Frage von Vergessen4, 97

Mein Opa kann sich von einen Tag auf den anderen nicht mehr an kürzlich erhaltene Informationen erinnern, zB dass man ihn gestern besucht habe?

Mein Opa wurde vor 2 Tagen in das Krankenhaus in die Intensivstation eingeliefert, da er keine Luft mehr bekam, er ist aber nun seit gestern wieder auf der normalen Station, kann sich aber seit dem Vorfall nicht mehr an kürzlich erhaltene Informationen erinnern. Er weiß nicht mehr dass man ihn besucht hat etc.. Mein Opa hat Parkinson und aueßerdem noch Diabetes, ist das der Grund? Außerdem ist er manchmal kurzzeitig wie gelähmt für 1-2 sekunden und "reißt" seine Augen dann immer auf. Ich habe mir schon gedacht ob es vllt ein Schlaganfall sein könnte? Er redet auch immer von verschiedenen Sachen die inhaltlich nicht zusammenpassen... Er benimmt sich fast so als ob er dement wäre... Aber das kann doch nicht von einen auf den anderen Tag passieren.. Bitte um Rat! Und danke im Voraus

Antwort
von Spezialwidde, 48

Wenn das alles ganz plötzlich aufgetreten ist lässt mich das auf jeden Fall an einen Schlaganfall denken. Kann man zwar aus der Ferne nicht mit Sicherheit sagen aber es ist extrem wahrscheinlich. Die geschilderten Sypmtome passen auf jeden Fall dazu. Diebetes ist ein Risikofaktor. Auf jeden Fall wünsche ich ihm gut eBesserung!


Antwort
von Schokolinda, 26

probleme mit dem gedächtnis sind kein anzeichen für einen schlaganfall- da gibt es andere dinge wie halbseitenlähmungen, sehstörungen.

kurzzeitig gelähmt zu sein ist typisch für parkinson- viele patienten haben z.b. schwierigkeiten beim gehen, weil sie einfach den ersten schritt nicht tun können; ist der geschafft, laufen sie wie ein roboter und können erstmal nicht anhalten.

ich würde bei den symptomen deines opas eher davon ausgehen, dass er sehr wahrscheinlich medikamente bekommen hat, die ihn durcheinander bringen.

bei alten leuten reagiert der kreislauf langsam und es kommt öfter vor, dass sie durch medikamente verwirrt werden.

es kann auch gut sein, dass dein opa einfach fix und alle ist- intensivstation ist anstrengend. dauernd fiept und piept etwas, immer brennt licht, personal läuft hin und her, mitpatienten können laut sein...

ihr solltet das, was ihr an eurem opa als verändert erlebt, dem arzt mitteilen. und ihr solltet ihn fragen, wie diese symptome zu erklären sind.

Kommentar von Vergessen4 ,

Wir haben den arzt schon gefragt aber der meine es sei alles in ordnung mit ihm, aber wir kennen ihn ja sas ist nicht normal ... Aber er hat auch seitdem sprachstörungen er stottert und seine zunge ist wie angeschwollen und geht von einer seite zur anderen ...

Kommentar von Schokolinda ,

dann müßt ihr nochmal zum arzt gehen und ihm sagen: es ist NICHT alles in ordnung mit dem opa.

der soll zumindest eine erklärung für die beobachtungen anbieten. sonst redet mit seinem vorgesetzen.

Kommentar von Vergessen4 ,

Die gesamten verwandten sind schon stinksauer und haben es dem arzt schon gesagt... Aber wenn sie in nächster zeit kein ct machen, dann gehen wir bestimmt zum Vorgesetzten!

Antwort
von derhandkuss, 37

Wenn dies nun in der Zeit passiert (bzw. aufgefallen) ist, wo Dein Opa sowieso im Krankenhaus liegt, sollte das mal mit den behandelnden Ärzten dort besprochen werden. Denn die kennen die Krankheitsgeschichte des Opas und können daher die Situation besser einschätzen als wir hier.

Kommentar von Vergessen4 ,

Ja aber müsste da man nicht statt einer magenspiegelung ein ct veranlassen bei solchen symptomen ?

Antwort
von Hundenase1411, 43

die Ärzte im Krankenhaus können dir da bestimmt genaueres sagen. hoffentlich geht es deinem Opi bald besser :)

Kommentar von Vergessen4 ,

Danke aber ich zweifle an den Ärzten weil es bestimmt was beim Gehirn hat und die aber eine Magenspiegelung veranlassen 🙈

Kommentar von Hundenase1411 ,

vielleicht hatte es auch was mit dem grund zutun, dass dein opa ins Krankenhaus gekommen ist und das vergesslichsein verschwindet in ein paar tagen wieder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten