Mein Ohrknorpel-Piercing hat sich entzündet. Ich habe gelesen ein Salzwasserbad soll helfen. Wenn ja, wie genau wendet man es an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein richtiges Bad im Salzwasser auf keinenfall, im Gegenteil-Baden ist generell nicht gut für den heilungsprozess. Was wiederrum sehr gut ist und auch sicher der eigentliche tip ist den du bekommen hast ist eine seasalt Lösung oder seasalt spray, wie H2Ocean (ein piercing Pflegemittel auf seesalz Basis). Man bekommt (zum Beispiel online) extra für Piercings geeignetes Salz das man sich dann mit heißem Wasser anmischt, abkühlen lässt und mit der Lösung dann das piercing reinigt. Das H2Ocean spray (bekommst du auch online) ist im Grunde so eine Lösung die halt schon fertig ist und wie jedes andere Spray (octenisept, prontolind etc) benutzt wird.
Einfach totes Meersalz in die Wanne und das piercing darin einweichen lassen ist nicht vorteilhaft und auch im Meer schwimmen zu gehen ist nicht gut für das gereizte piercing.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17daisy11
30.11.2015, 16:51

Es war glaube ich so gemeint, dass man sein Ohr für eine Zeit lang in eine Salzwasserlösung halten sollte. Aber ich denke es ist viel besser ein extra für Piercings geeignetes Salz zu verwenden um es zu reinigen. Derzeit benutze ich Octenisept um es zu desinfizieren, habe jedoch das Gefühl es hilft mir nicht wirklich. Mittlerweile pocht die Stelle um das Piercing und schmerzt ziemlich. Ich weiß nicht was ich machen soll. Hilft ein seasalt Spray besser als Octenisept?

0
Kommentar von Blueberry8886
01.12.2015, 05:11

Wenn es richtig pocht und schmerzt dann solltest du am besten erstmal bei deinem piercer vorbei schauen um das ganze mal kontrollieren zu lassen, das sind definitiv beides Anzeichen für eine Entzündung und da muss dann schnell entgegen gewirkt werden.Weitere Anzeichen dafür wären grünlicher unangenehm riechender Ausfluss und das die Stelle um das piercing steht rot und heiss ist. Ein piercer kann dir da auf jedenfall am besten weiterhelfen das ganze wieder in den Griff zu bekommen.
Ich persönlich mag das H2Ocean spray lieber als octenisept weil es die Haut auch nicht so stark austrocknet bei längerer Anwendung, bei einer Entzündung reicht die Pflege damit allein aber nicht aus um das ganze wieder in Ordnung zu bringen. Geh wirklich am besten mal ins Studio, dein piercer wird dir da definitiv gerne weiterhelfen, dafür ist der ja auch da und kennt sich damit auch gut aus und weiß was da zu tun ist wenn es ein seriöser, guter piercer ist :)
je eher du gehst und das ganze korrekt behandelt wird desto größer ist die Chance das du das piercing behalten kannst also nicht länger aufschieben-dadurch kann es dann auch nur schlimmer werden... :(
Gute Besserung und ich drück die Daumen das sich das ganze schnell in den Griff kriegen lässt :)

0

Ab zum Piercer! Wenn du dich selbst nicht damit auskennst, solltest du auch nicht rumexperimentieren. Ausserdem muss zuerst die Ursache für dein Problem abgeklärt werden, damit du auch das Richtige dagegen unternehmen kannst.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Salzwasserbädern kenne ich mich nicht aus, aber kalter Kamillen-Tee wirkt auch wahre Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17daisy11
30.11.2015, 17:01

Leider habe ich keinen Kamillen-Tee im Hause. Mir fehlt auch die Zeit heute noch einen zu kaufen. Ich werde es morgen einmal probieren. Gibt es noch andere Hausmittel?

0
Kommentar von Blueberry8886
02.12.2015, 18:50

Das herstellen geht eigentlich, wenn man das richtige Salz bestellt dann steht es auch meistens drauf in welchem Verhältnis man das mischen sollte, aber bei ner richtigen Entzündung sollte er/sie am besten erstmal zum piercer gehen und weder mit der Kochsalzlösung, dem Tee etc rumhantieren und das ganze nicht noch weiter rauszögern damit man das piercing vielleicht noch retten kann

0

Was möchtest Du wissen?