Mein Sohn hat ein Kind 1 1/2 Jahre und die Mutter verbietet ihm jeden Kontakt zu dem Kind . Vaterschaft ist anerkannt , hat aber kein Sorgerecht .

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

er hat auch kein Umgangsrecht . Für das Kind ist es kein Thema das er bezahlen muß aber wieso für die Frau die mit einem anderen zusammen lebt und wollen auch heiraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huldave
07.10.2016, 20:18

Das sind Fragen, die er mit einem Anwalt klären sollte

1

Dein Sohn ist als Vater des Kindes nachgewiesen, daher muss er selbstverständlich Unterhalt für sein Kind zahlen, wieso sollte das nicht rechtens sein? Sie MUSS den Unterhalt sogar verlangen, weil die Arge das Geld zurück haben will, das sie für deinen Sohn und sein Kind vorgelegt hat und wird den Unterhalt jetzt auch anrechnen. Bzw. wahrscheinlich bekommt sie Unterhaltsvorschuss für das Kind und das Jugendamt wird dies nun von deinem Sohn zurückfordern.

Sie kann auch Betreuungsunterhalt von deinem Sohn verlangen, wenn das Kind noch keine 3 Jahre alt ist, bzw die Arge wird das möglicherweise tun. Das Sorgerecht hat mit Unterhalt nichts zu tun. 

Dein Sohn hat ein Besuchsrecht für das Kind. Sollte er das Sorgerecht haben wollen und sie gibt es ihm nicht freiwillig, dann kann er zum Jugendamt und sie muss sich erklären, warum sie das nicht will. Sind die Gründe nicht schwerwiegend, dann bekommt er das Sorgerecht notfalls per Gerichtsbeschluss. Das Besuchsrecht hat er auch ohne Sorgerecht. 

Früher hatten die Väter so gut wie nie Sorgerecht, aber trotzdem ihre Kinder regelmäßig alle 14 Tage gesehen. 

Was die Mutter angeht, sobald sie das Kind von ihrem Lebensgefährten bekommt, bekommt sie kein H4 mehr erhalten, weil diese dann eine Bedarfsgemeinschaft sind und sein Einkommen angerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Kind, seine Verantwortung. Hat er wenigstens Umgangsrecht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung