Frage von Samu97, 23

Mein Trainer verdibt mir den Spaß am Fußball, soll ich deshalb aufhören?

Hey, vielleicht ist das ja ein banales Problem das ich habe, aber ich liebe Fußball und spiele seit über 12 Jahren aktiv im Verein. Jetzt fängt die dritte Saison unter meinem jetztigen Trainer an, jedoch komme ich mit ihm nicht so gut zurecht, oft versteht er nicht das ich kein Profi bin und mich noch auf andere Sachen wie Schule, Arbeit und mein anderes Hobby (Feuerwehr) konzentieren muss. Das ich neben Fußball auch noch in der Feuerwehr aktiv bin hat er eh nie akzeptiert. Nun habe ich das Problem das ich die ganze letzte Saison fast jedes Spiel gespielt habe und wir es bis zur Aufstiegsrunde geschafft haben. Vor den beiden Aufstiegsspielen haben wir eine Mannschaftsbesprechung gemacht, inder er mir vor allen den Vorwurf gemacht hat, die Manschaft wäre unsicher wenn ich spiele und das ich vieles falsch mache. Aber ganz ehrlich, das hätte er mir früher sagen können und mir erklären können wie ich es richtig mache, oder nicht? Jetzt zum Anfang der neuen Saison bin ich nicht merh in der Startelf, sonder jemand aus der zweiten Mannschaft spielt auf meiner Position. Ich habe kein Problem auf der Bank zu sitzen, aber ich wüsste halt gerne warum und was ich besser machen kann, doch da kommt wieder das Problem das mein Trainer wohl ein Problem mit mir hat und nicht mit mir redet. Ich weiß nicht merh was ich machen soll. Aufhören? Wechseln? Ich weiß es nicht. Vielleicht könnt ihrmir ja helfen oder mir einen Rat geben.

Antwort
von effzeh1948, 8

An deiner Stelle würde ich wechseln- Niemals auf hören wegen deinem Traiener. Ich war in einer ähnlichen Situation wie du und habe mich dann entschieden zu wechseln. - war eine sehr gute Entscheidung. Die Mannschaft und die Trainer sind Top und auch ich habe mich extrem gesteigert.

Antwort
von Dunkerjinn, 16

Zunächst einmal, es wäre hilfreich, wenn Du bei einem Text hin und wieder einen Absatz lässt, dann kann man das einfach besser lesen! Aber das nur am Rande.

Aus der - anonymen - Ferne diese ganze Problemstellung zu beurteilen ist letztlich unmöglich. Denn es ist ja ganz entscheident, welches die wirklichen Gründe sind und wie sehr Du selbst in der Lage und breit bist, zu reflektieren.

Ansonsten wäre vermutlich ein Wechsel zu einem anderen Verein eine Möglichkeit, die Du in Betracht ziehen könntest!

Trainer sind auch nur Menschen und wenn es daran liegt, das er dich nicht leiden kann und auch keine Distanz dazu herstellen kann, dann wäre ein Wechsel sicher sinnvoll.

Alles Gute!

Antwort
von alphakev, 10

Zu einem anderen Vereine wechseln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten