Frage von Awkwardx, 138

Darf das Jugendamt gegen meinen Willen mit meiner Mutter über mich sprechen?

Ich bin weiblich und 16J alt. Ich habe Probleme mich mit anderen zu kommunizieren. Ich habe viele Probleme das weiß ich.

Mein größtes ist zurzeit das Jugendamt auf mich aufmerksam wurde. Ich will nicht das meine Mutter von meinen Problemen erfährt (Hat seine Gründe). Jetzt will das Jugendamt mit meiner Mutter darüber sprechen. Obwohl ich ihnen sage das ich das nicht will..

Dürfen die das? Was kann ich tun um sie davon abzuhalten?

Antwort
von hertajess, 27

Wie Du selbst schreibst hast Du eine Deinen weiteren Lebensweg massiv behindernde Beeinträchtigung. 

Deine Eltern sind Dir gegenüber fürsorge- und erziehungsVERPFLICHTET. Sie können aber ihren Pflichten nicht nachkommen wenn sie von den nötigen Anforderungen keine Kenntnis haben. 

Also ist das Jugendamt zu Deinem Wohle durchaus verpflichtet die Eltern zu informieren. 

Selbstverständlich bist Du berechtigt jede Behandlung und jede Hilfe abzulehnen. Aber erst wenn Du alt genug dazu bist, also über 18 und auch dann nur dann wenn Dir bescheinigt wird dass Du die Folgen Deiner Entscheidung einschätzen kannst. - 

Ich wage letzten Satz zu bezweifeln auch wenn es Dir jetzt absolut nicht gefällt. 

Antwort
von aribaole, 41

Sicher dürfen die das, wenn es was Gravirendes ist, dann müssen die sogar!

Antwort
von ReinerCelina, 4

Hallo.

Man müsste wissen wie das Jugendamt auf dich aufmerksam wurde und al Rat sage ich dir geh zu einem Anwalt .  Das kostet dich nichts und der wird dir sagen was man tun kann !!!

L.G.

Antwort
von Menuett, 29

Ja, dürfen sie.

Machen sie aber für gewöhnlich nicht gegen den Willen des Jugendlichen. Wie sind die denn überhaupt auf Dich aufmerksam geworden? Für gewöhnlich werden die Eltern zuerst angeschrieben, das JA hat aber Dich zuerst angesprochen? Das ist schon sehr ungewöhnlich.

D.h. bei Dir muß ein Grund vorliegen, der es wirklich notwendig macht, mit Deiner Mutter zu sprechen.

Antwort
von M1603, 38

Dürfen die das?

Ja duerfen sie. Das ist unter anderem eine ihrer Aufgaben.

Was kann ich tun um sie davon abzuhalten?

Sag es halt von dir aus. Dann ist der Schock nicht mehr so gross, wenn das Jugendamt mit deiner Mutter redet. ; )

Kommentar von Awkwardx ,

Was ist wenn ich ihre Hilfe gar nicht will oder brauche?

Meine Mutter wird das nicht verstehen. Ich will deren Hilfe nicht.

Kommentar von M1603 ,

Naja, scheinbar brauchst du ja schon Hilfe, sonst wuerdest du kein so grosses Geheimnis aus deiner Sache machen, dann gaebe es diese Frage nicht und dann haette sich das Jugendamt gar nicht erst eingeschaltet.

Manchmal muss man eben zu seinem Glueck gezwungen werden.

Antwort
von FooBar1, 36

Die müssen sogar. Deine Mütter ist für deine Erziehung verantwortlich und muss informiert sein.

Antwort
von Maaylin, 60

Wenn es etwas ist, das dich gefährdet, müssen sie es deinen Eltern sagen.

Kommentar von Awkwardx ,

Wenn ich es aber nicht will?

Kann ich ihnen nicht sagen das es mir besser geht..?

Kommentar von Maaylin ,

Ich denke, du wirst sie nicht davon abhalten können deinen Eltern davon zu berichten. Das Jugendamt setzt bei Familienproblemen oder ähnliches gerne seinen Willen drch.

Vielleicht ist es besser, wenn deine Eltern davon auch erfahren. Vielleicht können sie dir auch helfen und du machst dir gerade nur zu viele gedanken.

Antwort
von petrapetra64, 23

ja, das dürfen sie, das müssen sie sogar, denn du bist minderjährig und es ist wichtig, dass deine Eltern die Fakten kennen, damit sie dich unterstützen können und richtig handeln können. Auch wenn es für dich im Moment schlimm erscheint, das Jugendamt hat die Pflicht, deine Eltern zu informieren und mit ihnen über deine Probleme zu sprechen. Deine Probleme zu verheimlichen, das führt für dich nur noch weiter in noch größere Schwierigkeiten.

Kopf hoch, das wird schon wieder.

Antwort
von Schocileo, 26

Wenn es etwas ist, dass gegen das Gesetz geht oder dich oder andere gefährdet, dann schon.

Antwort
von WalkerMa, 29

Ja, dürfen sie haha? Wenn du wirklich nicht willst bzw. wolltest das, dass Jungendamt auf dich aufmerksam wurde, wieso hast du dich dann so benommen? Wenn du dich richtig verhalten hättest, würdest du nicht so einen Stress haben aber yolo es wird schon werden lol

Antwort
von ReinerCelina, 14

Du bist 16 Jahre alt . Nimm dir einen Anwalt ,dazu hast du das Recht ! Sei vorsichtig ,das Jugendamt kann dich einfach so mit Zustimmung deiner Mutter in ein Heim oder gar eine Psychiatrie stecken ! Geh zu einem Anwalt !

Kommentar von Akka2323 ,

Selten so etwas schwachsinniges gelesen.

Kommentar von djcore ,

Gott wirf Hirn vom Himmel

Antwort
von Novos, 48

Wenn Deine Mutter Deine Erziehungsberechtigte ist, darf das Jugendamt selbstverständlich mit ihr sprechen

Antwort
von grubenschmalz, 44

Natürlich dürfen die das.

Antwort
von robi187, 52

meinst du dass das jugendamt deine heimlichkeiten mit macht?

was bei dem jugenamt zählt ist nur verhindern von jugendgefährtung und das müssen sie überprüfen und damit wird dein erziehungsberechtiger angesprochen um zu sehen das da nichts schief läuft. das geht ohne nicht?

dann wird vom amt eine empfehlung oder ein amtshandlung ausgesprochen.

Kommentar von Awkwardx ,

Ja sie wollen mir helfen und das weiß ich auch aber ich bin zuhause nicht gefährdet. Mein zuhause ist nicht das Problem. Das ist keine Hilfe für mich. Ich hab also keine Möglichkeit daran vorbei zu kommen?

Kommentar von robi187 ,

lassen sich ämter was vorschreiben? wohl nie? aber du kannst immer reden und wenn es im kinderswohl ist dann machen sie dies auch. aber es gibt § und vorschriften die sie immer einhalten müssen.

Kommentar von robi187 ,

ich bin kein fachmann, deshalb darf und möchte nicht mehr sagen.

aber es gibt überall gute jugenberatungsstellen. die kennen sich auch viel besser aus als ich. die haben oft auch im hintergrund juristische infos was möglich ist oder nicht.

wenn du keine kennst rufe die telfonseelsorge an die kennen viele solche adr.

das kann dort auch anonym gehen. beide haben schweigepficht im gegensatz wenn man wo anders was sagt.

Kommentar von djcore ,

Jugendämter sind nicht nur für Kindeswohlgefährdung zuständig. Sie sind auch für Hilfe zur Erziehung zuständig. Da Du nicht mitteilst, warum das Jugendamt auf dich aufmerksam geworden ist, kann man Dir auch nix gescheites raten. Es wird also schon triftige Gründe geben.

Kommentar von robi187 ,

sagst du mir das? oder ich versteh hier deine aussage nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten