Frage von alan87, 36

Mein mit benzos lorazepam?

Hallo bin stark benzo.abhängig hauptsächlich von Lorazepam 2mal am tah 2,5mg wie höre ich am besten damit auf?

Antwort
von almmichel, 34

Du wirst es selbst nicht schaffen. Mache eine stationäre Entwöhnungskur. Du wirst selbst beim Ausschleichen die ersten Nächte die Wände hoch gehen. Da musst du durch wenn du das wirklich willst.

Antwort
von Seanna, 36

Mit dem Arzt besprechen und mit seiner Hilfe ausschleichen. Immer die Hälfte nur noch nehmen, Zeitraum hängt von der Einnahme ab.

Evtl auch vorab zu Diazepam wechseln wegen langer hwz. Ebenso evtl Krampfprophylaxe vom Arzt.

Antwort
von alan87, 34

Du dem muss in hinzufügen wenn ich keine larazepam habe nehme ich 50m diazepam oder 30 mg bromazepam

Kommentar von LouPing ,

Hey alan87

Das Zeug ist verschreibungspflichtig. 

Wer verordnet dir die Medikamente und warum findet hier keine Kontrolle statt? Dein Arzt müsste sich aufgrund der bedenkenlosen Herausgabe irgendwann rechtfertigen, schon deshalb halte ich einen "legalen Missbrauch" für eher unwahrscheinlich. 

Benzos machen auf stabiler Dosierung nicht abhängig, damit es "wirkt" braucht es immer höhere Dosen. Spätestens hier sollte dein Arzt stutzig werden. 

Sollte deine Story wahr sein ist dein Hausarzt der erste Ansprechpartner. 

Kommentar von Seanna ,

Natürlich machen die auch bei "stabiler Dosis" abhängig. Über 70% der Abhängigen SIND sogenannte "Low Dose Abhängige". // Und leider verschreiben es sowohl Psychiater wie Hausärzte oft jahrelang bedenkenlos. Hauptsache der Patient ist versorgt und kommt wieder. Aufs Budget gehen Benzos auch kaum und man kann bei jedem Rezept einen Arzt-Kontakt abrechnen. Siehe Statistiken hierzu..

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medizin, 26

Langsam ausschleichen, wenn du es kannst. Sprich das am besten mit einem Arzt ab, zum Schlafen gibt man sedierende Antidepressiva oder leichte Neuroleptika. Oder Diphenhydramin oder Doxylamin (beides rezeptfrei). Das Ausschleichen sollte sehr langsam erfolgen, dann merkst du davon nahezu nichts.

Wenn du es ambulant nicht schaffst, gibt es die Möglichkeit in einer Entzugsklinik auszuschleichen.

Kommentar von alan87 ,

Ich hab solche angst vom entzug:( er solm angeblich schlimmer sein als der vom heroin

Kommentar von Chillersun03 ,

Ja, er kann ziemlich hart sein, wenn man kalt absetzt. Ist aber Dosisabhängig. 5 mg pro Tag sind noch im mittleren Bereich. Beim Ausschleichen hingegen merkst du im Idealfall nichts vom Entzug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten