Frage von Werweisses79, 61

Mein Sohn verweigert Zahncreme Welche Dosierung (Vigantoletten) sollte ein Dreijähriger zu sich nehmen?

Und sollte in den Wintermonaten auch zusätzlich Vit D gegeben werden? Danke

Antwort
von teafferman, 2

Ein Kleinkind will nur jene Speisen zu sich nehmen, die der noch im Aufbau befindliche Verdauungsapparat gerade auch verarbeiten kann. 

Behalte diesen Grundsatz im Kopf. Und biete immer wieder einfach neu an. 

Bitte gehe mit Deinem Kind zum Kinder-Zahnarzt. Die gibt es. Nutze einfach die Suchfunktion des Browsers, frage bei der Krankenkasse, der Kassenärztlichen Vereinigung. 

Ein erster Termin bei diesem Facharzt wird dauern. Denn Dein Kind soll ja Spaß an dem Besuch erleben. Und Du sollst bestmöglich aufgeklärt werden. 

Doch. Untersucht wird dabei auch. Keine Bange. :)

Die Annahme, wir hätten hier zu wenig Sonneneinstrahlung, ist falsch. 

Bitte gehe zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter mit dem Kind möglichst täglich an die frische Luft. 

Bitte verabschiede Dich von den Dich jetzt antreibenden und sonst noch vorhandenen Werbemaßnahmen der Pharmaindustrie. Dein Kind wird den Preis dafür zu zahlen haben oder ihn nur vom Hörensagen kennen. 

Wir Menschen sind keine Maschinen sondern Individuen. Individuen, die mindestens seit 100.000 Jahren auf der Erde leben, sie ohne Pharmaindustrie und ihre Produkte erobert haben. 

So lebte etwa 10.000 Jahre ein Volk auf dieser Erde, welches absolut keine Zahnprobleme kannte. So lange, bis EU-Politik deren Regierung zwang, sie in ein schon überbevölkertes anderes Gebiet umzusiedeln. Zur Befriedigung unserer Gier. 

Ihr Geheimnis? Rotbuschtee. Immer dann von klein auf, wenn Durst da ist. Ungezuckert, versteht sich. 

Bitte frage beim Jugendamt nach einem Elternkurs vor Ort. Den gibt es in immer mehr Kommunen. Angeboten wird er gerne an Volkshochschulen. 

Bitte frage auch bei diesem Amt, ob es andere Beratungsangebote vor Ort gibt, um Kenntnis zu menschlicher Entwicklung zu erlangen. 

Denn

Um ein einziges Kind zu einem wertvollen Mitglied der Gesellschaft zu erziehen braucht es ein ganzes Dorf - afrikanisches Sprichwort

Anders ausgedrückt: 

Mit einem Kind gut umgehen zu können ist nicht angeboren. 

Und Du kannst Werbung der Pharmaindustrie ganz offensichtlich nicht von Fakten trennen. - Kein Vorwurf. Die ist dermaßen subtil aufgebaut, dass sich selbst Experten schwer tun, sie als Werbung zu entlarven. Oft genug und immer häufiger. 

Antwort
von sepp333, 7

Häh ?? Wie Zahncreme das hat nix mit Vitamin D zu tun. Gehts ums Fluorid das braucht er nicht ist gesundheitsschädlich. Zu Vitamin D ich persönlich würde ihm 600 - 800  IE pro Tag geben.

http://www.vitamind.net/baby/

Antwort
von LuciLiu, 19

Was hat zahncreme mit d3 zu tun?

Bei Kindern bis 12 Jahre sagt man 140 IE Vitamin D3 pro kg Körpergewicht.
Vigantoletten sind aber nicht gut, da sie schlechte zusatzstoffe enthalten. Besser wäre das vigantolöl.

Ja, auch im Sommer. Leider scheint dir Sonne hier zu selten. Sonnencreme verhindert 99% der D3 Produktion.

Antwort
von Graecula, 10

Ich nehme an,  es geht dir ums Fluorid? Ohne Zahnradbahn sollte dringend auf alternative Zufuhr geachtet werden. Wir hatten zymafluor 500. Davon täglich eine Tablette. Vitamin D macht allemal Sinn! Frag den Kinderarzt, der verschreibt dir das richtige Präparat. Sind vigantoletten nicht fluoridfrei?

Antwort
von kaesdreher, 30

Und wie bekommst du dann die Zähe sauber? Sorry, aber sowas geht ja gar nicht. 

Kommentar von Kandahar ,

Zahncreme ist nicht erforderlich, um Zähne sauber zu halten.

Kommentar von Kometenstaub ,

Aber doch wenigstens eine Zahnbürste, oder???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten