Frage von supergirl28653, 119

mein pferd hat kissings spines an den dornfortsätzen habe es vor 5 wochen geritten kann ich noch mehr kaputt machen?

Hallo, ich habe mal eine frage. Also mein Pferd hat kissings spines an den dornfortsätzen und das schon mit 4 oder 5 ich habe sie von schlachter und wusste nur das sie nicht reitbar ist. ich habe sie aber trotzdem genommen für mein anderes pferd. vor 5 wochen habe ich angefangen sie zu reiten mit sattel und so vorher erst so langsam mit pet und geführt werden und dann vor 3 wochen mit sattel. sie hat auf dem platz manchmal gebuckelt und so aber wenn ich mich durchgestzt habe war alles gut bin aber nur schritt und bin selten getrabt. ich habe angst das ich noch mehr kaputt mache habe schon überall gegoogelt und so aber alle sagen das ich es röntken soll genauso wie mein tierarzt.nur es ist sehr teuer und momentan habe das geld nicht und nicht die Zeit. Im gelände war ich auch schon und da war es so als wenn nichts gewesen wäre.danke für die antworten schon im vorraus

Antwort
von lovelifee6899, 52

Also die größte Frage, die sich mir stellt ist: warum zum Teufel setzt du dich auf ein Pferd drauf, das du als nicht reitbar geholt hast? Dafür, dass man ein Pferd nichz mehr reiten kann, gibt es immer einen Grund und wenn das Pferd, obwohl es sonst lieb ist einfach anfängt zu buckeln, dann sollte jeder vernünftige Reiter mal darüber nachdenken, ob es vielleicht schmerzen hat!! Dein armes Pferd, es hat ihm bestimmt unheimlich doll weh getan und es ist, nachdem du dich "durchgesetzt" hast trotzdem weiter gelaufen.... Dazu fehlen mir die Worte! Woher weißt du denn jetzt eigentlich dass es kissing spines hat? Hat das der Ta gesagt?

Und jetzt zu der Frage, ob du was kaputt gemacht hast... Das kann man ohne Untersuchung nicht sagen, aber höllisch weh getan hat es ihm mit Sicherheit!! Dein Pferd muss erst einmal lernen den Rücken zu heben! Dafür muss es in die Dehnungshaltung gehen und die HH aktiv sein, das kann man gut an der longe üben! Und auch wenn diese übungen irgendwann Erfolg zeigen sollten, setz dich da nie wieder drauf, das verursacht unglaubliche schmerzen!!

Antwort
von Hjalti, 42

Woher weißt du denn nun, dass das Pferd Kissin Spines hat? Falls du es mit dieser Diagnose vom Abdecker gekauft hast und hast dich da TROTZDEM drauf gesetzt, dann ist das echt völlig daneben! Falls du den Grund für "unreitbar" nicht wusstest u. hast dich ohne Gesundheitscheck vom TA da drauf gesetzt - ebenfalls ein NoGo! Und jetzt hast du kein Geld für die Behandlung??? Hoffe im Sinne des Pferdes, du findest eine gute Lösung - evtl. lässt sich dein TA z. B. auf Ratenzahlung ein?!

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 15

du solltest das pferd da hinbringen, wo du es herhast.

reitpferde gibts nun mal nicht zum schlachtpreis.

du kaufst ein pferd (der schlachter darf ein pferd nur noch im verarbeiteten zustand weiterverkaufen) - und hast weder das geld für den tierarzt, noch zeit, dich drum zu kümmern. ganz grosse klasse.

aber zum reiten hast du zeit, ja?

foto vom pferd (im stand von beiden seiten, von hinten und von oben, sowie beim laufenlassen im trab) sind minimum, um sich wenigstens ein optisches bild von dem tier machen zu können.

ich kann mir den zossen aber in etwa bildlich vorstellen. und würde sagen, das wird im leben kein reitpferd draus.

hirschhals, kurze schulter, hochovaler brustkorb, langer rücken, überbaut, abfallende kruppe, sehr gerade hinterbeine mit wenig vorschub.

unter diesen voraussetzungen ist aufbauende rückenarbeit mit dem pferd unmöglich. bringe es bitte dahin, wo du es herhast und erspare ihm weiteres leid.

zumal du kein geld für die tiermedizinische betreuung des tieres hast. woher würdest du denn nach dem röntgen das geld für eine umfangreiche behandlung nehmen? woher geld für eine schmerztherapie?

du hast keinen gedanken an das pferd verschwendet, als du es gekauft hast. du hast an dich gedacht. man kann ein aus anatomischen gründen nicht nutzbares pferd durchaus kaufen - dann steckt man einfach geld rein, um dem pferd um des pferdes willens ein lebenswertes leben mit lebensqualität zu bieten, solange das möglich ist. und wenn das nicht mehr möglich ist, erlöst man es.

unter tierschutzaspekten - nun ja. du verstösst gegen das tierschutzgesetz, indem du dem pferd durch die reiterliche nutzung vermeidbare und erhebliche schmerzen zufügst...

man kauft keine baustelle, wenn man aufs geld schauen muss.

Antwort
von WesternCalimero, 53

Schlimm, daß Du nichts über die Krankheit wusstest. Nun beginnt für dich eine Menge Arbeit.

Bevor das Pferd gelernt hat, den Rücken auf zu wölben würde ich mich da nicht mehr draufsetzen. Kissing spines werden durch einen hängenden Rücken verursacht, der die Dornfortsätze aneinander drückt. Dadurch entstehen Verletzungen der Knochenhaut. Bei fortgesetzter Reizung können diese Stellen zusätzliche Knochenzubildungen erzeugen. Das würde diese Bereiche der Wirbelsäule versteifen. Daher auch die Vorschläge mit der Röntgendiagnose. Dann kann man nämlich sehen, wie weit das fortgeschritten ist.

Erst einmal muss dem Pferd beigebracht werden mit der HH stärker unter zu treten. Das beginnt man am besten an der Longe mit einem zusätzlichen Seil vom Longiergurt um die HH. Damit wird das Pferd animiert weiter unter zu treten. Erst wenn das Pferd auch ohne Seil um die HH den Rücken freiwillig anhebt kann der nächste Schritt beginnen.

Das wir dauern...

LG Calimero

Kommentar von supergirl28653 ,

ihren rücken wölbt sie schon von alleine da dann die dornfortsätze auseinander gehen.fördere das mit dreieckszügeln. aber der tierarzt meinte auch das sie verknöchert kann

Kommentar von WesternCalimero ,

Dreiecker halte ich für eine schlechte Wahl. Damit gehen die Pferde in der Regel in einer Zwangshaltung, machen das aber nicht freiwillig.

Daher auch der Vorschlag mit dem Seil um die HH. Damit wird nämlich, im Gegensatz zu den Dreieckern,  das Untertreten gefördert, egal in welcher Stellung Hals und Kopf sind.

Kommentar von lovelifee6899 ,

dreieckszügel sind meiner Meinung nach foltergeräte... Das Pferd wird in eine Haltung gezwungen, die es ohne diese hilfszügel nicht einnehmen würde. reite dein Pferd ohne Hilfszügel gescheit, (bzw reite es eben nicht!!) dann brauchst du die auch nicht! Ein guter Reiter sollte grundsätzlich die Dehnungshaltung und das aufwölben des Rückens OHNE Hilfszügel schaffen!! Mal abgesehen davon, dass viele hilfszügel eher blockieren als helfen!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 64

Du "rettest" ein unreitbares Pferd vom Schlachter und dann setzt du dich drauf? Erklär mir mal was das mit Tierliebe zu tun haben soll.

Wenn ein Pferd wegen Kissing Spines zum Abdecker kommt, dann soll man den Abdecker auch seinen Job machen lassen und nicht das Pferd noch weiter Quälen.

Ich finde du bist selbstsüchtig.

Kommentar von supergirl28653 ,

diese pferd kannte ich schon vorher sie war im reitsport tätig und
leider wegen ihrer krankheit nicht mehr reitbar sie haben einmal eine
diagnose bekommen von einem anfänger artz und direkt die hoffnung
aufgeben es muss doch aber einen grung haben warum sie es zulässt. denn
sie hat früher so lange weitergemacht bis der jenige runter gegangen
ist. der tierarzt sagte aber selber das es geröntken werden muss hätte
ich da stier quälen würde würde er es mir sagen er hat es selber
gesehen!!!!!!!!!!!!

#

Antwort
von sukueh, 65

Röntgenblick und Hellsehen als billige Ersatzdiagnose dafür, dass du ein nicht reitbares Pferd geritten bist und jetzt wissen willst, was du damit angerichtet hast?

Und selbst wenn du jetzt tatsächlich eine ferndiagnose bekommen würdest, scheint dir das Geld doch auch für eine Behandlung zu fehlen?!

Ich bin fassungslos..... 

Kommentar von friesennarr ,

Ich auch.....

Kommentar von supergirl28653 ,

diese pferd kannte ich schon vorher sie war im reitsport tätig und
leider wegen ihrer krankheit nicht mehr reitbar sie haben einmal eine
diagnose bekommen von einem anfänger artz und direkt die hoffnung
aufgeben es muss doch aber einen grung haben warum sie es zulässt. denn
sie hat früher so lange weitergemacht bis der jenige runter gegangen
ist. der tierarzt sagte aber selber das es geröntken werden muss hätte
ich da stier quälen würde würde er es mir sagen er hat es selber
gesehen!!!!!!!!!!!!

Antwort
von kruemel84, 21

Hallo supergirl,

Sorry, meine Kinnlade liegt immer noch unter dem Tisch....

Du kaufst ein Pferd vom Schlachter mit Kissing Spines, das unreitbar ist und setzt dich trotzdem drauf und fragst dann hier, ob etwas kaputt gegangen ist?

...kopfschüttel.....

Zudem hast du noch nichtmal das Geld, um das Pferd tierärztlich behandeln zulassen? Nichtmal fürs Röntgen, obwohl der "Anfänger"-TA es dir angeraten hat?

Und dann auch Dreieckszügel verwenden, da sich der Rücken dann ja von alleine wölbt?

Ich hab nur einen einzigen Rat für Dich:

Bitte schaff das Pferd zum Schlachter zurück und lass es erlösen, die Vorbesitzer haben sich dabei schon was gedacht!

Es wäre im Sinne des Pferdes, dass es nicht weiter leidet....

Mit Tierliebe hat das, was du hier getan hast, nicht im geringsten Sinne etwas zu tun, das war einfach nur egoistisch!

Wie alt bist du eigentlich?

kruemel



Antwort
von LyciaKarma, 16

Du wusstest, dass das Pferd UNREITBAR ist, setzt dich trotzdem drauf. 

Dann zeigt dir dein Pferd, dass es unsagbare Schmerzen hat (buckeln) und du "setzt dich durch"?! 

Und dann wunderst du dich über irgendwas?? 

Und dann hast du auch noch kein Geld und keine ZEIT für den TA?! 

Sorry, aber wegen solcher Menschen wie dir verliere ich den Glauben an Tierbesitzer.. Bin einfach nur noch fassungslos.

Bitte gib deine Tiere ab, wenn du so extrem egoistisch handelst. 

Antwort
von netflixanddyl, 26

Nachdem meine Antwort gelöscht wurde kann ich jetzt nur noch mein Mitleid für dieses arme Tier aussprechen. Jemanden mit null Ahnung oder Sensibilität was Tiere betrifft an ein krankes Pferd zu lassen.. naja, wer hält dich schon auf.

Ich wünsche dem Pferd alles Gute.

Kommentar von ponyfliege ,

ich habe deine erste antwort leider nicht lesen können. vielleicht hast du ungeschickt formuliert.

aber für das, was da möglicherweise gestanden hat, bekommst du von mir einen upvote UND ein danke. hast es verdient!

Antwort
von dressurreiter, 21

Wenn dein Tierarzt der Meinung ist Reite sie dich weiter.

Kommentar von ponyfliege ,

war klar, dass du das schreibst.

zahlst DU, wenn die reiterin irgendwann vom pferd meterweit in die botanik befördert wird, wenn es vor schmerzen keine andere lösung mehr weiss?

Kommentar von netflixanddyl ,

Man sieht - nett ausgedrückt - von Dir immer nur sehr fragwürdige Antworten auf solche Fragen. Denk bitte nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten