Mein Pferd zickt plötzlich wieder was soll ich tun!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Stute ist A) vermutlich sehr rossig B) 7 Jahre alt und damit noch am Ende der Pubertät !!! C) hast du wohl vor dem reiten keine ausreichenden Basis, lockerungs, und vertrauensübungen gemacht - leider ein weit verbreitetes defizit, wie ich immer wieder festgestellt habe. Also: kläre zuerst IMMER die Zuständigkeiten am Boden, BEVOR es ans reiten geht. Oft reichen schon kleine führübungen auf dem Wege von der Weide zum putzplatz wie punktgenau anhalten, absolute Ruhe mit Konzentration nur auf dich, einige seitwärts Verschiebungen, ein Stern, grill oder Labyrinth, notfalls eben nur eine haltestange, die huf für huf mit je 3 Sekunden Pause überquert wird. D) auch die kühle herbstliche Luft macht “lustige“ Pferde... Da helfen obige Übungen auch. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ganz gut verständlich finde ich Deinen Text jetzt leider nicht...

Wie ist das nun - das Pferd war vor einem Jahr in Beritt oder ist aktuell seit längerem in Beritt?

Wenn der Beritt eine Weile her ist, sollte man das wohl mal wieder auffrischen. Zusätzlich sei bemerkt, dass zur Zeit viele Stuten stark rossen. Da sind viele auch ziemlich zickig. Trotzdem darf das nicht so heftige Auswirkungen  haben. Sprich mit dem Bereiter, und wenn der nichts hilft, nimm einen anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Satz von Bent Branderup:

Was du nicht erreiten kannst, kannst du nicht erhalten.

Vielleicht geht es dir ja auch so. Du konntest es nicht erhalten. Hast du Unterricht? Der wäre jetzt wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hatte deine Stute einfach nur einen schlechten Tag. Auch Pferde können Kopfschmerzen haben, oder der Sattelgurt hat gezwickt, vielleicht hatte sie Stress mit ihren Weidekumpels...

Sollte sie sich noch  öfter so verhalten, wäre es wichtig, sie mal gesundheitlich durch zu checken. Widersetzlichkeiten können z.B. durch Rückenprobleme oder Zahnschmerzen verursacht werden. Da müssen dann unbedingt Fachmänner- oder frauen dran! 

Sollte gesundheitlich alles ok sein, aber das Problem weiterhin bestehen, solltest du dir einen kompetenten Reitlehrer/Trainer suchen, der sich am besten auch mit Bodenarbeit auskennt, damit du so erst mal eine gute Beziehung und somit auch Vertrauensbasis zu deinem Pferd aufbauen kannst und eventuell durch falsches Reiten/Training entstandene Haltungsfehler bei DIR und DEINEM PFERD korrigieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Beritt geben. Vielleicht in besseren, wenn der alte nicht ganz so gut war. Du kommst ja selber nicht wirklich mit den Problemen klar..

Vorher aber abchecken lassen ob gesundheitlich alles ok ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist und der Sattel korrekt passt, solltest mit Deiner Stute bei einem Bereiter oder Reitlehrer Unterricht nehmen. Sonst fällt alles was er aufbaut wieder in sich zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung