Frage von xdrukx, 234

Mein sohn hört drogen rap?

Hallo also min Sohn 16 hört rap über drogen. Außerdem hab ich den Eindruck das er selber konsumiert da er oft schwänzt und spät heim kommt. Außerdem hört er nicht auf mich. Ein drogen test haben wir schon gemacht aber alles War negativ. Ich bin total besorgt. Er wirkt oft verplant bzw verteilt. Wass soll ich machen ich hab angst ihn zu verlieren. Nich ein paar Infos zu ihm : er 16j in der realschule 8 klasse er will nach den Sommer die schule schmeißen da er 10j dort War und er will arbeiten aber ich glaube der er langsam total abstürzt ich komm nicht mehr an ihn ran. Ich hab gestern auch kleine Tüten gefunden aber er setzt auf stur. Wass soll ich tun Bitte helft mir bin verzweifelt?

Antwort
von Rockige, 156

Erst mal ruhig.

Kleine Tüten bedeuten noch lange nicht das jemand darin Drogen transportiert oder transportieren will.

Musik (egal welcher Art) zu hören bedeutet noch lange nicht das man genau das macht/ machen will was in den Texten zu hören ist.

Verplant/ verpeilt wirken: Hmm vielleicht Sorgen/ Probleme oder aber reine Pubertät.

Mit 16 keine Lust mehr auf Schule? Das gibts häufiger. Wenn er unbedingt die Schule verlassen will setzt euch zusammen. Sachliche vernünftige Fragen, vernünftiges ruhiges Gespräch. Fragen was er denn beruflich machen möchte, welche Ausbildung er machen will. Wenn er nach den Sommerferien die Schule schmeißen will, dann sollte er aber jetzt schon einen anschließenden Ausbildungsplatz in der Tasche haben (das wäre meine Bedingung). Für mich gäbs kein "dann häng ich halt daheim herum".

Kommentar von annisimoni ,

Wenn er mit 16 noch im 8. Schuljahr ist, dann hat der Fragende wohl schon seit Jahren einiges falsch gemacht.

Kommentar von Rockige ,

Kommt drauf an. Wenn der Jugendliche 1 Jahr später eingeschult wurde als die anderen und vielleicht 1 Mal sitzen blieb... kommt hin.

Kommentar von xdrukx ,

Ich War grade in seinem Zimmer und habe diese langen Blättchen gefunden und eine bong die benutzt wurde

Kommentar von Ashuna ,

Vor die Tür setzen und gut ist.

Kommentar von Rockige ,

Zitat: "
Um nervenaufreibende Auseinandersetzungen mit Ihrem Kind über seinen Konsum und gegenseitige Vertrauenskrisen nicht eskalieren zu lassen, sollten Sie möglichst frühzeitig eine Drogenberatungsstelle aufsuchen - auch wenn sich Ihr Kind weigert mitzugehen - und sich dort persönlich
beraten lassen, wie Sie am besten Ihrem Kind helfen können."

Quelle:
https://www.elternimnetz.de/kinder/pubertaet/drogen.php

Ich hab nur mal das Nächstbeste rausgegriffen aus Google. Ich bin selbst der Meinung das du dich beraten lassen könntest bei der Suchtberatung. Als Angehöriger, noch dazu als Elternteil, schadet das nichts. Alles Weitere wird sich dann ergeben

Kommentar von xdrukx ,

er ist in der 1 klasse und in der 7 klasse sitzen geblieben

Kommentar von Losch95 ,

Man kann in der 1 Klasse sitzen bleiben?

Kommentar von Rockige ,

Ja, das geht.

Antwort
von derselbedalish, 61

Also erstmal: Drogen im Deutschrap sind ein ziemlich präsentes Thema und weil man spät nach Hause kommt oder die Schule schwänzt ist man auch noch lange kein Drogenkonsument. 

Die meisten Konsumenten am Rande bemerkt haben ihr soziales Leben ziemlich gut unter Kontrolle.

