Frage von Theoran, 11

Mein PC bootet nicht einmal bis zum BIOS. Allerdings startet er, mal nach fünfmaligem, mal nach fünfzigmaligem Neustart ohne Probleme und läuft dann problemlos?

Hallo zusammen,

ich muss für meine Frage etwas weiter ausholen und hoffe, dass ich nichts vergesse. Vor ein paar Wochen habe ich das Windows 10 Anniversary-Update durchgeführt. Bei der Aktualisierung des Systems trat ein Fehler auf und der Rechner startet neu, blieb aber noch vor dem BIOS stecken. Nach mehrmaligem Neustart ging er dann schließlich doch an. Als das Problem weiterhin auftrat, installierte ich Windows neu, weil ich glaubte, es lege am Update. Doch auch danach bestand das Problem weiter.

Inzwischen passiert immer Folgendes: Ich starte den Rechner. Die Lüfter drehen hoch, es kommt aber kein Bild. Der Speaker gibt drei Signaltöne von sich, pausiert kurz und gibt die drei Töne wieder von sich (recht kurze Töne). Dann scheint der Rechner sich selbst neuzustarten. D.h. die Lüfter werden kurz langsamer, drehen dann aber wieder auf und auch die drei Töne, gefolgt von einer Pause und wieder gefolgt von drei Tönen sind zu hören. Wenn ich den Rechner immer wieder anschalte, ausschalte und wieder anschalte, bootet das System ohne Probleme und läuft auch ohne jegliche Fehler - selbst bei hardwarehungrigen Spielen. Soweit zum Problem.

Jetzt dazu, was ich bereits versucht habe. Ich hatte nach dem Update Windows selbst im Verdacht, habe es also neu installiert. Dann mit abgekoppelten Festplatten gebootet - kein Erfolg. Dann ohne Grafikkarte (nur mit dem CPU-Grafikchip) - kein Erfolg. Dann hatte ich POST bzw. das BIOS im verdacht und einen CMOS-Reset durchgeführt - kein Erfolg. Der Dreier-Beep-Code bedeutet wohl, wenn ich richtig gelesen habe, dass es Problem mit dem RAM vorliegt. Also habe ich die RAM-Riegel ausgebaut. Wieder sind drei Töne zu hören. Diesmal aber mit längerem Abstand. Diese weisen glaube ich einfach nur darauf hin, dass kein RAM installiert ist. Dann habe ich einen MEM-Test durchgeführt, der keine Fehler ergab und jetzt auch noch die RAM-Riegel an einem anderen PC getestet, der ohne Probleme mit meinen RAM-Riegeln bootete und lief. Jetzt habe ich nur noch das Mainboard im Verdacht bzw. glaube ich, dass die RAM-Slots irgendwie defekt sind. Das kann ich aber leider nicht testen.

Bevor ich jetzt aber wirklich ein neues MB kaufe, würde ich gerne Eure Meinung hören und wisse, ob jemand ein ähnliches Problem hatte oder noch eine Idee hat. Ich setzte unter die Frage nochmal meine Hardware - und nein, auch an ihr habe ich vor dem Problem absolut nichts geändert. Das Problem trat im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht auf.

Ich hoffe wirklich, dass Ihr mir helfen könnt und bedanken mich schon jetzt.

Mein System:

CPU: Inter I7 4770K Grafikkarte: Radeon R9 390 RAM: Kingston HyperX Blu-Kid 1600 Festplatte: Samsung Evo 850 120gb Netzteil: Bequiet PurePower L8 530 Watt Mainboard: ASRock Z87m Pro4

Antwort
von surfenohneende, 4


Mein PC bootet nicht einmal bis zum BIOS. Allerdings startet er, mal nach fünfmaligem, mal nach fünfzigmaligem Neustart ohne Probleme und läuft dann problemlos?

Sowas sind in der Regel defekte ELKOs ... oft beginnend im Netzteil -> Exakte Netzteil-Bezeochnung ? ( PC öffnen, ggf. Foto ) & wie alt ist es ?

Kommentar von Theoran ,

Alle Teile habe ich ziemlich genau an Ostern vor 2 Jahren gekauft. Deswegen habe ich so meine Zweifel, dass die ELKOs jetzt schon defekt sein sollen. Zumal der PC dann doch nicht so reibungslos (besonders unter Vollast) funktionieren würde, wenn er denn einmal anspringt oder irre ich mich hier. Das Netzteil ist das Bequiet Pure Power L8 mit 530 Watt. 

Kommentar von surfenohneende ,

Das Netzteil ist das Bequiet Pure Power L8 mit 530 Watt.

Sollte OK sein ... für ca. 5 Jahre ...

Wäre es das Netzteil gewesen, wäre die Lösung einfach gefunden ...

gucke mal alle anderen erkennbaren ELKOs an, ob der Silberdeckel von denen nach Oben gewölbt ist , auch nur die geringste nach Oben Wölbung heißt ELKO defekt  

natürlich kannst du auch "spaßhalber" ein anderes Netzteil probieren ( wenn es rumliegt oder leihen )

Es war kein anderes Netzteil vorher mit der Hardware in Betrieb ? 

Prüfe auch alle Steckverbinder ...& schalte mal "Surge-Protection" funktion des Motherboards aus 

ggf. hilft auch ein BIOs-Update, sobald der PC stabil läuft

Antwort
von Sabotaz, 6

Hmmmm... du hast ja schon alles mögliche versucht.

Vielleicht probierst du nochmal ein anderes Netzteil? Ansonsten bliebe noch der CPU. Fehlercodes sind nicht immer so eindeutig, wie man vermuten mag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community