Frage von Jochen2, 35

Mein Sohn hat auf einmal voll Angst vor Gewitter. Ist das normal. Wie kann man ihm die Angst nehmen?

Gestern war bei uns ein ziemlich starkes Gewitter. Es hat ein paar ordentliche Schläge getan. Also wenn Blitz und Donner zur gleichen Zeit sind. Mit persönlich haben Gewitter schon immer gefallen. Auch schon als Kind. Mein 7 jähriger Sohn hat schon geschlafen. Ich persönlich habe mich auf den Balkon gesetzt. Es war schon dunkel. Ich wollte mir das anschauen. Es hat schön ausgesehen. Er ist überdacht. Auf einmal kam mein Sohn und hat gesagt er hat Angst. Er kann auch nicht schlafen. Gut es war natürlich ziemlich laut. Er hat gesagt ich soll wieder reinkommen und das Fenster zumachen. Ich kann ja beki solchen Temperaturen die tagsüber waren nicht die Fenster zumachen. Früher hatte er nie Angst vor Gewitter. Ich kann mich noch erinnern wie er mich mal ausgelacht hat als ich bei extrem lauten Donnerschlag mal erschrocken bin. Das war vor ein paar Jahren. Ist es normal, dass es auf einmal so ist. Ich habe ihm gesagt es kann nichts passieren. Trotzdem hatte er noch Angst. Ich bin übrigens draußen geblieben. Der Balkon ist ja nicht die höchste Stelle.

Antwort
von PeterP58, 20

Natürlich kann das was passieren! Das ist gefährlich!

Also ich habe auch so viel "Angst", dass ich mich bei einem heftigen Gewitter vor der Tür nicht raustrauen würde.

Das sind Naturgewalten, unberechenbar. Ich finde die Reaktion von Deinem Jungen natürlich und Dir rate ich, Dich nicht mehr rauszusetzen.

Kommentar von sunnyhyde ,

so ein quatsch....man sollte auf keinem fall die eigenen ängste auf das kind projizieren.

Kommentar von PeterP58 ,

Meinst Du mich?
Was hat das jetzt mit Ängsten von Kindern und Projektion zu tun?

Antwort
von sunnyhyde, 17

erklär ihm doch einfach was gewitter ist...also kindgerecht

http://www.lernspass-fuer-kinder.de/aktuell/wie-entsteht-ein-gewitter/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community