Frage von Snooozy, 42

Mein Ruhepuls liegt bei 40 und geht bei hoher Belastung nicht über 65, ist das ungesund?

Bisher hatte ich keine Probleme damit, ich kann rennen solange ich will komm aber nicht richtig aus der Puste bis meine Muskeln nach ca. 60 min schlapp machen. Ich schwitze auch kaum seh aber immer so hochrot aus als würde ich gleich Kollabieren,mir ist aber nicht sehr warm. Wenn ich Morgens direkt nach dem Aufwachen meinen Puls messe bin ich teilweise bei 25 Schlägen die Minute ist das noch Gesund ? Ich mache fast nur Kraftsport 3x die Woche a 2 Stunden. Sollte ich vielleicht mal zu einer Sportmedizineschen-Untersuchung ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rollerfreake, 42

Du solltest auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und dich gründlich untersuchen lassen, ein gesunder Erwachsener hat einen Ruhepuls von 60 bis 80 Schlägen pro Minute, bei körperlicher Belastung erhöht sich der Puls entsprechend. Bei unter 60 Schlägen pro Minute liegt eine Bradykardie vor, nur im Schlaf wenn der Körper sich in der absoluten Ruhe Phase befindet, ist es normal wenn der Puls auf 50 Schläge absinkt. 

Antwort
von Thaliasp, 37

Ja das würde ich dir empfehlen. Vielleicht machst du auch zuviel des Guten. Wenn ein Arzt dich untersucht weisst du nachher sicher was das ist wenn der Ruhepuls so niedrig ist. 

Antwort
von LonelyBrain, 34

Auch wenn das hier immer wieder verwechselt wird: das hier ist keine Arztpraxis.

Wenn du dir Sorgen machst gehe bitte dorthin.

Kommentar von Joschi2591 ,

Sehr richtig. Gut gebrüllt, Löwe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community