Mein Name mit japanischen Schriftzeichen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man einen auslaendischen Namen ins Japanische uebertragen will, dann kommt es in erster Linie darauf an, wie dieser in der Ausgangssprache ausgesprochen (!) wird. Dazu hast du ja nun leider keine Informationen gegeben, denn Buchstaben haben zunaechst einmal nichts mit Aussprache zu tun.

Bei diesem Namen sehe ich vier Probleme, wobei die letzten beiden quasi zusammen betrachtet werden koennen:

Wird das J ausgeprochen wie in Joghurt oder wie in Jeans?
Wird das S ausgesprochen wie in lassen oder wie in Sonne?
Wird das I kurz oder lang ausgesprochen?
Wird das E am Ende realisiert oder nicht?

Natuerlich lassen sich hier einige Antwortkombinationen ausschliessen, dein Name ist von der Aussprache her allerdings nicht eindeutig, deswegen musst du diese Informationen geben, ansonsten kann man dir keine zufriedenstellende Schreibweise vorschlagen.

Im naechsten Schritt wuerde man dann nach einer japanischen Aussprache suchen, die moeglichst nah an der Aussprache in der Ausgangssprache ist; dadurch hat man dann auch gleichzeitig eine Schreibweise, denn das Japanische ist hier fast vollkommen eindeutig.

Bei der Uebertragung wird man einige Kompromisse eingehen muessen. So muessen Leute, die Namen mit vielen aufeinanderfolgenden Konsonanten haben, hier und da einen Vokal einfuegen muessen, um es fuer Japaner aussprechbar und schreibbar zu machen.

Im letzten Schritt kommt dann noch die persoenliche Vorliebe hinzu. So habe ich bei der Uebertragung meines Namens eine Schreibweise gewaehlt, die eher untypisch ist, wenn man sie mit der Schreibweise von beruehmten Personen mit dem gleichen Namen vergleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
23.04.2016, 18:00

Wenn ich deine vielen Worte mal zusammenfasse: du weißt es nicht und kannst die Frage nicht beantworten.

:-)

0

Hier wäre eine super Website für solche Zwecke:

http://whiteagle.net/

In deinem falle liefert das als Katakana:

ジョセリネ

Wobei ich Joserine nahm,. weil es im Japanischen kein "L" gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chichiri
22.04.2016, 23:33

Wobei es aber auch noch davon abhängig ist, wie sich die Fragestellerin ausspricht... Kann sein, dass das "e" am Ende nicht ausgesprochen wird...

1
Kommentar von M1603
23.04.2016, 07:39

Diese Homepage ist fehlerhaft und schlecht.

Die angebotene Variante koennte man zwar so durchgehen lassen (was aber nur funktioniert hat, weil du nach Hepburn umschrieben hast und der Name zufaelligerweise nur aus der Kombination Konsonant und Vokal besteht), allerdings wird sie nicht dem entsprechen, wie die Fragestellerin tatsaechlich heisst.

Da die Fragestellerin Deutsche zu sein scheint, ist naemlich eher von ヨ anstatt ジョ, ゼ anstatt セ und einer Laengung nach リ auszugehen. Dafuer muss sie aber ihre Aussprache (beispielsweise als Antwort auf meinen Kommentar) beschreiben.

Wobei ich Joserine nahm,. weil es im Japanischen kein "L" gibt.

Du darfst Buchstaben nicht mit Lauten verwechseln. Natuerlich verwendet man auch in Japan den Buchstaben L, wenn man ihn fuer Werbemassnahmen oder andere Zwecke braucht. Den Laut /l/ gibt es im Japanischen aber tatsaechlich nicht. Es gibt aber auch nicht das R im Japanischen. Das japanische R ist anders, als die drei Deutschen R oder das englische R.

Auch koennte man bei einer eigenen Umschrift L anstatt R verwenden. Das wuerde sich beispielsweise bei deutschen Lernern anbieten, da die deutschen R doch recht stark sind und das Japanische mehr verfaelschen wuerden, als wenn man ein deutsches L sprechen wuerde.

Eine Umschrift ist nur eine Hilfestellung und man muss sie immer erklaeren, wenn man moechte, dass Fachfremde moeglichst korrekt aussprechen.

1

Was möchtest Du wissen?