Mein Schäferhund hat Hautausschlag. Woher könnte das kommen und was hilft dagegen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dann geh wieder hin und laß ihn weiter forschen.

Grade Hautkrankheiten sind schwierig in der Diagnostik. Gleich beim ersten Anlauf ein voller Erfolg wäre zwar toll, ist aber nicht selbstverständlich.

Es gibt Menschen, die rennen seit Jahren zu 20 Hautärzten und haben noch nicht mal eine klare Diagnose.

Die nächsten Schritte wären mehr Diagnostik in Form von Biopsie, Blutprobe, Pilztest um nur eine kleine Auswahl zu nennen.
Kostet natürlich Geld.

Bist du sicher, daß dein Hund keine Flöhe hat? Das kann auch mal so aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dringend nochmal hin. Sieht für mich echt böse aus, Demodex oder Sarcoptes- Räude wären da meine beiden Hauptverdächtigen. Machen kannst du da selber nix, da muss erstmal der Tierarzt und das Labor ran. Bei solchen Geschichten braucht man Geld und Geduld, anders kommt man den nicht bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat nicht geholfen

dann geh in eine Tierklinik wenn die Behandlung erfolglos war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde eine Gewebeprobe abgenommen und untersucht?

Oder einfach mal wieder irgendein Antibiotikum verschrieben?

Leider wird die Diagnostik bei TA nur so gut sein, wie er und du bereit sind es zu vertiefen. Eine gute Diagnostik kann teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MANDAFBENZ
13.03.2016, 15:42

Gewebeprobe wurde noch nicht entnommen. Das wollte ich jetzt als nächstes machen lassen.

0

Vielleicht versuchst Du ein anderes Futter.Kann ja vom Futter sein.Aber warte doch jetzt erstmal ab,bis die Tabletten helfen.Wenn sich nichts tut würde ich einen zweiten Tierarzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
13.03.2016, 14:54

Einfach nur ein anderes Futter zu kaufen, könnte höchstens zufällig zum Erfolg führen.

Wenn überhaupt eine Futtermittelallergie vorläge, bestünde die nicht gegen Schappi oder Frolic, sondern gegen die verwendeten Grundzutaten, wie Rind oder Mais oder, oder , oder ...

Und da alle Hersteller letztlich auf die gleichen Zutaten zurückgreifen müssen, nützt ein Firmenwechsel meist nichts.

5

Warum sind da weniger Haare? ist das eine alte Stelle, die mal geschoren wurde oder hat der Hund sich das durch exzessives Lecken selbst zugefügt? nässt es? hat er das öfter? welche Körperstelle? z.B. oben auf der Kruppe könnte es ein Zeichen für volle/entzündete Analdrüsen sein.

Es gibt Hunde, die neigen zu Leckekzemen. 

Es gibt Hautveränderungen durch den Kontakt mit Giftstoffen - hat er etwas darauf bekommen oder sich wo hinein gelegt?

Es gibt Hunde die neigen zu Allergien auf Futter oder Zusätze in Futtern und bekommen Hot-Spots.

Es gibt unzählige Ursachen.....

lies auch: http://www.eurotierklinik.es/krankheiten.php?cat_id=26

Erste Hilfemassnahme: den Hund am Lecken und damit sich selbst zerstören, abhalten. Ablenken, hinaus in die frische Luft. In der Apotheke Schüssler Salze Silicea kaufen und eingeben (der Apotheker sagt dir wieviel) und

einen anderen Tierarzt aufsuchen oder besser gleich einen Tierheilpraktiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass bitte bei Deinem Hund einen Allergie-Test machen. Es ist durchaus nicht selten, dass die Tiere eine Getreide-Allergie haben. Und in den meisten Futtermitteln ist Getreide drin. Mein Schäferhund hatte sich damals bis auf die Muskeln aufgebissen. Futter vom Tierarzt ohne Getreide brachte schnell Abhilfe. Viel Glück  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sieht nicht gut aus!

am besten gehst du in eine tierklinik. dann muessen viele untersuchungen gemacht werden -grosses blutbild, ausschluss von parasiten, futtermittelallergien etc.

sowas kann langwierig und teuer sein.

manchmal liegt es am futter. etwas kannst du selber testen: kein trockenfutter fuettern, kein getreidehaltigens futter ..auf pfredeflisch, wild, fisch ausweichen.

bitte nimm die erkrankung ernst -dein hund leidet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit Melkfett . Mein Hund hatte auch so einen Ausschlag . Bei ihr hat es geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?