Frage von helenaberlin64, 271

Mein Sohn ist schwul, Stiefgeschwister handgreiflich geworden - welche Handlung ist nun die beste?

Seit kurzem wohne ich zusammen mit meinem Partner der 2 Söhne 18 & 19 mitbrachte, diese sind ziemlich schwierig im Umgang. Typische Machotypen, meist aggressiv und aufmüpfig.

Mein leiblicher Sohn ist 23 & schwul. Dass er schwul ist ahnt man schon etwas, womit die zugezogenen Stiefsöhne ein massives Problem haben. Sie sind extrem untrolerant und überschreiten jegliche Respektgrenze.

Dieses Wochende eskalierte die Situation. Die beiden Stiefsöhne sind meinem Sohn was Körpergröße und "Kraft" ziemlich überlegen, da er eher sehr schlank, dennoch sportlich aber weitaus vorsichtiger ist. Er lässt sich allerdings nicht alles gefallen und eckt somit auch sehr oft mit ihnen an.

Dieses Wochenende waren mein Partner und ich unterwegs, als wir nach Hause kamen fanden wir das reinste Chaos vor. Mein Sohn am Koffer packen mit der Betonung - es reicht -, Abdruck Spuren am Arm sowie etwas Blut im Gesicht.

Einer der Stiefbrüder ging nach Beschreibung massiv auf meinen Sohn los, verbald sowie handgreiflich.

Ich bin total ratlos, mein Sohn ist seitdem bei seinen Freunden untergekommen und betritt das Haus nicht mehr. Die Stiefbrüder weiterhin laut, aggressiv und lachen nur was für ein - beleidigende Worte -, er sei.

selbst mein Partner kommt nicht gegen die beiden an. Wie wurdet ihr handeln, bzw wie gehe ich auf die beidem am besten zu. Das Haus ist meines, ansonsten hätte ich längst auch einen Anflug gemacht.

Welche Handlung ist nun die beste?

Mein Sohn ist auf mich auch sauer, ich komme kaum mehr an ihn ran, er verweigert jeglichen Kontakt "bis ich die beiden rausgeschmissen habe"..

Antwort
von muschmuschiii, 116

Pack den beiden Söhnen deines Partners die Sachen und stell diese vor die Tür. Tausch das Schloss aus. Wenn dein Partner ihnen folgen möchte, lass ihn gehen ...... Was sind denn das für Zustände: alle leben in deinem Haus und die beiden Söhne terrorisieren deinen Sohn. Mit welchem Recht? Beide sind volljährig, die können sich eine Bleibe suchen bzw. bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Ich kann deinen Sohn gut verstehen, es ist schließlich sein Elternhaus, wo er von 2 Rotzbengeln angepöbelt wird. Wenn du dich nicht entscheidest, läufst du Gefahr, deinen Sohn zu verlieren.

Kommentar von EdnaImmers ,

Besser hätte auch es nicht ausdrücken können 👍

Antwort
von karinili, 119

Ich verstehe deine Sohn ehrlich gesagt.

Das Haus ist deines, also sollte dein leiblicher Sohn das Vorrecht haben – vor deinem neuen Partner und vor allem vor dessen Söhne. Er fühlt sich den Söhnen deines Partners gegenüber zurückgesetzt, die ihn – körperlich (!) – angreifen. Es ist für mich logisch, dass er auch sauer auf dich ist, da du ihn (in seinen Augen) als Mutter nicht verteidigtst.

Rede mit deinem Partner darüber, und sag, dass du seinen Söhnen gerne das Messer ansetzen würdest. Wenn sie unter deinem Dach wohnen, haben sie sich an deine Regeln (sprich sie haben sich bei deinem Sohn zu entschuldigen, dein Sohn hat körperlich, verbal und mit jeglichen anderen Aktionen in Ruhe gelassen zu werden, und was du da sonst noch so hinzufügen willst) zu halten. Wenn sie das nicht tun, sollen sie sehen, haben sie meiner Meinung nach jegliches Recht verwirkt, bei dir zu wohnen. Wenn du das nicht durchziehen willst/kannst, dann komm ihnen mit Konsequenzen, wie, dass du dich nicht mehr um ihre Wäsche kümmerst (nehme mal an dass du das tust), nicht mehr für sie kochst und so weiter. 

Wenn sie darauf einwilligen (ansonsten obengenannte Konsequenzen, wenn du den Hausverweis nicht durchziehst), bitte alle an deinen Tisch (vielleicht an einem neutralen Ort, wie in einem Restaurant, damit dein Sohn auch die Sicherheit hat) und erkläre die neue Situation. Vielleicht kannst du so deinem Sohn davon überzeugen zumindest probeweise nach Hause zurückzukommen und zu sehen wie es läuft. Auch würde ich die Konsequenzen für die Jungs setzen, sollten sie sich nicht daran halten. Pass aber auf, dass du nach Möglichkeit die Unterstützung deines Partners hast.

Ansonsten, wie gesagt finde ich, dass dein Sohn vorgehen sollte.

Kommentar von EdnaImmers ,

Was will sie denn mit den Prols noch " besprechen" - dafür ist es nach den körperlichen Übergriffeb zu spät.

Kommentar von karinili ,

Es sind erwachsene Menschen, also sollte man sie zumindest an einen Tisch bitten können und ich könnte etwaige Bedenken der Fragestellerin bezüglich den beiden vor die Tür setzen (wenn meiner Meinung auch die richtige Konsequenz) verstehen, je nachdem wie ihr Partner dazu steht.

Antwort
von XXpokerface, 85

Von der geistigen Entwicklung sind deine Stiefsöhne wohl leider noch nicht inder Gegenwart angekommen. Wie kann man da nur so untolerant reagieren, das macht einem selbst etwas Angst. Das iat natürlich hauptsächlich die Aufgabe deines Partners, da er die bessere Beziehung zu ihnen hat. Dein Sohn hat alles richtig gemacht, aber natürlich verletzt dich das. Überleg mal, ihr lässt euch von den beiden unterbuttern, denen das Haus nicht gehört! Da muss dein Partner natürlich auch am Ball bleiben. Ich würde sie rausschmeißen, vielleicht noch bei der Wohnungssuche helfen, damit ihnen klar wird, dass sie mit ihrem hinterhältigem Verhalten bei der modernen Gesellschaft nicht ankommen. Man kann sich nicht nur durch Kraft durchs Leben boxen. Damit zeigst du auch deinem Sohn, dass du für ihn kämpfst, denn obwohl sie erwachsen sind, haben sie in deinem Haus nach deinen Regeln zu leben. Dein Sohn tut mir dehr leid! Und auch für deinen Partner wird das nicht einfach, aber da muss er hart bleiben, denn das Verhalten ist inakzeptabel.

Antwort
von scorpion87, 38

Puh. Man möchte natürlich irgendwie den Familienfrieden wiederherstellen. 

Wenn das aber nicht geht, dann führe dir folgendes vor Augen:

Dein Sohn wurde von seinen Stiefgeschwistern in EUREM Haus verprügelt und kann sich nun zu Hause nicht mehr sicher fühlen. 

Während er als das Opfer nun ausziehen MUSSTE, um sich sicher zu fühlen, dürfen die Täter unbestraft in "seinem" Haus weiterleben. 

Die richtige Konsequenz wäre es die Täter rauszuschmeißen. Wer sich dermaßen daneben benimmt, muss Konsequenzen aufgezeigt bekommen. Wenn es da keine Anzeichen gibt, dass die beiden bereuen, was sie getan haben, dann muss sich dein Freund mit seinen reizenden Söhnen eben woanders etwas suchen, dann geht es eben nicht. Dein Sohn ist zwar mit 23 kurz vor dem ausziehen, aber du musst dir überlegen, wie du die Beziehung mit deinem Sohn weiterhin gestalten willst. Vielleicht hat er die Einsicht zu sagen - ich wollte eh ausziehen, Hauptsache du wirst mit deinem neuen Freund glücklich. Vielleicht sieht er aber in dir dann auch nur die Mutter die es zugelassen hat, dass die Kinder ihres neuen Freunds ihn abservieren konnten und aus dem Haus geschmissen haben. Rede mit deinem Sohn. Frage ihn, wie er dich sieht. Vielleicht wollte er eh schon ausziehen, und kann das ohne böse Gefühle dir gegenüber hinnehmen. Auf der anderen Seite: Es ist dein Haus. Wenn du schon zulässt, dass die beiden deinen Sohn dort verprügeln und ihn zur Flucht veranlassen - wie stellst du dir dann das gemeinsame zukünftige Leben dort vor? Ziehe da lieber einen Strich und fange neu an - die beiden Söhne würden dich ja auch den Rest deines Lebens begleiten, wenn du mit dem Mann bleibst....

