Frage von Unknownugh, 68

Mein problem beim lernen: ich bin faul. Hilfe wie krieg ich den ar"ch hoch?

Mir ist bewusst dass ich faul bin. Ich bin eigentlich relativ gut in der schule 3er und so, find ich auch okay aber 4er müssen dann halt echt nicht sein :D zb in mathe lerne ich immer erst den abend vorher und gebe nach ca 30 minuten heulend auf.. Nach der arbeit sag ich mir dann "nächstes mal lernst du schon ne woche vorher!" Naja, mittwoch ist die nächste arbeit und ich hab noch garnicht gelernt. Wie motiviere ich mich zum lernen? Ich sitze einfach immer da und denke ich könnte jetzt was viel spannenderes machen(zocken) . Ja. Ich weiss ich bin selbst schuld. Bin übrigens ein mädchen, 14, neunte klasse gymnasium. Danke fürs lesen.

Antwort
von emily2001, 19

Hallo,

das ist eine Frage der Disziplin. Heutezutage weiß kaum einer, was Disziplin ist !

Du mußt dich daran gewöhnen, immer zur selben Zeit und für eine gewisse Zeitspanne deine Hausaufgaben zu machen. Du kannst dir einen Lern-Plan, der Parallel zu deinem schulischen Stundenplan  "laufen" sollte, ausarbeiten.

Schau mal auf die wichtigsten Fächer, auf die Häufigkeit der Hausaufgabenverteilung, mach eine Art Statistik, z. B. mit roten, gelben und grünen Punkten (Rot wichtig und dringend, gelb wichtig, nicht so eilig, grün, ich bin gut in dem Fach, erledige ich leicht oder hat Zeit...).

Notiere auch wie häufig ihr in den Fächern Klassenarbeiten machen mußt, Beispiel : in Mathe 1 x monatlich, in Englisch 2 x im ersten Schuljahr, usw...

Du mußt natürlich für solche Fächer, welche dir Schwierigkeiten beim Lernen bereiten, mehr Zeit einplanen. Am besten alles notieren während du lernst, ein Selbsttest durchführen (lernen) und selber schriftlich korrigieren, so lernst du am besten.

Du mußt dich wirklich hineinknien, weil du sonst das Abitur nicht schaffen wirst!

Organisation ist gefragt. Mach immer deinen Ranzen am vorigen Abend fertig, alle Kleidungstücke sollten parat auf einem Stuhl liegen, die Schuhe und Socken daneben, daher keine unnötige und nervige Sucherei, das gleiche gilt für das Aufräumen deines Schreibtisches. Habe auch immer "dein Lehrplan" neben dem offiziellen Lehrplan der Woche gut sichtbar über deinem Schreibtisch, so daß du immer alles im Blick behälst ! Natürlich bei Bedarf deine eingenen Pläne ändern.

Manchmal muß man auch Nachhilfeunterricht nehmen. Das ist eine notwendige "Abkürzung" um schneller ans Ziel zu kommen !

Wenn es immer noch nicht klappen sollte, dann suche dein Hausarzt auf, und frage nach einer Blutuntersuchung oder so was.. aber ich glaube, du brauchst eher ein bißchen Fleiß!!!

Alles Gute und viel Erfolg !

Emmy



Antwort
von Schelma, 33

Kenn das leider von mir selbst.. denk dir einfach dass du den ganzen bekloppten Stoff später noch brauchen wirst, ob du es gut findest oder nicht
Ich war auch ziemlich faul in der Mittelstufe und jetzt in der Oberstufe sind einige Lücken da und das nachzuholen is die Hölle..
Hoff ich kann dir damit etwas Druck machen damit du jetzt anfängst Mathe zu lernen :D


Kommentar von Unknownugh ,

aufjedenfall, danke!

Antwort
von rftuund, 36

Ich war bzw. bin genauso. Versuch einfach, dir ein realistisches Ziel zu setzen. Beispiel: Wenn ich heute um drei Mathe lerne, darf ich um 5 zocken. Wenn ich morgen eine Stunde lerne, darf ich genauso lange spielen. Wenn ich übermorgen zwei Stunden lerne, darf ich zwei Stunden zocken und nebenbei was Süßes. Oder sowas. Und wenn du dann besser wirst: Nice! Wenn nicht, schau dir mal Lernhilfen oder sowas an.

Antwort
von MehrPSproLiter, 29

Habe das gleiche Problem :D (m/14) Ich kenne eigentlich keine Tricks, ausser in der schule direkt besser aufzupassen. Dan muss man nicht lernen.

Kommentar von Unknownugh ,

ist aber so unglaublich langweilig :D

Kommentar von livyysilvre ,

Oh doch ich Pass auch voll auf und hab trotzdem nen Durchschnitt von 1.9- 2.4 Vor 3 Jahren stand ich noch 1.6 o.s.

Kommentar von MehrPSproLiter ,

Ja :( wird eh erst ab 11.Klasse wichtig... meine eigentlich nur mitschreiben

Antwort
von Gutfrager156, 9

Ich mache sowas nach dem Pomodoro Prinzip. Dafür gibt es z.B. Apps für's Handy:

25 Minuten lernen, 5 Minuten Pause.

Plan Dir vorher ein, wann Du was machen möchtest. Leg Dir einen Zettel zurecht, auf den Du Dinge schreibst, die Dir dann einfallen, Dich aber vom lernen abbringen würden, so dass Du sie hinterher erledigen kannst.

Lern auf keinen Fall länger, als Du Dir vorgenommen hast. Auch nicht, wenn Du noch nicht fertig bist.

Antwort
von SimonOsXx3, 17

Ging mir auch so :D Bin dann auf die Realschule gegangen und schreibe nur 1en und 2en :D Aber nun gut, du du musst ja nicht gleich die Schule wechseln. Setz dir ein! Ziel und versuche das umzusetzen. Versuche dich immer mehr mit dem lernen zu steigern, so fällt es dir gelegentlich leichter. Vielleicht kannst du auch mit einem Freund zusammen lernen, das macht meiner Ansicht nach mehr "Spaß" :D.

Antwort
von livyysilvre, 32

Kenn ich😧 geht mir genauso...
Der Stoff ist einfach so lw das man nicht lernen kann... Wenn ich Vorträge meiner Wahl machen kann bin ich voll motiviert und das macht Spaß aber so...

Kommentar von Unknownugh ,

seh ich genau so...

Kommentar von livyysilvre ,

Warum können wir das nicht bestimmen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten