Mein Partner hat Schlafstörungen. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die beste Methode um herauszufinden was mit ihm ist, ist ein Schlaflabor oder psychotherapeutische Maßnahmen. 
Da er sich auch beides nicht einlässt solltest du versuchen, wenn du es mitbekommst ihn zu wecken. 
Nachdem er dann wieder einschläft sollte es eigentlich wieder weg sein.
Es sind Gedanken die dein Freund nicht bewältigen kann und "Nein" und "Hör auf" deuten auf ein Trauma hin, welches er nicht bewältigt bekommt.
Sei einfach für ihn da und sprech öfters mit ihm darüber und auch das es dich belastet und er doch bitte mit dir zu einem Arzt gehen sollte, da es dich auch unruhig und besorgt macht.
Dein Freund wird eher darauf hören, wenn du sagst, dass es dir damit schlecht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bekannter von mit hatte das auch. Dann hat er sich ein spezielles Bett bauen lassen. Seither schläft er gut. www.brunner-betten.de Angeblich schirmt das störende Einflüsse ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung