Frage von liamarie16, 67

Mein ungeborenes Kind hat eine verdickte Nacken falte von 2,9 und einen leichten Rückfluss in der linken Herzklappe wird es das DS haben Bin erst 17 Jahre?

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 8

BellaBoo hat ja schon ausführlich und richtig geantwortet.

Weitere Untersuchungen

Die sichere Gewissheit über eine tatsächlich vorherrschende Erkrankung
der Chromosomen kann letztendlich nur eine Analyse der Chromosomen
liefern. Hierzu werden meist über die drei zuletzt genannten
Untersuchungen Zellen vom ungeborenen Baby entnommen.


machen tatsächlich nur dann Sinn, wenn das Ergebnis eine Konsequenz für dich hat, du also gegebenenfalls eine Abtreibung nach § 218 in Erwägung ziehen würdest. Anderenfalls würdest du mit den genannten Untersuchungen weitere Risiken für dich und das Ungeborene eingehen.

Vor jeder pränatalen Diagnostik, spätestens jedoch nach einem auffälligen Befund sollte ein verantwortungsbewusster Gynäkologe ein ausführliches Gespräch mit dir führen, damit du die Aussagekraft der Untersuchung auch einschätzen kannst. 

Schau dafür auch mal unter http://www.praenataldiagnostik-info.de/ und folgende Seiten.

Bei Verdacht auf einen Herzfehler solltest du nicht in einem Feld- Wald- und Wiesenkrankenhaus entbinden, sondern dir eine Klinik mit Perinatalzentrum zur optimalen Versorgung aussuchen.

Mach dich nicht unnötig verrückt, bisher sind das nur Anhaltspunkte. Suche nochmals das Gespräch mit deinem Frauenarzt und lasse dir jede Frage beantworten und verständlich erklären.

Alles Gute für dich!


Antwort
von BellaBoo, 34

Also eine verdickte Nackenfalte zeigt nur ein erhöhtes Risiko an. Bei meinem Neffen wurden damals 3,6 gemessen und er ist kerngesund. 2,5 gilt als Grenzwert damit noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden.

Weiterhin sind weitere Untersuchungen zu empfehlen. Hierzu zählen:

ein Triple Test (wird meist in Kombination mit der Nackenfaltenmessung durchgeführt)

ein FisH-Test

eine Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung)

eine Chorionzottenbiopsie

eine Nabelschnurpunktion

Die sichere Gewissheit über eine tatsächlich vorherrschende Erkrankung der Chromosomen kann letztendlich nur eine Analyse der Chromosomen liefern. Hierzu werden meist über die drei zuletzt genannten Untersuchungen Zellen vom ungeborenen Baby entnommen.

Dre Rückfluss im Herzen kann sich noch "auswachsen" oder man operiert nach den Geburt, wenn da noch ein Problem vorliegt.

Antwort
von Nele15, 8

Alles kann -nix Muss

ich persönlich verteufle die Pränataldiagnostik

denn wie oft ist bei einer Fruchtwasserpunktion ein falsch positives ergebnis rausgekommen --das Kind-hart gesagt-wurde abgetrieben --und es war gesund---

Vertrau auf dein Bauchgefühl-habt Gespräche mit Humangenetikern---

Euch alles alles Gute---

wir haben auch in einer ähnlichen Situation gesteckt

Antwort
von BabyBaylee, 9

Was hat das Alter der Mutter mit dem gesundheitlichen und geistlichen Zustand des Kindes zutun? Lass dich einfach weiter untersuchen. Wenn du davor Angst hast, dein Kind könnte dir "zu schwierig" werden, dann lass dir g sagt sein, dass jedes Kind es wert ist geliebt und umsorgt zu werden! Man wächst in die Mutterrolle rein - auch mit einem DS Kind.

Antwort
von Pfaffenhofener, 15

Wir wissen nicht, ob du erst 17 Jahre bist. Ansonsten laß einen Fruchtwassertest machen, dann hast fu Klarheit über einen möglichen Gendefekt. Momentan ist es nur Kaffeesatzleserei.

Antwort
von lindgren, 30

Das muss dir dein Arzt beantworten können. Ist denn ein Fruchtwassertest geplant? Nur das kann sicher Auskunft geben.

Antwort
von dafee01, 33

Diese Frage kann dir dein Frauenarzt beantworten.

Kommentar von BellaBoo ,

Diese Frage kann ihr ohne weitere eingehende Tests nicht mal ein Genetiker beantworten...ich glaube, sie wollte einfach auch gesagt bekommen, das es sein kann, aber nicht muss...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten