Frage von marenios, 101

Mein Mischlings-Welpe knurrt mich an, wieso?

Was soll ich machen? Er ist grade mal 9 Wochen alt! Wiso? Bitte dringend um eine wichtige Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dogmama, 30

9 Wo. alte Welpen haben keine bösen Absichten!

Knurren gehört zur Hundesprache und wenn Welpen sich z. B. gegenseitig zum Spielen auffordern, dann knurren und bellen sie nun mal. 

Dein Welpe will spielen und versucht in seiner Sprache Dich dazu aufzufordern!

Du solltest mal Bücher über Welpen und Welpenverhalten lesen!

"Welpen" von Clarissa von Reinhardt sollte für Welpenbesitzer Pflichtlektüre sein!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 41

Das ist ganz gefährlich - 9 Wochen alte Hunde sind sehr gefährlich wenn die einen anknurren, anbeissen und anbrummen. Am besten du gibst diesen sehr gefährlichen Hund schnellstens wieder zurück. (Iro)

Vollkommen normal - erzieh den kleinen Wicht und trainier mit ihm die Beisshemmung.

Antwort
von Flauschy, 60

Schilder mal die Situation in der dich dein Welpe anknurrt.

Knurren ist erst mal Kommunikation beim Hund. Ein Hund der nie knurren darf könnte (!) auf der Eskalationsleiter zur nächsten Stufe übergehen und das wäre schnappen und danach kommt beißen.

Antwort
von DerKingKong, 10

Er will seine Grenzen testen also wie weit er gehen kann. Lass es nicht zu das er dich anknurrt sondern schimpfe mit ihm den sonst macht er später mal was er will 

Antwort
von Fuchssprung, 28

Dieses Knurren ist eine Warnung an dich. Er testet damit deine Stärke und natürlich seine eigene Stärke. Nach dem Motto: "Wie weit komme ich damit durch? Kann ich ihn mit meinem Knurren dominieren?"

Wenn du deinen Hund nicht korrigierst wird das schlimmer werden. Irgendwann kann es sein dass du keinen Einfluss mehr auf ihn hast und dass er dir sagt wo es lang geht. 

Wenn du das nicht willst, solltest du deinem Hund klare Grenzen setzen. Das bedeutet nicht, dass du ihn bestrafen sollst! Strafe ist keine Lösung! Damit würdest du dein Problem nur verschärfen.

Wenn dein Hund dich anknurrt, solltest du die psychische Konfrontation mit ihm suchen. 

Beispiel: Er knurrt dich an, dann musst du einen Schritt auf ihn zu gehen und ihm in die Augen schauen. Jetzt stehen ihm nur noch zwei Wege offen. Er kann weiter knurren, was ihn aber mit der Zeit ermüdet. Oder er gibt auf und entfernt sich. Dann hat er verloren und du hast gewonnen. Oft braucht es aber eine ganze Weile, bis ein Hund wirklich aufgibt. Dann wird es zu einer mentalen Machtprobe. Alles was du in der Situation tun musst, ist ruhig stehen bleiben und dich nicht einschüchtern lassen. So bald er auch nur ein paar Millimeter nachgibt, gehst du um genau diese paar Millimeter nach vorn. Würdest du schneller oder weiter nach vorn gehen, hättest du einen "Regelverstoß" begangen und müsstest bei einem großen Hund mit einem Angriff rechnen. Auch wenn dein Hund noch ein Welpe ist, solltest du diese Auseinandersetzung mit ihm nach seinen eigenen Regeln führen. Also nicht zu schnell vorgehen und ihn ermüden indem du einfach nur stand hältst und nicht nachgibst. Irgendwann ist dein Hund erschöpft. Kein Hund kann ewig knurren und Aggressivität über einen langen Zeitraum durchhalten. Dann entfernt er sich und du hast dich durchgesetzt. Wenn er dich erneut anknurren sollte, beginnt das Spiel von vorn. Wenn du ihm ein paar Mal gezeigt hast, dass du dich nicht von ihm einschüchtern lässt, wird er keine neue Konfrontation mit dir suchen.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 55

Weil er sich und die Wirkung seines Verhaltens auf seine Umwelt ausprobiert. Weil er seine dollen 5 min hat. Weil er spielen will.
Das ist absolut normales Verhalten!

Such Dir bitte eine gute Hundeschule und besorg Dir Bücher zum Thema Welpe/Hund/Erziehung/Kommunikation!

Antwort
von xttenere, 44

wie lange hast du den Kleinen schon ?

bei welcher Gelegenheit knurrt er ?

Knurren ist zwischen Hunden eine Kommunikation...sie kann zur Warnung dienen...während eines Spiels...als Zeichen der Unsicherheit.

Wir brauchen mehr Angaben.

Antwort
von MagicalMonday, 59

Musst ihm halt mal beibringen, dass er nicht das Sagen hat.

Wenn dir nicht gefällt was er tut, schaust du ihn an und sagst "aus!". Darauf wird er beim ersten Mal nicht reagieren, weil er es noch nicht kennt. Wenn er dann weiter macht, schaust du ihn weiter an, sagst noch schärfer "AUS!" uns stoßt ihn gleichzeitig am Hals weg.

Für uns Menschen wirkt das etwas gemein, aber so erziehen auch Hundemütter ihre Welpen. Es ist natürlich, und er wird es sofort verstehen. Mit etwas Glück hat er dann auch bereits für immer den Befehl "Aus" gelernt.

Und dann musst du einfach bestimmend bleiben. Klare Befehle geben und Regeln setzen.

Kommentar von Prettylilthing ,

Du weisst doch gar nicht wieso er knurrt! Und die Hundemutter stößt ihre Welpen sicherlich nicht einfach in der Gegend rum so wie das bei dir anscheinend gemacht wird.

Kommentar von MagicalMonday ,

Sie knurrt erst, dann knurrt sie einmal richtig energisch, so dass es schon fast gefährlich klingt, und schubst den Welpen am Hals weg. Ich kann nichts dafür, wenn du deine Hunde anscheinend nicht richtig beobachtest.

Kommentar von Prettylilthing ,

Ich habe EINEN Hund und der knurrt mich nicht an 🙂 wenn die FS nicht zurück knurrt, dann kann der Welpe auch nicht weggeschubbst werden weil er das im besten Fall als Spielaufforderung sieht! Und 'Aus' ist mit ein paar mal dahin sagen auch nicht gelernt. Woher soll denn der Welpe wissen das 'Aus' bedeutet er soll aufhören wenn sie es nur dann sagt wenn er ein bisschen knurrt? Gar nicht, dass muss in anderen Situationen gelernt werden um es dann anzuwenden.

Das knurren kann ja alles sein...
Spielaufforderung
Vielleicht hat sie ihm ein Spielzeug wegnehmen wollen
Vielleicht Futter oder Leckerli
Sie sagt ja nichr in welcher Situation den in den letzten zweien hilft das wegschubsen gar nichts und bei der erst hat er dann ja das bekommen was er wollte.

Kommentar von MagicalMonday ,

Also du hast EINEN Hund, und der knurrt nicht, ja? Na dann weißt du natürlich alles darüber, wie man Knurren aberzieht.

Ich denke, als Hundezüchterin habe ich da vielleicht etwas mehr Erfahrung.

Antwort
von MissLeMiChel, 48

Ihn Erziehen?!
Oder ganz wichtig zurück zu Mutter und Geschwistern bringen damit nicht noch mehr Störungen auftreten!

Kommentar von DreiBesen ,

Herrje. Wenn ein Hund normal kommuniziert, ist er gestört?

Übetreib mal nicht. -.-

Kommentar von MissLeMiChel ,

er ist nicht gestört. lernt aber bei einer so frühen Trennung kein Sozialverhalten und das ist eine Störung!

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 20

in welcher situation knurrt der hund?

ein welpe knurrt, wenn man seinem futter zu nahe kommt. 

wenn er sich erschreckt und abstand gewinnen will.

wenn mihm etwas missfaellt oder unbekannt ist..

wenn man den hund stöert und er seine ruhe haben will..

wenn er "gefährliche" dinge im spiel anknurrt..

lerne mehr euber welpen. lies das buch von clraissa von reinhardt: "welpen" aus dem animal learn verlag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community