Dein Sohn wird älter, du bist einfach nichtmehr die wichtigste Rolle in seinem Leben er will unabhängig sein. Wer will auch schon mit jemandem ein gutes Gespräch führen wenn die andere Person einem nachspioniert und einen Drogentest mit einem macht?

Mach mal keine Panik und falls du doch herausbekommen solltest, dass er Drogen nimmt dann denke dir nicht"hab ichs doch gewusst", weil das eventuell garnicht mit dem im Zusammenhang steht. 

Mach dir mal keinen Kopf, überleg mal die Generationen davor waren doch viel schlimmer

Antwort
von 19BVB09, 112

Nimm ihn am Besten mit in ein Krankenhaus, in dem die "Absturzopfer" liegen.

Mein Vater ist Suchtberater, er hatte davon erzählt, dass Eltern sowas tun.

Kommentar von annisimoni ,

Sag mal, tickst du noch richtig? Ein Krankenhaus ist doch kein Zoo, wo man kranke Menschen besichtigen kann. Sonst hast du aber keine Schmerzen?

Kommentar von 19BVB09 ,

Sonst geht es mir gut, danke der Nachfrage.

Antwort
von BitenByBlauwal, 79

Definiere Drogenrap^^ Liegt jedenfalls nicht daran, auch nicht an der Erziehung. 

Was man braucht ist Disziplin^^

(Bin ebenfalls 16)

Weiter versuchen ihn zu erreichen und Disziplin lehren, nicht nachlassen.

(Und keine Selbstvorwürfe!)

Kommentar von xdrukx ,

herzog

Kommentar von xdrukx ,

herzog oder wie der heißt

Kommentar von Psylinchen23 ,

Herzog ist ein richtig harter Drogen Rapper und verherrlicht Dealen ...https://www.youtube.com/watch?v=lO7R6FWqBJs

Antwort
von EinNachtfuchs, 11

Normale Abkapslung, lass ihn machen, er wird schon nicht unter der Brücke enden.

Antwort
von xTrapstarz, 29

Lass ihn einfach machen. Spaetestens 1 - 2 Monate Spaeter wird er sowieso wieder mit seinen Freunden anfangen zu Kiffen da es wahrscheinlich einfach Standard ist in seinem Freundeskreis genauso wie in meinem auch. Gras tut niemanden was und ist immerhin besser als Alkohol. 

Und an all die Leute die immernoch nach diesem Klische Leben: "Illegale Drogen sind schlimmer weil sie Illegal sind" Falsch! Es wurde schon lange fest gestellt das Cannabis MDMA und LSD weniger schädlich sind als Alkohol(Im SafeUse). Alkohol richtet körperliche Schäden an die ungefähr mit Heroin und Cocaine verglichen werden koennen.

Antwort
von Psylinchen23, 81

Nur weil er solche Musik hört heißt es nicht das er es selber Konsumiert. Tun sehr viele Junge Menschen. Es gibt auch Mädchen oder Jungs die mit 14 Hanf Shirts tragen und Konsumieren nichts. Komisch das zu verstehen aber ist leider so weil es mittlerweile Modern ist.
Ist doch gut das er arbeiten gehen will und sein leben selbst führen will und alles selber bezahlen möchte. 
Ich würde mich da nicht so rein steigern vl. ist es nur eine Phase und bald wieder vorbei.

Kommentar von xdrukx ,

Ich War in seinem Zimmer und hab diese langen Blättchen und eine bong gefunden

Kommentar von Psylinchen23 ,

Ja dann ist es offensichtlich das er Kifft. Frag Ihm doch für was er das braucht... 

Antwort
von thxii, 52

Naja das ist bedenklich, viele Jugendliche finden Straßenrap cool, da es rebellisch ist. Es tut mir leid dir das zu sagen, aber er ist alt genug.... Manche müssen halt leider erst auf die Schnauze fallen, damit sie kapieren...................................... Geh mit ihm am besten mal zu einer Suchtberatungsstelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community