Antwort
von surfenohneende, 39

Ich bin total ratlos, mein Sohn ist seitdem bei seinen Freunden
untergekommen und betritt das Haus nicht mehr. Die Stiefbrüder weiterhin
laut, aggressiv und lachen nur was für ein - beleidigende Worte -, er
sei.

selbst mein Partner kommt nicht gegen die beiden an. Wie wurdet ihr
handeln, bzw wie gehe ich auf die beidem am besten zu. Das Haus ist
meines, ansonsten hätte ich längst auch einen Anflug gemacht.

Werft die Beiden Erwachsenen Schläger raus ( so richtig gnadenlos "Law & Oder" mäßig), sollen Die doch eine Männlichere Hetero-WG machen ^^

ggf. Poilizei zur Hilfe nehmen

Kommentar von EdnaImmers ,

Bin ganz Deiner Meinung .....👍

Antwort
von Garlond, 61

Hm, das ist echt schwer.

Als erstes mal würde ich die Beanspruchung ernsthafter Hilfe in Erwägung ziehen. Hier können zwar gute Tipps kommen, aber letztlich kommen hier nur Meinungen zusammen.

Zusammen mit Ihrem Partner sollten Sie sich zum Beispiel mal beim Jugendamt informieren. Ich bin nicht sicher, ob das letztlich die richtige Anlaufstelle ist, aber sicher kann man Ihnen da weiteren Rat geben.

Das mit dem vor die Tür setzen, was ich gut nachvollziehen kann, ist auch nicht so einfach, zum einen müssen die beiden, wenn sie in der Ausbildung sind weiter finanziert werden, zum anderen kann es auch sein, dass sie durch die Ablehnung noch schlimmer werden.

Hier mal etwas grundlegendes zu "vor die Tür setzen" (Gilt mit Sicherheit auch für Söhne):
http://www.morgenpost.de/printarchiv/familie/article118006823/Kann-ich-meine-vol...

Ich halte Ihnen die Daumen und hoffe Sie bekommen das in den Griff.
Garlond

Kommentar von blumenkanne ,

es sind die kinder ihres partners. dem packt sie die tasche, den kindern ebenfalls und stellt sie vor die tür. erklärt ihnen die mögen das weite suchen und nicht wieder kommen.

da es ihre wohnung ist, geht das einfach so.l

Kommentar von Garlond ,

Nun ich gehe mal davon aus, dass es schon einen anderen Grund hat, dass sie mit dem Mann zusammen ist, als sich nur zwei schwer erziehbare Teenager ins Haus zu holen.

Kommentar von EdnaImmers ,

Er steht ihr nicht bei, hat seine Schlägerboys nicht im Griff - ich bitte Dich - was will die Frau von so einem Vers....ger/. Und das sind erwachsene / volljährige Schläger

Kommentar von Garlond ,

Oh richtig, ich vergas, man verliebt sich nur in reiche, gut aussehende Leute.
Da du die Familie besser zu kennen scheinst als sie selbst, sollten sie natürlich auf deinen Rat hören.

Antwort
von EinBaeumchen, 68

Dein Sohn hat vollkommen Recht! Das ist Körperverletzung und geht garnicht, in dem Alter sollte man darüber stehen streit mit seinem Bruder mit Schlägen lösen zu müssen (oder machen sie das einfach aus Spaß weil er schwul ist? das wäre noch schlimmer).. Was sagt den dein Partner zu dieser Situation? 

Ich würde mir nicht zu viele Sorgen und deinen Sohn machen (wenn er bei freunden ist und da vorerst bleiben kann geht es ihm bestimmt gut!)

Ehr würde ich versuchen das Problem bei deinen Stiefsöhnen zu lösen, wenn es nicht anders geht rede zuerst mit deinem Partner und dann schmeiß die beiden raus. Das kling zunächst hart aber ich finde Homophobie nunmal sch***e und wenn das in Physiche Gewalt ausartet würde ich das an deiner Stelle keines Falls unter meinem Dach dulden. Natürlich wird dein Partner kein Freund dieser Idee sein aber du solltest auf keinen Fall deinen Sohn dafür aufgeben. 

Wenn nichtmal erselbst die Kontrolle über seine Söhne hat und diese, wie du schreibst intolerant und aggressiv sind ist es vielleicht das beste wenn sie mal lernen wie es ist wenn man es schwer hat im Leben. 

Was natürlich im schlimmsten Fall passieren kann ist das dein Partner damit nicht einverstanden ist und zusammen mit seinen Söhnen wieder auszieht das möchtest du schätze ich vermeiden. Du solltest dich aber fragen ob es für dich auf dauer funktionieren würde ohne deinen Sohn mit deinem Partner und deinen Stiefsöhnen zusammen zu wohnen und ob es dir das wert ist damit es in der Beziehung vorwärts geht...

Als ich angefangen habe zu schreiben dachte ich dashier wird hilfreich, letztendlich ist es das glaube ich nicht mehr als: Gib deinen Sohn nicht auf, löse das Problem an der Wurzel...

LG Lukas

Kommentar von helenaberlin64 ,

Sie tun es aus Spaß weil er schwul ist, weshalb das auch schon lange bzw länger so geht. Mein Partner kommt gegen die beiden nicht an, sieht die Situation aber gleich wie ich. legliche androhungen gehen an ihnen vorbei. und wie ich das rausschmeisen machen soll ist mir auch ein Rätsel. ob mein Sohn selbst dann wieder zurück kommt Frage ich mich auch. ich suchte mit ihm das Gespräch mit ihm, er lehnt alles ab. ob es ihm bei seinem freunden gut geht weiss ich auch nicht, ich kenne sie leider nicht.

Kommentar von EinBaeumchen ,

Nungut, wie glaubst du würden deine Stiefsöhne reagieren wenn ihr (dein Partner und Du) sagen würdet: ihr habt eine Woche dann seid ihr weg? Würden sie einfach sagen: "haha könnt ihr vergessen!"? Wenn es bereits so weit ist wird es wahrscheinlich nicht schön enden. Aber du darfst nicht vergessen, es ist dein Haus, du kannst sie also anweisen zu gehen. Sollten sie sich weigern zu gehen ist das Hausfriedensbruch:

"StGB § 123 Hausfriedensbruch

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."

Es ist zwar hässlich aber wenn man sich so undankbar verhält hat man das auch verdient....

Ich bin mir sehr sicher das dein Sohn wieder zu dir zurück kommen wird, er hasst einfach nur seine Stiefbrüder und will dir nur damit sagen, dass es ihm ernst ist und er nicht weiter mit ihnen zusammen leben kann, das ist auch vollkommen verständlich. Hätte er endgültig gehen wollen hätte er es nicht so spontan gemacht. Gib ihm einfach erstmal ein paar Tage Zeit.

LG Lukas

Antwort
von blumenkanne, 45

ich würde meinem sohn sagen, dass er sofort zur polizei geht und die beiden wegen körperverletzung usw. anzeigt. die jungs hätte ich rausgeworfen. mit solchem pack würde ich garnichts zu tun haben wollen. sollte dein partner dazu keine klare position einnehmen, würde ich den gleich mit rauswerfen.

das verhalten deines sohnes ist völlig nachvollziehbar. blut ist dicker als wasser. pack die sachen dieser typen und macht strafanzeige. ich weiß garnicht warum du da ratlos bist und überlegst. dein sohn ist stinksauer auf dich und sicher umso mehr zeit vergeht, maßlos enttäuscht. du lässt ihn gerade übel im stich.

