruch mehr auf Kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
22.08.2016, 11:10

In welchem Land?

0