Frage von marionasa, 63

Mein Sohn möchte mich als Empfangsberechtigte in seine Steuererklärung einsetzen, gesetzlich erlaubt?

Ich bin Diplom- Betriebswirtin FR Sreuern.

Mein Sohn möchte mich als Empfangsberechtigte in seine Steuererklärung einsetzen. Ist das erlaubt o. verstößt das gegen das Steuerberatungsgesetz?

Antwort
von LiselotteHerz, 28

Selbstverständlich, wenn man seine Steuererklärung einreicht, kann man als Empfänger eintragen, wen man will.

Seinen Mann, seinen Sohn, seinen besten Freund - es geht hier nur darum, wer die Steuerrückzahlung erhalten soll. lg Lilo

Kommentar von PatrickLassan ,

es geht hier nur darum, wer die Steuerrückzahlung erhalten soll

In diesem Fall geht es darum, wer den Steuerbescheid erhalten soll.

Antwort
von schleudermaxe, 31

... da kann aber etwas nicht stimmen. Wirklich mit Diplom und so ein banales Wissen wurde nicht vermittelt? Tolle Hochschule.

Und hier bei uns berücksichtigt das Finanzamt die Wünsche in solchen Angelegenheiten.

Kommentar von marionasa ,

ist ja auch schon 30 Jahre her :) bitte alles nicht so verbissen und ernst nehmen :)

Kommentar von schleudermaxe ,

... verstehe,

nur, "Ich bin Diplom- Betriebswirtin FR Sreuern",

daran habe ich mich orientiert.

Wieder etwas dazugelernt.

Antwort
von SirPeterGriffin, 42

Das sollten Sie eigentlich wissen, wenn Sie tagtäglich mit Steuern / Steuererklärungen zu tun haben.

Und ja, es ist erlaubt.

Kommentar von marionasa ,

vielen herzlichen Dank für die Antwort :)-  ich habe nur im Rahmen der Familie mit Steuern zu tun - beruflich bin ich im Controlling. Bei diesen steuerberuflichen Vorschriften kenne ich mich leider nicht aus 

Antwort
von grubenschmalz, 25

Will dein Sohn dadurch eine Pfändung oder ähnliches auf seinem Konto umgehen oder bezieht er Transferleistungen wie ALG II?

Kommentar von marionasa ,

ne ich möchte nur die steuerliche Beratung für ihn vornehmen, er ist selbständig

Antwort
von Barolo88, 33

also wenn das eine Diplom Betriebswirtin Steuern nicht weiß, wer dann ?

Kommentar von marionasa ,

ich bin keine Finanzfachwirtin und arbeite weder in einer Steuerkanzlei noch beim Finanzamt - alles weiß ich auch nicht - zumindest keine ich mich nicht im Steuerberatungsgesetz aus  - sorry ich bin nicht allwissend :)

Kommentar von Barolo88 ,

also sogar ich weiß das,  es gibt kein Gesetz das vorschreibt wer der Empfangsberechtigte von Steuerrückzahlungen sein darf

Kommentar von marionasa ,

es geht nicht um den Erhalt der Zahlung, es geht um die Steuerliche Beratung eines Familienangefhörigen

Kommentar von Barolo88 ,

wenn du kein Steuerberater bist, kannst du dich auch nicht als solchen ausgeben, du kannst ihm helfen seine Steuererklärung auszufüllen aber nicht unterschreiben

Kommentar von marionasa ,

ich wollte wissen, ob die Steuerunterlagen (Bescheide etc.) zur Bearbeitung an mich gesendet werden dürfen - danke für die bis jetzt hilfreichen Kommentare

Kommentar von Barolo88 ,

kanst du denn die Frage nicht so stellen, dass man sie auch versteht?  es ist doch egal an welche Adresse Unterlagen gesendet werden sollen, aber vor allem   welche Unterlagen und von wem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community