Frage von Reeeeboy, 69

Mein Roller kommt nicht auf Gas, und bei Vollgas im Stand ( auf dem Haupträger ) geht er nach paar Minuten aus?

Das Problem steht oben, aber noch mal Detailierter, ich kicke den Roller immer an, da die Batterie leer ist. Dadurch habe ich ihn immer auf dem Hauptständer, dann muss ich 1. vollgas geben damit er nicht ausgeht und 2. nicht zulange warten, denn sonst geht er auch bei vollgas einfach aus,- man hört dann wie der Motor langsam Geschwindigkeit abbaut. Manchmal kann ich auch gut 500 Meter fahren ohne das er ausgeht oder sonstiges, aber er zieht meiner Meinung nach nicht vernünftig an. Es ist ein 50ccm Roller von Flex Tech ( Modell: Flex Tech Cityleader, 4-Takt).

Bitte helft mir ! Ich hatte gestern Geburtstag und möchte jetzt mal endlich fahren nur so weiter zufahren, ist für mich kein fahren, sondern kriechen. Was kann ich tun ?

Liebe liebe Grüße Reeeeboy

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 37

Hallo,

herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Der Vergaser müsste wohl gereinigt und eingestellt werden.

Es gibt immer wieder "Profis", die einen Vergaser mit den merkwürdigsten Mitteln versuchen zu reinigen.
Manche versuchen es mit Wasser, andere mit WD40.

Das funktioniert NICHT!
Ein Vergaser wird mit Vergaser- oder Bremsenreiniger gereinigt.
Mit NICHTS anderem!

Um den Vergaser zu reinigen, muss dieser ausgebaut werden, was rasch erledigt ist.

Die Kaltstartautomatik muss ausgebaut werden.
Entferne die beiden Schrauben und ziehe sie vorsichtig heraus.

Zuerst entfernst Du oben die beiden Schrauben.
Nun ziehst Du den Gaszug samt Gasschieber und Vergasernadel vorsichtig heraus.

Löse die Schläuche.
Die Kraftstoffleitung sollte abgeklemmt werden.
Dann musst Du nur mit einer Zange die Klemmen zusammen drücken und kannst die Schläuche abziehen.
Jetzt kannst Du den Vergaser heraus nehmen.

Zum reinigen entfernst Du die unteren 4 Schrauben, und hebst den Deckel der Schwimmerkammer ab.

Den Schwimmer (Das Plastikteil) samt Nadelventil baust Du vorsichtig aus.
Reinige den Schwimmer und das Ventil mit Bremsenreiniger.

Den Vergaser sprühst Du nun ebenfalls mit Bremsenreiniger aus.

Die Düsen werden mit Druckluft durchgeblasen.
Solltest Du keinen Kompressor zur Hand haben, dann setze eine Flasche mit Feuerzeuggas auf und drücke.

Danach setzt Du den Schwimmer wieder ein.

Kontrolliere noch, ob der Schwimmer sich problemlos bewegen lässt oder klemmt.

Jetzt setzt Du den Deckel wieder auf und schließt den Vergaser wieder an.

Nun setzt Du den Gasschieber wieder ein und befestigt diesen mit den 2 Schrauben.
Der Gasschieber hat eine Nut und einen breiteren Schlitz.
Der Gasschieber wird so in den Vergaser eingeführt, dass der Schlitz zur Standgasschraube zeigt.
Ist es anders herum kann zwar Gas gegeben werden, aber dann bleibt der Gasschieber an der Standgasschraube hängen, so dass Vollgas gegeben wird.

Jetzt musst Du nur noch die Kaltstartautomatik vorsichtig einsetzen, mit den 2 Schrauben festschrauben und bist fertig.

So stellt man den Vergaser ein:

Motor unbedingt warm fahren
Luftgemischschraube (die kleine, die fast versenkt ist) fast ganz hinein und dann 1 Umdrehung heraus drehen
Standgas an der Standgasschraube (die längere Rändelschraube mit der Feder) auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Die Luftgemischschraube solange LANGSAM heraus drehen, bis die höchste Umdrehungszahl erreicht wurde
Standgas auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Fertig

An der Luftgemischschraube immer nur 1/4 bis 1/2 Umdrehung drehen und abwarten.
Es kann etwas dauern, bis sich die Änderung bemerkbar macht.

Der Luftfiltereinsatz sollte auch noch geprüft werden.

Der Luftfilter hängt ja am Vergaser, darin ist ein Schaumstoffeinsatz.

Wenn der angesaugte Dreck den Filter verstopft, bekommt der Vergaser nicht genug Luft.

Dann also den Einsatz reinigen oder tauschen.

Ich habe meinen heute einfach in kaltem Wasser und Allesreininiger mit der Hand gewaschen.

Er liegt noch auf der Heizung zum trocknen.

Viel Glück!

Kommentar von Reeeeboy ,

Du hast nicht zufällig ein YouTube video wo du das machst ?
:OO

Liebe Grüße

 Reeeeboy

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Leider nein, aber wenn Du bei Mönchengladbach wohnst, wäre es rasch gemacht.

Kommentar von Alpino6 ,

Wie ich schon in meinem Text erwähnte.

Entweder die Batterie oder die ventile.

Kommentar von Reeeeboy ,

Nee eher Richtung Paderborn :o

Wie lange braucht eine Werkstatt wohl dafür? Und wieviel würde das ungefähr kosten ?

