Frage von Mim123, 103

Mein "Sportplan"- was haltet ihr von ihm?

Hallo, also erstmal zur Vorgeschichte: ich bin fast 15, 1,70 groß und wiege 57 kg. Ich habe seit September 2015 10 kg abgenommen und möchte mein Gewicht jetzt so halten. Da ich so langsam wieder anfangen will " normal" zu essen, also ab und zu mal Süßigkeiten oder Pizza, so wie jeder andere Mensch das auch mal tut, werd ich weiterhin Sport treiben (und Sport ist ja generell gesund, egal ob abnehmen oder nicht). Jetzt wollte ich euch mal fragen, was ihr von folgenden "Plan" haltet. Mir geht es dabei vor allem darum, ob der Sport "ausgewogen" ist und ob das Maß gesund ist oder ob ihr noch Tipps habt.
Montags: 1h Taekwondo
Dienstags:  7km joggen (34 min), oder HIIT Workout
Mittwoch: 1hTaekwondo
Samstag: das gleiche wie Dienstag
Hierzu muss ich aber noch einiges sagen: 1. die Tage lassen sich nicht anders verteilen, da ich ja noch schule und andere hobbies aber. Wegen Krafttraining: ich mache zurzeit zwei kleine "Challenges" mit zwei Apps, einmal für den Bauch und einmal für den Po. Da macht man täglich ein paar Übungen, jeden Tag wird es ein bisschen schwerer. 1x die Woche hat man noch einen "Rest day". Ab und zu trainiere ich noch meine Arme in den Rücken aber das eher unregelmäßig. Allerdings bekomme ich wahrscheinlich in 2 Monaten einen standboxsack. Ich werde ein Ausdauertraining durch kardioboxing ersetzten und die Arme werden da ja auch nicht gerade verschont. Naja ich hoffe es hat sich jmd das alles durchgelesen und kann mir ein Feedback geben. Lg Mim123

Antwort
von Biglo, 9

Ich würde sagen das ist ein sehr guter Plan. Wichtig ist aber auch eine ausgewogene Ernährung 

Antwort
von Fatbooty, 61

Passt so locker.
Und dran denken zu dünn ist auch nicht gesund.

Kommentar von Mim123 ,

Okay danke und ja, ich weiß, wie gesagt, Gewicht soll jetzt so bleiben

Antwort
von Mikkey, 68

Ist schon in Ordnung, bis auf:

Ein Tempo unter 5 min/km ist kein "Joggen", es sei denn, Du gehörtest zur Spitze in Deiner Altersklasse (to jog (engl) "trotten").

Wechsele die beiden Lauf-Tage ab, verlängere den einen Lauf (das Doppelte, dafür langsamer, z.B. 15km in 1:30) und variiere den anderen Lauf (Tempolauf/Intervalle/Fahrtspiel)

Antwort
von artdirector, 61

wow hört sich total gut an.

weist du - das wichtigste ist das du langfristig diesen lifestyle beibehältst - und so optimierst das alles andere in deinem leben nicht zu kurz kommt - also schule, freunde, freizeit ... sonst vernachlässigst du das harte training irgendwann.

gerade boxen / schwimmen etc - wo auch spaß dabei ist - ist doch sau gut.

ich denke selbst wenn du nur 2 x die woche taekwondo machst - und normal isst, solltest du nicht wirklich zunehmen - gerade weil du ja auch täglich ganz aktiv ein leben hast bei dem du dich allgemein bewegen musst.

hit ist natürlich auch krass gut.

man sagt ja immer so 70% is ernährung ... 30% sport ...   also um dich jetzt zu einem supermenschen zu machen : mal über sowas nachgedacht wie vegan zu leben ? dann kann dir eigentlich gar nix passieren ...



Kommentar von Mim123 ,

Haha also ich bin Vegetarier und habe damit keine Probleme. Vegan hab ich natürlich schon mal ausprobiert. Wie lange ich durchgehalten hab? Schätze so 2 Stunden 😂😂 das wär für mich denke ich nicht wirklich machbar  

Antwort
von DJESS, 45

Ich find ihn richtig super

Aber denke daran!

Zu dünn ist Nicht gut aber zu dick ist auch nicht gut

Antwort
von lehrertiny, 28

Und an den anderen Tagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community