Frage von TheHorseLovers, 90

Mein Pferd hat beim gallopiren immer den Kopf unten?

Wenn ich gallophilfe geben und er an gallopirt wirft er den Kopf nach unten und kommt nicht mehr hoch, dabei rennt er wie ein Tier auf der Flucht und ich bekomme ihn schlecht zurück. Was soll ich dagegen machen oder liegt es am reit Ausrüstung

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 40

Außen dran bleiben, Aufwärtsparaden.

Aber ob das klappt, ist ungewiss. Dieses sich entziehen der Hilfen ist sehr schwer zu korrigieren, und grade bei Ponys, wo kein Profi Korrektur reiten kann, kriegt man das manchmal kaum weg. Hört sich jetzt natürlich blöd an , aber unter Umständen man muss man eben damit leben, dass das nicht viel besser wird.

Kommentar von TheHorseLovers ,

ich habe mein Trainer schon dran gelassen aber. da er es nur im Gelände macht saß der Trainer nur am platzt

Antwort
von LyciaKarma, 31
Was soll ich dagegen machen oder liegt es am reit Ausrüstung

Wissen wir doch nicht.. Wann war der Sattler zuletzt da? 

Wann der manuelle Therapeut? 

Wann der Zahnarzt? 

Was sagt dein Trainer dazu? 

Macht dein Pferd das bei jedem?

Kommentar von Baroque ,

Ja, so ein bisschen klingt es als würde das Tier gegen den Sattel schieben wollen. Grad, dass es nicht buckelt oder so.

Kommentar von TheHorseLovers ,

er macht es nur im Gelände sattel neu angepasst von etwa 2monaten ich reite gebisslos und ja bei jedem

Kommentar von beglo1705 ,

Dann vertraut er dir entweder nicht richtig oder er hat einfach gelernt, sich der Zügeleinwirkung zu entziehen. Das ist schwierig zu korrigieren, wenn das Pferd das mal raus hat.

Wird er denn regelmäßig gymnastiziert? Kann auch sein, dass er durch das gebisslosreiten nicht sauber v/a geht, auf der Vorderhand latscht und somit Rückenschmerzen durch falsch aufgebaute/ nicht vorhandene Muskulatur hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten