Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre alt und geht in eine Krippe. Er hat dort schon mehrfach das Badezimmer unter Wasser gesetzt. Vernachlässigen die Ihre Aufsichtspflich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz ehrlich... das sind mir hier alles zu viele Vermutungen. Hast du überhaupt irgendetwas davon mit den Erziehern abgeklärt?
Ein Kind von 2.5 kann sich ohne Probleme auch mal 2-3 Minuten alleine im Bad/auf der Toilette aufhalten, das hat nichts mit Aufsichtspflicht zu tun, sondern mit Privatsphäre. Den Erzieher eine Verletzung der Aufsichtspflicht kannst du dann vorwerfen, wenn tatsächlich etwas im Raum steht, wenn dein Kind Schaden nimmt oder anderen schadet.

Red doch erstmal mit den Erziehern, bevor du dich in deine Vermutung stürzt, um rauszufinden, ob da überhaupt was dran ist an deinen Vorwürfen. Dafür sind Elterngespräche schließlich da. Und eine erfolgreiche Kinderbetreuung funktioniert auch nur, wenn Eltern und Erzieher an einem Strang ziehen anstatt übereinander her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuMe3016
03.05.2016, 16:44

Noch ein kleiner Nachtrag.

Dein Kind ist jetzt in einem Alter, in dem das Spielen mit Wasser WAHNSINNIG interessant ist. So interessant, dass man nach dem Pipimachen gerne mal die ein oder andere Minute trödelt, um am Wasserhahn rumzuspielen... und wie das Wasser um die Hände fließt, wie es alles nass macht, wie es plätschert und spritzt! Das macht total Spaß. Da vergisst man auch mal die Umgebung um sich herum, und wen interessieren da die Ärmel oder der Fußboden? Hoppla, da ist die Erzieherin wieder da, die hat man ja gar nicht kommen sehen! Ist die Zeit wirklich so schnell vergangen?

Versetz dich mal in die Lage deines Kindes. Meinst, du, es steht vor dem Wasserhahn und denkt sich: hey, heute setz ich mal das Badezimmer unter Wasser, dann ist alle Aufmerksamkeit auf mich gerichtet. Nein! Es vergisst sich einfach beim spaßigen Spiel mit dem Wasser und merkt gar nichts mehr um sich herum.

Das nennt man übrigens Polarisation der Aufmerksamkeit - etwas Tolles, was bei vielen leider mit der Zeit verloren geht.

Und Eltern, die direkt "Stress" machen, sind  ja die besten - da merkt man schon, dass das Problem gar nicht beim Kind liegt, sondern bei den Eltern. Du bist nicht der Chef der Erzieher. Such mal lieber ein Gespräch auf Augenhöhe, anstatt direkt "Stress" machen zu wollen. Damit tust du dir selbst und deinem Kind einen Gefallen. Zudem bist du deinem Sohn dadurch auch ein gutes Vorbild.

0
Kommentar von NetterEddy
03.05.2016, 19:28

was in dem kind vor geht ist mir schon klar. die frage ist was mit den erziehern ist die da zu 4 kaffee trinken und marmelade brote futtern und mein kind ohne aufsicht durch die gegend rennen lassen. und meine eigentliche frage war ob sich daraus vielleicht schließen lässt das die erzieher vielleicht generell etwas unengagiert sind so das der junge keinen bezug zu denen aufbauen kann und deshalb mit ihnen wohl aber mit jedem anderen der sich kurz zeit für ihn nimmt - spricht!

0
Kommentar von SuMe3016
03.05.2016, 19:41

Nein, das lässt sich daraus nicht schließen. Was sich aber aus deiner ganz und gar nicht höflichen Ausdrucksweise schließen lässt, ist, dass du anscheinend keine Ahnung hast, wie es in einer Kita so zugeht. Alles, was du sagst, ist nur darauf bedacht, irgendjemandem irgendwas anzuhängen - wenn die Erzieher sich nicht über das Bad beschweren, was stört es dich?

1
Kommentar von SuMe3016
04.05.2016, 14:25

Vorschulkinder sind btw alle Kinder von der Geburt an. So ein dämlicher Begriff. Und wie lange dauert es wohl, das Bad unter Wasser zu setzen, wenn man den Stöpsel reinmacht? 2 Minuten, wenn überhaupt. Das Witzige ist... Vllt lassen die Erzieher die Kinder auch einmal mal mit dem Wasser spielen? Hier steht nirgends, dass sich irgendwer aus der Kita darüber bei den Eltern beschwert hat. Aber hauptsache, man will mal "Stress machen" und einen auf dicke Hose.

0

Also erstens hat das nichts mit Aufsichtsverletzung zu tun, dein Kind hat das Recht auf der Toilette für 2-3 Minuten seine Privatsphäre zu haben!
Außerdem ist in diesem Alter das Wasser total interessant und oft bekommen sie diesen alleine auf, aber leider nicht alleine zu.

Das dein Kind nicht spricht, kann an vielen liegen z.B. könnte er an Mutismus oder Selektiven Mutismus leiden. Einfach mal beim Arzt abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NetterEddy
03.05.2016, 19:24

das bad stand unter wasser... nicht 2-3 minuten... wie lange dauert sowas? die sind da zu vier für 6-8 kinder

0
Kommentar von KariYagamie
03.05.2016, 19:41

So was geht schneller als man denkt! Wie gesagt, du kannst da niemanden eine Aufsichtsverletzung vorwerfen! Auch wenn die für 6-8 Kinder zu viert sind, kann immer eine krank sein, eine muss Windeln wechseln, eine legt die Kinder schlafen und eine ist in der Gruppe! Außerdem hast du dein Kind in eine Krippe gegeben, damit es zum Teil auch schon selbstständiger wird, dinge alleine erledigen kann und später keine Probleme hat wenn es in einen Kindergarten oder in die Schule kommt. Aber wenn du so unzufrieden bist, such dir was anderes oder mal ganz krass gesagt, geh nicht mehr arbeiten und kümmere dich selber um dein Kind!

0

mir hat man damals vorgeworgfen das mein kind die puppenecke (separater raum) abgedunkelt (rolladen runter gemacht) und den kindern gruselgeschichten erzählt hat. mehrere mütter haben sich beschwert weil ihre kinder angst hatten.  meine gegenfrage war "wo waren sie während er das alles anstellen konnte?"   da gab es dann rote köpfe und ein schulterzucken. 

falls man dir vorwürfe macht, frag wo die aufsichtspflicht war. er macht natürlich mit solchen aktionen auf sich aufmerksam. kinder sind halt nicht genormt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung