Frage von FaLuKi2003, 55

Mein Musikgeschmack ändert sich immer, warum?

Wenn ich jetzt mal einen super song höre, der mir jetzt noch gefällt, ist der beat in paar tagen bei mir "out" und langweilig. Irgendwie wechselt sich mein Musikgeschmack und deswegen habe ich mehr als 100 Songs auf meinem PC (nicht lustig). Hat hier jemand der das liest eine Theorie Warum? Ich höre, wenn mir der Song gut gefällt, sehr oft und nach paar tagen nicht mehr??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lucielouuu, 42

Das wird nicht nur dir so gehen, wahrscheinlich erlebst du mit deinen neuen Songs einfach eine Sinnesüberflutung, wenn du sie am Anfang super findest und dann ganz oft anhörst werden sie nun mal irgendwann langweilig. Da hilft nur andere Musik, mal altes löschen oder jede Woche ne neue Playlist hören

Kommentar von FaLuKi2003 ,

Ok, danke für die Antwort =)

Antwort
von landregen, 15

Du bist doch nicht verpflichtet, einen engen Horizont für deinen Musikgeschmack oder sonstige Vorlieben zu haben! Viele mögen sehr viele Musikstile oder einfach einzelne Stücke, egal, welchem Stil man es zuordnen kann.

Welche Musik man gern hört, das ist unter anderem auch von der augenblickelichen Stimmung abhängig. Und da wir sehr komplexe Wesen sind, ist es schön, Vieles zur Auswahl zu haben.

Geschmack und Vorlieben müssen nicht begründet werden. Es kommt darauf an, zu genießen!

Ich finde nichts Bedenkliches daran, mal an dem einen, mal an dem anderen Gefallen zu haben. Bedenklicher wäre da vielleicht extreme Einseitigkeit ... aber letztlich ist alles Geschmacksache und jede Diskussion müßig ... ;-)

Antwort
von Jazzguitar, 5

Redest du jetzt davon, dass dein Musikgeschmack sich ändert, oder davon, dass du einen Song nach einer gewissen Zeit nicht mehr so cool findest? Wieso fandest du den Song denn vorher "in"?

Mehr als 100 Songs sind wirklich nicht lustig, weil unter 100 Songs eher lustig wären. Ein Album allein hat ja schon meist um die 10 Titel - davon aber abgesehen läuft ja auch viel über Spotify etc.

Ich glaube du hast noch keinen Musikgeschmack, weil du bisher zu wenig Musik kennst. Das ist jetzt aber nur eine Vermutung. 

Antwort
von DevilsLilSister, 22

Das geht mir genauso... allerdings meine ich aber auch nicht eine einzige Musikrichtung gut zu finden, ich höre auch immer gerade das was mir gefällt egal welche Musikrichtung. Ich mag zum Beispiel besonders gerne Metal (Slipknot, Korn, ...) und Hip Hop (Kendrick Lamar, Angel Haze, ...) das passt zum Beispiel ja auch nicht wirklich zusammen :D

Also keine Panik... geht vielen so. Man hört sich dann an den Liedern die man gut findet quasi "satt" weil man sie einfach zu oft hört und dann kann man sie nach kurzer Zeit nicht mehr hören. Hab übrigens über 4000 Songs auf meinem Mac und hab manchmal das Gefühl nix zu haben was ich grad hören will ^^

LG

Antwort
von SNECHR, 23

Du hast dasselbe Problem, wie die Ganze Musikszene insgesamt. Es ist alles schnell und kurzlebig. Damals  hat man sich einmal im Monat  ein Sampler  oder ein Album gekauft und hat dies bis zum Umfallen gehört. Heute  ist ein Lied langweilig... Klick ich Halt das nächste an! 

Meiner Meinung wird einfach die Musik Nicht mehr so wertgeschätzt. Schau dir doch nur bei YouTube die kommentare teilweise an....

Und verstehe mich nicht falsch, ich bin auch froh, dass wenn ein Lied, welches mir nicht gefällt einfach wegklicken kann

Antwort
von rockylady, 18

Musik ist halt so umfassend, dass man ganz viel daran mögen kann ..und wenn man sich Lieder immer wieder anhört, verlieren sie ihren Reiz. Ist aber alles ganz normal.

Antwort
von Airelav43, 16

ich habe 300 songs auf dem handy und geht mir auch soaber irgendwann höre ich die alten lieder wieder an

Kommentar von DevilsLilSister ,

Das stimmt... wenn man die alten Songs lange nicht gehört hat gefallen sie einem irgendwann wieder viel besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community