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Ich schätze Vergaser ausbauen, reinigen, einbauen und Ventile einstellen  ca. 1 Stunde.

Die Werkstatt bei mir in der Nähe nimmt glaube ich 80 € / Stunde.

Kommentar von Reeeeboy ,

Ok, ja ich werde mal sehen was sich dort machen lässt. :)

Kommentar von Reeeeboy ,

Hallo, kurze Information und Auflösung meines Problemes. 

Es lag am Vergaser dieser würde wohl vom Vorbesitzer einmal komplett ausgebaut und falsch zusammen gebaut und die Gemisch Schraube fehlt komplett im Vergaser. Habe ihn zur Fach Werkstatt gebracht und hole ihn morgen wieder ab. 

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe 

   Reeeeboy

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Dann sollte ja alles wieder gut sein. 

Vielen Dank für die Info. ☺

Ich werfe die Schrauben, die zum Schluss übrig sind, in den Tank. 😂

Expertenantwort
von Alpino6, Community-Experte für Roller, 48

Hallo

Du hast einen elektrischen kalt Starter.

Das heisst,ohne Batterie kann der nicht richtig funktionieren.

Und das ist das Problem,das dein Roller nicht richtig anspringt.

Mache eine neue Batterie rein und dein Roller startet wie neu.

Gruß

Kommentar von Reeeeboy ,

Sicher ??

Kommentar von Alpino6 ,

Ja sicher!

Un zwar muss es dir so vorstellen.

Sobald du die zündung anmachst kommt am E kalt Starter Spitze raus,somit läuft der Roller fetter und kann starten.

Fehlt dieser zapfen,dann läuft dein Roller zu mager und hat kalt Start Probleme.

Und dieser zapfen geht nur mit Strom,Strom=Batterie

Kommentar von Reeeeboy ,

Ok :))

gut werde ich auch ausprobieren.

Liebe grüße

 Reeeeboy

Kommentar von RuedigerKaarst ,

An die Batterie und die Kaltstartautomatik habe ich nicht gedacht.

Kommentar von Alpino6 ,

Ich habe nochmal deinen Text richtig durchgelesen.

Ich halte immer noch an der Batterie fest.Nur das er Wen der Roller mal an ist und paar 100Meter gefahren ist,immer noch nicht läuft,könnte noch zusätzliche auch die ventile eingestellt werden

Den die 4takter sollten alle 3000-5000km die ventile eingestellt werden.

Kommentar von Reeeeboy ,

Ok ja ich kaufe mal ne neue Batterie und stelle die Ventile ein und dann komme ich eventuell RuedigerKaarst Idee entgegen. Habe ihn gebraucht gekauft und deswegen ja mal sehen :o

Beim Kauf war die Batterie leer deswegen war keine Probe fahrt möglich ?

Liebe Grüße

  Reeeeboy

Kommentar von Alpino6 ,

Ja super

Die Batterie kostet ca,15-25€

Ventile einstellen ca,40-50€

Wie viel km hat dein Roller?

Mal an Wartung denken,wie zb,Öl Wechsel,Antriebs riemen,usw,

Schreibe bitte die Lösung bzw,den Erfolg deines rollers unter meine Antwort.

Ich lese immer gern das gute Ende.

Danke

Kommentar von Reeeeboy ,

Ja ok der Roller hat erst 1800 runter.

also heute bin ich auf die 1800 gekrochen. Wäre er besser in Schuss wäre da bestimmt mehr gewesen

Und ja doch mach ich. ( Hoffentlich denke ich dran )

Kommentar von Alpino6 ,

Wen bei 1800km noch keine ventile eingestellt wurden,dann unbedingt einstellen.

Kommentar von Reeeeboy ,

Ich weiß nicht ob der Besitzer vor mir dieses getan hat. Ich gucke mal ob ich morgen irgendwie einen Termin bei einer Werkstatt bekomme.

Wielange dauert so etwas in der Werkstatt ?

Kommentar von Alpino6 ,

Ventile einstellen sollte in 30maximal 45min,erledigt sein.

Privat keine 30min,

Kommentar von Reeeeboy ,

Ok, naja hab jetzt nen Kumpel ausm Dorf gefragt, der macht das. :) Naja ok der hat aber auch echt viel Ahnung davon.

Kommentar von Reeeeboy ,

So an sich läuft die Karre... habe heute mit meinem Vater mal die Zündkerze herausgenommen und sie war abgesoffen,  deswegen die fehlzündungen:) jetzt muss ich nur noch eine Volle Batterie kaufen und ich kann sogar den E-Starter nutzen... allerdings hat er noch nicht wirklich Anziehung sondern erst so ab 20 liegt es am Roller ? 

Kommentar von Alpino6 ,

Da sind wir wieder bei den ventile einstellen.

Wen du dich in der variomatick auskennst,benetzte einmal Hauch dünn die Rollen gewichte mit Rollen fett ein.kann Wunder bewirken.

In den unteren Drehzahlen.

Kommentar von Reeeeboy ,

Hallo, kurze Information und Auflösung meines Problems.

Es lag am Vergaser dieser würde wohl vom Vorbesitzer einmal komplett ausgebaut und falsch zusammen gebaut und die Gemisch Schraube fehlt komplett im Vergaser. Habe ihn zur Fach Werkstatt gebracht und hole ihn morgen wieder ab. 

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe
   Reeeeboy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community