Mein Sohn 7 Jahre will nicht beim Vater übernachten...Kann er dazu gezwungen werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warst du schon mal beim Jugendamt? Ich an deiner Stelle würde mit diesem Anliegen mal zum Jugendamt gehen und um Rat fragen. Teile denen auch mit, was die Psychologin dazu sagte.

Es ist bestimmt nicht gut für das Kind, wenn es zu etwas gezwungen wird, das es nicht will. Anscheinend fühlt er sich beim Vater nicht wohl oder er vermisst dich.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sweetrabbit2014
13.11.2016, 19:45

Ich zwinge ihn auch nicht, aber das Gericht hat es leider so beschlossen und es tritt bald in Kraft. Jugendamt steht auf der Seite des Vaters, der alles abstreitet...Ich versuche seit 5 Jahren ihm gut zuzureden, weil der Papa ihn ja nur alle 14 Tage hat...er will davon nichts hören und wird dann agressiv.Befunde und Empfehlungen der Therapeuten und Ärzte zählen hier nicht...

0

nein du solltest ihn nicht zwingen wenn er will dann sol er gehen wenn nicht dann nicht es könnte nämlich sein dass wenn du ihn zwingst das er nacher ein Trauma von seinem Vater hat also besser nicht ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sweetrabbit2014
13.11.2016, 19:47

Leider ist das Gericht hier anderer Meinung...

0

Kann die Therapeutin da kein Veto einlegen? Das Jugendamt lässt das auch zu?

Zwingen sollte man niemals ein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar, darf und MUSS für einen Siebenjährigen entschieden werden. Ist das ne Scherzfrage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sweetrabbit2014
13.11.2016, 19:46

Es wurde hier vom Gericht gegen den Willen des Jungen endschieden...

0

Schalte das Jugendamt mit ein: dann wird der Prozess an sich von einer behördlichen Stelle mit begleitet und dokumentiert

Das Jugendamt ist dem sogenannten "Kindeswohl" verpflichtet,- das heißt: Es geht um die Entwicklung,- die förderliche und gute Entwicklung des Kindes!!

Und: Du hast sozusagen gleich einen "Doku- Schreiber" an Deiner Seite: Jemand der diese fachliche Begleitung mit dokumentiert und Stellung nehmen kann.

Wenn sonst gar nichts hilft,--- bleibt nur der Anwalt: Aber das, finde ich, ist immer nur der Weisheit letzter Schuß: Da bleiben letztlich immer nur Verlierer zurück, egal wer gewinnt... wenn es überhaupt zu einem Ende mit Schrecken kommt

Sincerely, Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Meiner Meinung nach sollte sie ihn nicht zwingen weil es ja seine entscheidung ist wo er lebt ( also bei ihnen oder beim Vater )  weil dadurch entwickelt er im laufe der Jahre so zugaen immer mehr hasst gegen über ihnen ( weil sie ihn dazu zwingen beimdem Vater zu schlafen ) und gegenüber den  Vater weil er ihn nihct mag

wenn sie fragen dürfte wie ist ihr Exmann von der art her sehr sich bezogen also z.B das er immer seine meinung als die richtge sieht ) und geizig ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwingen? NEIN WIE KANN MAN NUR?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?