Mein Papa bekommt nach einem langen Leidensweg ein Kunstherz "HeartWare". Wie ist es damit zu leben. Was passiert bei einem Stromausfall im Haus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Stromversorgung des Kunstherzens erfolgt über ein Kabel, das unter der Haut aus dem Körper ausgeleitet wird und an Akkus angeschlossen wird. Die Akkus müssen regelmäßig aufgeladen werden. Nachts kann die Stromversorgung auch über eine Steckdose erfolgen. Falls das Kunstherz nicht ausreichend versorgt ist, ertönt ein Alarm und dein Papa kann die Akkus wechseln. Bei längerem Stromausfall gibt’s ein Notstromaggregat – im Krankenhaus oder der Feuerwehr. Bundesverband Herzkranke Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das System wird immer mit zwei Stromquellen betrieben: 2 Akkus oder 1 Akku und Hausnetz oder 1 Akku und 12 Volt über KFZ (Zigerettenanzünder). Die Akkuladestation läuft nur mit dem Hausnetz 230 Volt. Da dieses durchaus mal länger ausfallen kann, habe ich mir einen Wechselrichter 12 V auf 230 Volt gekauft. Damit kann ich mit der Autobatterie im Notfall die Akku-Ladestation betreiben. (Ein zuverlässiges Gerät ist das "Victron 12/180 VA" ca,110.-€ mit 12 Volt mit Stecker für den Zigerettenanzünder). Unabhängigkeit von einer erwähnten Fremdhilfe ist immer noch das Sicherste. Bei größeren Katastrophen stoßen auch die Hilfskräfte an ihre Grenzen. Grüße von einem Feuerwehrmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bekommt immer einen zweiten Ersatzakkus, den man aufgeladen lagern sollte. Bei längerem Stromausfall müssen dann die Akkus woanders aufgeladen werden (notfalls im Krankenhaus, welches immer eine Notstromanlage hat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser junge Mann lebt seit 5 1/2 Jahren mit einem Kunstherz. Dein Vater muss immer darauf achten, dass er genug Akkus vorrätig hat bzw. die immer sofort geladen werden, wenn es nötig ist. Bei einem Stromausfall hat Dein Vater immer noch die Möglichkeit, sich mit dem tragbaren Gerät mit den Akkus zu behelfen.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/leben-mit-kuenstlichem-organ-mein-fremdes-herz-in-mir-1606066.html

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein "Kunstherz" hat doch nichts mit einem Stromausfall zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ungeheuer
24.11.2015, 09:31

Nun ja....hab gelesen das nachts das Herz an eine Station angeschlossen wird ... es braucht ja Strom um überhaupt zu laufen.

0
Kommentar von LiselotteHerz
24.11.2015, 11:09

Oh doch, das hat sehr wohl was mit Strom zu tun. Hier ein kleiner Abschnitt aus o.a. Artikel

Nachts steht Nino Wolfram unter Strom. Während er schläft, verbindet ihn ein Kabel mit einem Aufladegerät neben seinem Bett. Es summt laut in seinem Zimmer, doch das hört Wolfram schon gar nicht mehr. Sein Leben hängt an einem Kabel, denn es versorgt sein Herz mit Energie

Um die Akkus laden zu können, braucht er Strom. Ich finde diese Frage gar nicht so daneben.

0

das Herz hat eine eigene Stromversorgung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung