Mein Musik-Vortrag.. ich brauche hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nun... Ich könnte dir ja mal die japanische Band X Japan nennen. Die wird wohl sicher keiner aus deiner Klasse schonmal gehört haben auch wenn sie eine Legende im Rock und Metal Bereich sind. Erst kürzlich wurde Pianist und Schlagzeuger Yoshiki mehrmals als "der japanische David Bowie" bezeichnet.

Gerade die Hintergrund Geschichten der Member, der Tod von Gitarrist Hide der nie richtig aufgeklärt wurde und die Bedeutungen der Songs und der Musik sind unheimlich interessant und wecken zumindestens bei vielen meiner Freude und Verwandten Interesse. 

Noch dazu ist diese Band der wohl wichtigste Begründer des "Visual Kei" Styles. Oft wird dieser auch als eigenes Genre gewertet da sich die Musik sehr stark von normalen J-Rock und Metal unterscheidet. Es ist jedoch trotzdem "nur" ein Kleidungsstil der getrennt von den Genres ist den die zahlreichen Bands im VK lebt. 

Das Lied "Art of Life" wird wohl weltweit das bekannteste ihrer Lieder sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich höre selbst von Rock bis Metal die Sub-Genres durch und das kann ich den Leuten in meiner Schule nicht zumuten. :D 

Meiner Meinung nach sind Metallica und Nirvana aber zwei Bands die man super vorstellen kann, denn beide sind echt legendär und haben tolle Geschichten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir mussten das auch mal mavhrn und haben sunrise avenue genommen. Kannst aber auch ellie goulding, shakira oder michael jackson nehmen....irgendjemand der berühmt ist, is glaub ich am einfachsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterflyy17
22.02.2016, 13:55

oder macklemore, casper, megahn trainor, ariana grande, one direction, avicii, 5 seconds of summer....

0

Wenns länger gehen soll, würde ich dir 2pac empfehlen, bei einem kürzeren kendrick lamar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte folgende Vorschläge für dich: 50 Cent, cro, eminem, Robbie Williams, Jason derulo, Chris Brown, Usher, Mark forster, sido, Andreas bourani, Adel tawil, xavier naidoo, Black Eyed Peas oder auch David Guetta. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liste dir hier mal ein paar auf

  • Rammstein
  • Nightwish
  • Ooomph!
  • Bloodhound Gang
  • the beatles
  • johnny cash
  • black sabbath


wieso kannst du die Musik, die du hörst nicht vortragen? Weil sie "nicht cool" ist? Stell sie doch einfach vor. Jeder hat einen anderen Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal verstehe ich, dass du deine Musik nicht vorstellen möchtest. Es gibt Sachen, die kann man einer durchschnittlichen Schulklasse nicht zumuten, ohne auf Unverständnis/Schockstarre/spontane Ekelgefühle/[füge Vergleichbares ein] zu stoßen. Und das ist auf keinen Fall abwertend gemeint. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und ich verstehe schon, dass z.B. ein Popfan wenig erfreut oder auch nur annähernd wohlwollend auf Death Metal reagiert. Auch klassische Komponisten wie Beethoven lösen üblicherweise nicht gerade Begeisterungsstürme aus...

Also, welche Bands wären eher geeignet?

Gut ist es immer, wenn du viel Material über dein Thema finden kannst. Ältere und bekannte Gruppen wie die Beatles bieten sich da sehr gut an, weil sie jeder kennt und sich auch mit der Musik arrangieren kann. In die gleiche Sparte fallen auch ungefähr Rolling Stones, Michael Jackson, Queen ... du kennst diese klassischen Beispiele sicher zu Genüge.

Wenn du nicht möchtest, dass dein Publikum auf den einleitenden Satz "Ich stelle euch heute die Band [...] vor" mit Seufzern und markiertem Gähnen reagiert, ist es vielleicht gut, eine etwas weniger bekannte Band vorzustellen. Mit Depeche Mode, Led Zeppelin, Pink Floyd und Guns N' Roses können die meisten Schüler wenig anfangen und haben allenfalls mal den Namen gehört. Somit hättest du vielleicht ein etwas spannenderes Thema als die ewig durchgekauten Beatles.

Selbstverständlich kann auch eine aktuelle und interessante Band helfen, die Aufmerksamkeit deiner Klassenkameraden zu sichern. Hier musst du nur darauf achten, dass auch genug Material zur Recherche vorhanden ist.

Und wenn du es etwas ausgefallener magst, empfehle ich John Cage oder Ligeti. Vielleicht auchSigur Rós, wenn du dich damit anfreunden kannst.

Das Wichtigste: Du musst die Band mögen, die du vorstellst. Auch, wenn es nicht ganz deine Lieblingsmusik ist - versuche, etwas zu finden, womit du dich arrangieren kannst. Es nützt niemandem etwas, wenn du mit gelangweilter Stimme Fakten runterrasselst und jeder dir sofort ansiehst, wie furchtbar du das Thema findest, über das du gerade redest.

Viel Erfolg bei der Suche und beim Vortrag... meldest du dich, wenn dein Thema feststeht? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EricTheLost
22.02.2016, 16:23

Danke das hat mir sehr weiter geholfen bei meiner suche. Und ich melde mich auch nochmal bei dir wenn ich mir ein Thema rausgesucht habe :)

1

Da es ja ein Musikvortrag werden soll, wäre es doch gut, wenn es über diese Band oder den Sänger auch viel Interessantes zu erzählen gäbe. (Deine Zuhörer wollen ja auch unterhalten werden.)

Also, das könnte jemand sein, der schon eine lange musikalische Karriere hinter sich hat, jemand der vielleicht sogar einen neuen Stil oder eine neue Tanzrichtung entwickelt hat. Gut ist auch, wenn es viel Material über den jenigen gäbe, auch Videos, von denen man Ausschnitte in den Vortrag einbauen könnte.

Vielleicht gibt es auch Interviews von so einem Künstler, in denen er erklärt, wie er arbeitet oder was er mit seiner Musik ausdrücken will.

Also geradezu ideal in diesem Zusammenhang wäre z. B. so jemand wie ->Michael Jackson.

Ich hoffe, du hast jetzt einen Überblick über wichtige Auswahlkriterien, also dann viel Erfolg.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?