Antwort
von EdnaImmers, 62

Ich hoffe, Du möchtest von uns nur die Bestätigung, dass die Machotypen aber sofort rausfliegen müssen - und ihr Papi hinterher. 

Trenn' Dich sofort - das ist doch keine Oerspektive, seine Brut verprügelt Deinen Sohn. Dein Partner " kann nix tun" ......  und Du willst auf die zugehen?  Anzeigen wegen Körperverletzung und raus aus Deiner Wohnung.

Kommentar von helenaberlin64 ,

ich denke auch an das raus schmeissen, allerdings ist die Umsetzung nicht so einfach.

Kommentar von EdnaImmers ,

Hast Du Freunde die dich unterstützen können? Bitte Deinen Sohn und seine Freunde Dir beizustehen. Dein Sohn freut sich bestimmt wenn Du zu ihm stehst .

Alles Gute und " das wird schon" 

Kommentar von EdnaImmers ,

Denkt über eine Anzeige wegen Körperverletzung nach .....

Kommentar von EinBaeumchen ,

Vielleicht kann ihr Partner wirklich nichts tun, was soll er denn machen wenn sie keinerlei Respekt gelernt haben, sich mit ihnen prügeln? Ihr Partner sollte zumindest vor die Wahl gestellt werden ob er bleiben will oder mit seinen Söhnen gehen möchte

Kommentar von EdnaImmers ,

..... Vielleicht stimmt es ja auch, dass Zitronenfalter  Zitronen falten 

Antwort
von BuddyPie, 72

Spring mal selber so mit ihnen um oder schmeißen sie mal für 1 Wochenende raus (unvorbereitet), sag ihnen dann dabei, dass sie wenn sie das weitermachen wieder rausgeschmissen werden, dann bloß länger! Wenn du sie rausschmeißt solltest du dafür sorgen, dass sie nicht so etwas wie Spielekonsole etc mitnehmen.

Antwort
von Korinna, 76

hi. wenn sie sich nicht benehmen und deinen Sohn auch noch körperlich angreifen, dann müssen sie das Haus verlassen und sich eine Wohnung suchen - nicht dein Sohn. LG Korinna

Antwort
von MSsleepwalking, 46

Wenn du sie rausschmeissen möchtest (was du meiner Meinung nach unbedingt!!! tun solltest) und sie nicht freiwillig gehen, kannst du Notfalls auch die Polizei rufen. Die haben weder Respekt vor dir, deinem Partner und deinem Sohn schon gar nicht. Wie kann das denn funktionieren? Ausserdem verletzen sie deinen Sohn und es gibt keinerlei Konsequenzen?? Klingt wie ne moderne Version von Aschenputtel mit den bösen Stiegschwestern:-/

Antwort
von mrdoop00, 59

Aus dem Haus rausschmeißen. Oder zumindestens damit drohen

Antwort
von ChanelMyLove, 15

Ich kann dein Sohn verstehen.. und er hat ein Recht auf ein gutes Leben aber das diese asozialen unormalen stief Geschwister jz auch noch auf ihn ein prügeln.....das ist unter Niveauhaft und da fragt man sich wie dein Partner die erzogen hat aber egal...kommen wir zur eig sache....ich würde diese Jungs Raus werfen, schließlich sind die ja 18&19 und eig schon erwachsen und sich so Kindisch zu verhalten ist einfach nur geschmacklos....und nochmals wie du gesagt hast: er wurde von fast fremden, asozialen Jungs aus EUREM Zuhause vertrieben, wie gesagt, wirf die Jungs raus und dann würde ich deinem Sohn raten Anzeige zu machen und eine Einstweilige Verfügung stellen und wenn dein Partner das nicht akzeptiert dann soll er sich mit seinen Jungs verziehen...sorry wenn das grad so gewaltig rüber kommt aber da ich dein Sohn sehr sehr gut verstehen kann regt mich das tierisch auf..und nicht vergessen, er ist dein Sohn ☝

Antwort
von ChanelMyLove, 15

Aso und darf ich wissen woher dein Partner stammt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community