Mein Sohn. 23 J., ist im 2. Ausbildungsjahr und wohnt bei mir, Rentner 72 J. und muss € 300Miete an mich zahlen. Kann er Berufsausbildungsbeihilfe bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie viel verdient er denn insgesamt? Es gibt bafög für auszubildene aber die bafög gerne liegt bei etwas mehr als 600 Euro, die man ja in der Regel im zweiten Jahr schon verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauseltr
13.07.2016, 11:41

Bei Bafög gibt es keinen Mitzuschuß,  wenn die Kinder in einer eigenen Wohnung wohnen, die den Eltern gehört.

Ich habe den Fall gerade in meiner Familie!

0

Das kommt vor allem darauf an wieviel dein Sohn verdient. Einfach Antrag beim Bafög-Amt stellen und abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

300 Euro Miete ist happig, ich hätte bei finanzieller Beihilfe Bedenken das du deinem Sohn noch mehr Geld abverlangst. 

Wie hoch ist denn sein monatl. Einkommen ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KHH43
13.07.2016, 11:39

Danke für die schnelle Antwort - netto bekommt er € 581 und die anteilige Miete von € 300 kann ich nach unten korrigieren, sofern das sinnvoll erscheint.

0
Kommentar von AssassineConno2
13.07.2016, 11:42

das erscheint mehr als Sinnvoll o.O Das ist mehr als die hälfte seines Gehaltes

0

Die Voraussetzungen für BAB sind in dem Fall nicht erfüllt. Solange ein Kind im gleichen Haushalt, wie ein Elternteil wohnt, ist BAB ausgeschlossen. Rechtsquelle: § 60 SGB 3

https://dejure.org/gesetze/SGB_III/60.html

Selbst ein Mietvertrag oder Untermietvertrag mit dem Elternteil würde da nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als  vater sind sie unterhaltpflichtig , keine mietforderung ist da angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung