Mein Pferd schwitz sehr schnell?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi,

ich habe gerade in einem kommi gelesen, was gefüttert wird.

es liegt definitiv am futter.

silo - gehört nicht ins pferd. gärfutter ist extrem stoffwechselbelastend. die spaltprodukte beim verstoffwechseln von silage werden über die haut ausgeschieden. also schwitzt das pferd. bestimmte alkohole - silo ist ein futter, das durch gärung erzeugt wird, wobei zuckeralkohole entstehen. diese werden über die leber verstoffwechselt und die spaltprodukte über die haut ausgeschieden.

dasselbe beim weizen. auch dort werden die spaltprodukte über die leber verstoffwechselt. ein teil der stärke kann nicht aufgeschlüsselt werden und wird daher ebenfalls über die leber verstoffwechselt.

ich vermute mal, der urin des pferdes ist ziemlich dunkelgelb und riecht stark.

------------------------

es gibt nur EINE andere futtersituation beim pferd mit ähnlicher arbeitssymptomatik.

der stoffwechsel deines pferdes verhält sich wie der eines pferdes, das nahezu ausschliesslich mit brot gefüttert wird.

....................

abhilfe: 24/7 heu aus einem engmaschigen netz. dazu 4 wochen lang täglich 250ml hafer (ganzes ungeschältes korn) mit 75ml gebrochenem (kein ganzer!) leinsam. hafer und leinsam dienen der darmsanierung und der stoffwechselstabilisierung. die portion auf mindestens 2 mahlzeiten aufteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatgirl135
26.11.2016, 22:56

hallo wir wurden gerne immer 24/7 Heu geben aber das ist immer schwirig man braucht eine ganze Menge an Heu für 11 Pferde die zusammen leben und die brauchen eine Menge wir geben ihnen immer wenn wir Zeit haben und wenn sie gearbeitet haben kommen sie in die box und dan ihr eigenes Futter aber vielen dank für deine antwort

0

Hallo :)
Das schwitzen kann mehrere Ursachen haben, natürlich wäre es eine Folge von viel körperlicher Arbeit weil du aber sagst, dass er schon im Schritt schwitzt ist das eher unwahrscheinlich. Es könnte einerseits sein, dass er eine Krankheit hat, also solltest du ihn lieber mal vom Tierarzt abchecken lassen.
Aber Schwitzen ist auch eine Reaktion von Stress. Ich kenne zB ein Pferd, das echt gut beim Reiten ist aber es schewitzt eben sehr sehr schnell und das kommt daher, weil es ziemlich großen Stress beim Reiten hat, beim Springen ist es noch schlimmer da sieht es dann aus als hätte man es gerade geduscht. Das deuted alles auf eine sehr große psychische Belastung für das Pferd hin...

ich hoffe das hilft dir ein bisschen :)
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist die Haltung und was fütterst du? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatgirl135
25.11.2016, 23:57

immer 24 Stunden auf der Weide mit offenstall und 2 grosse Ställe wo sie durch die Türe können und drinnen sind und wenn er fest schwitz nehme ich ihn in die Box morgens und abends Silo am Tag Weide oder Heu und wenn ich mit ihm arbeite bekommt er ein halben Becher masch und getreide

0

Das kommt ganz auf seine körperliche Verfassung an. Wie gut ist er in Form, ist er gut und gleichmäßig bemuskelt? Was füttert ihr und wieviel? Was wiegt der Gute und wie groß ist er? Ist er tatsächlich gesund (Blutbild)?

Ein Foto zu sehen wäre übrigens hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatgirl135
25.11.2016, 23:28

Also er ist in Top Form mache mit Ihm auch Dressur im Sommer jetzt nicht mehr er hat keine Hufeisen ist 1.63 gross und 674.8 schwer das war vor einer Woche das Gewicht er hat überal super Muskel und das Blut ist auch alles OK. Wir füttern morgens und abends ziemlich trockenes Silo. sie sind am Tag immer auf der Weide und wen ich mit im arbeite bekommt er etwas Kraftfutter Weizen und masch und Wasser steht immer zur Verfügung. deshalb kann ich mir nicht erklären wiso er so schwitzt.

0
Kommentar von Privatgirl135
25.11.2016, 23:42

er ist auch etwas deutlich grösser als normale und länger gebaut und ich habe versucht ein Foto einzufügen geht aber nixht

0

Bei Deinen Schilderungen könnte man auf eine Stoffwechselüberlastung schließen. Andalusier sind extrem leichtfuttrige Pferde - habe selber Einen - , die brauchen Ihr Futter nur anzuschauen und nehmen zu.

Was gar nicht geht, ist ein Pferd mit Weizen zu füttern. Da ist zuviel Eiweiß drin. Etwas frisch gequetschter Hafer ist hier optimal. Müsli oder Mash solltest Du auch weglassen, die meisten Pferde lieben es zwar aber es hat in der normalen Fütterung nichts zu suchen.

Auf Heulage reagieren manche Pferde auch mit Unverträglichkeiten.

Durch diese Fütterung kann Dein Pferd einen Mangel an bestimmten Micronährstoffen haben und dadurch kann es zu diesem extremen Schwitzen kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
26.11.2016, 21:43

Ja, aber der Weizen ist nicht wegen dem darin enthaltenen normalen Eiweiss ein Problem sondern wegen dem Klebereiweiss - ist ein bisschen ein Unterschied.

0

Dein Pferd ist von der Herkunft sehr leichtfuttrig, ist ganzjährig eher karges, dürres gras bzw halmheu gewöhnt und nahezu kein kraftfutter.

Versuche dies nachzuahmen. Also später erster schnitt heu ad libidum.

Keine kuhweide somdern pferdekräuterwiese.

Und nur bei harter Arbeit etwas schwarzhafer

Jedoch stets gutes mineralfutter und im fellwechsel etwas leinsaat, frisch geschrotet oder gedämpft.

Im nächsten Jahr sollte er dann besser in den Winter gehen

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?