Frage von ChristianKaris, 84

Mein PC stürzt bei 3D-Spielen ab. Kann mir jemand helfen?

Seit einigen Monaten habe ich schon dieses Problem. Bei 3D-Anwendungen wie Spielen mit 3D-Grafik stürzt mein PC ab. Es gibt keinen Bluescreen, ist also kein Treiberproblem. Ich habe den PC schon zu Fachmännern geschickt, also einer lokalen IT-Firma in meiner Nähe, aber auch die konnten mir nicht helfen. Angeblich liegt es daran, dass irgendwas überhitzt und sich aus Schutz abschaltet. Vielleicht funktionieren die Lüfter nicht richtig, könnte auch ein Fehler der Grafikkarte oder des Arbeitsspeicher sein. Aber sicher bin ich mir natürlich überhaupt nicht.
Den PC haben wir uns online zusammenstellen und die Teile einzeln liefern lassen. Danach hab ich ihn mit meinem Vater zusammengebaut

Hier noch ein paar Hardware-Daten:

OS: Windows 10 - Home Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU @ 3.60GHz RAM: 16,0GB Systemtyp: 64-bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 4GB Bevorzugte Auflösung: 2560x1440

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelTheodor, 52

Ich glaube eher,dass Du evt.ein zu schwaches Netzteil hast,oder ist das Netzteil nicht mehr stabil.

Was Du jedoch auch noch machen kannst,waere ein BIOS Update.

Kommentar von hugyou ,

schwaches netzteil - gute idee :] wieviel watt hast du eingebaut?

Kommentar von ChristianKaris ,

Das Netzteil fasst 650W. Es handelt sich um das VS650 von Corsair.

Antwort
von hugyou, 52

Hi du kannst mal das hier installieren http://www.chip.de/downloads/Everest-Ultimate-Edition_15036759.html

gratis testversion. das programm zeigt dir unter anderem verschiedene temperaturen in deinem pc an.

hin und wieder schadet es nichts die innereien deines pc´s vom staub zu befreien.  ich glaube ein pc piept dauerhaft wenn es ein überhitzungsproblem gibt. da ich die "gleiche" graka habe weis ich das sie am besten mit der hd auflösung funktioniert, da liegst du ja drüber. du kannst auch verschiedene einstellungen der graka testen. im gamingmodus wird sie auf jeden fall mehr beansprucht ( programm sollte auf cd beiliegend gewesen sein)

hast du für alle deine komponenten die aktuellsten treiber installiert?

ram kannst du zum beispiel mit der ultimate boot cd überprüfen.

drehen sich die lüfter? du sagst eventuell funktionieren si nicht richtig.

mit dem programm speedfan kannst du die drehzahl regulieren.

startet der pc neu oder muss er eine weile aus sein bevor er wieder angeht.

ich hoffe die ferndiagnose konnte dir weiterhelfen. viel erfolg

Kommentar von ChristianKaris ,

Hab das Programm runtergeladen, hat mir bis jetzt aber nicht weitergeholfen.

Kommentar von hugyou ,

damit könntest du z B deine rechnertemperatur an verschiedenen stellen messen. wird dann standardmäßig oben rchts auf dem desktop angezeigt. meine cpu hat gerade 61°C  sollte das bei dir zum beispiel über 80°C oder höher liegen hättest du wahrscheinlich den fehler gefunden. deine antwort ist auch wenig informativ. was für eine hilfe hast du erwartet bzw was hat nicht geklapppt?

Kommentar von ChristianKaris ,

Ich blick das Programm nicht richtig. Ich habe das Programm SpeedFan für die Temeraturen, das reicht doch denke ich. Ich weiß zwar nicht wie genau das Programm dabei ist, aber wenn ich einen Belastungstest mache, zeigt es mir bei Temp3 um die 60°C an. Wenn ich das bei Spielen versuche, reagiert das Programm gar nicht, so schnell stürzt der PC ab.

Antwort
von PaC3R, 44

Wie genau stürzt der PC ab? Beendet sich das spiel und es kommt ein fehler-pop-up?
Das kann ein treiber oder leiterbahnfehler(bspw leckströme) sein.
Fährt der PC einfach do runter (sagtest ja ohne bluescreen)?
Hitzeschutz oder "stromausfall"
Werden einfach die bildschirme schwarz und gehen in standby, während sachen wie bspw TS weiter funktioniert?
Auch problem der graka oder stromversorgung zur graka
Freezt das bild, aber TS und so läuft weiter?
Möglicherweise wackelkontakt zwischen mainboard und festplatte..

Alles nur grobe richtungen, da du den fehler schon im detail beschreiben musst.. 'Abstürzen' kann eigentlich alles sein

Kommentar von ChristianKaris ,

Es gibt wie gesagt keinen Bluescreen. Der PC fährt einfach herunter und startet direkt danach wieder neu. Es ist also nicht nur der Bildschirm, der PC fährt komplett runter. Wie kann ich das mit dem Wackelkontakt überprüfen?

Kommentar von PaC3R ,

Bei einem wackelkontakt zur fesplatte würde er eigentlich nicht runterfahren, sondern nur freezen.

Fährt er normal runter, oder geht er von einem moment zum anderen aus?
Kann mir nur vorstellen dass es ein problem in der stromversorgung ist

Kommentar von ChristianKaris ,

Also wenn er abstürzt, schaltet er sich komplett aus, gleichzeitig hab ich nen Blackscreen. Danach fährt der Computer ganz normal wieder hoch. Es gibt keine Datenverluste, außer wenn er bei Minecraft (mit Shadern) abstürzt. Da fängt die Map dann an zu buggen.

Antwort
von ChristianKaris, 10

Danke für das Feedback. Es lag am Netzteil. Je mehr ich es versucht hatte, desto schneller schmierte der PC ab, bis er gar nicht mehr hochfahren konnte. Nachdem ich mir ein neues einbauen ließ, kam es bis jetzt nicht mehr zu Abstürzen. Anscheinend waren dort irgendwelche Leitungen nicht in Ordnung und es startete den PC bei zu hohem Verbrauch ab. Jetzt geht es allerdings.

Antwort
von Shino202, 30

das liegt an der grafikkarte weil die zu heiß wird dann schaltet die sich ab aber selbst dann müsste eigendlich ein bluescreen kommen und dann neustarten

Kommentar von ChristianKaris ,

Es gibt keinen Bluescreen. Der PC schaltet sich einfach aus und der Bildschirm wird schwarz. Der PC fährt danach von alleine wieder hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten