Frage von MarcPutz, 103

Mein Mikrofon ist viel zu leise?

Hey Leute!

Bevor sich wer beschwert, dass es diese Frage schon 1000 Mal gibt: Alle anderen beantworten mein Problem nicht...

Ich hab mich vorn paar Wochen dazu entschieden ein neues Mikro zu kaufen, da mein eingebautes Mikro nicht gerade das Gelbe vom Ei ist. Da dacht ich mir wenn schon, denn schon und hab mir eines von diesen großen Studiomikro gekauft. Ihr wisst schon, eines wie die vom Radio oder auch so manche anscheinend stinkreiche LPer auf YouTube ;)

Hier mal der Amazon-Link zum Mikro: https://www.amazon.de/gp/product/B01G17X2I2/ref=oh_aui_detailpage_o00_s01?ie=UTF...

War der Bestseller unter den Mikro-Sets also dachte ich da kann nix schiefgehn!

( Und bevor das einer Antworten will: JA, ich war in den Einstellungen und hab den Pegel auf 100% gedreht, und NEIN den zweiten Regler für die Mikrofon-Verstärkung war gar nicht vorhanden... auch nicht deaktiviert oder so... Glaubt mir einfach, dass passt alles, ich hab da für alles gesorgt! )

Als es dann gekommen ist, hab ichs erstmal direkt an den Mikro-anschluss des PCs angeschlossen. Fehlanzeige, da rührt sich nix. Dann hab ich gemerkt, wenn ich reinpfeife dann tut sich beim Pegel was. Mit lauten kopfhörern hab ich dann gemerkt das das Mikro extrem leise ist. Also hab ich so einen von diesen Phantomspannungs-kasten angeschlossen, so wies auch auf der Amazon-Seite empfohlen wird. Immer noch das gleiche Ergebnis. Dann hab ichs an ne externe Soundkarte angeschlossen, immer noch das gleiche Ergebnis. Dann wars mir zu blöd und ich hab mir einen Dritt-Treiber installiert, mit dem ich das Mikro manuell boosten kann. Damit hab ichs dann laut genug gekriegt. Mit dem Problem das es jetzt dadurch natürlich extrem rauscht...

Aber das kann doch nicht die Lösung sein! Bei allen anderen Funktionierts doch auch! Mach ich was falsch?

Antwort
von beboss, 52

Also beim Kondensatormikro Phantompower an. ( Hast du ja) Danach noch in die richtige Seite des Mikros sprechen und es müsste laufen. Ansonsten ist irgendwas wirklich falsch -> Kabel... Mikro... etc

Kommentar von MarcPutz ,

Kabel sicher nicht, ist eines von diesen XML oder was weiß ich wie die heißen Kabeln und davon hab ich haufenweise, da hab ich 2-3 ausprobiert und das hat auch nix gebracht!

Die Phantomspeisung funktioniert normal auch...

Ich kann mir wirklich nur vorstellen das es am Mikro liegt! 

Kommentar von beboss ,

XLR ;) was meinst du mit Phantomspannungskasten?

Kommentar von MarcPutz ,

Ups, sry zu viel Webseiten-Programmierung im Kopf xD Ja ich meinte natürlich XLR xD

Und ich mein damit 48V Phantomspeisung xD Ich war anscheinend nicht ganz psychisch bei der Sache wie ich die Frage geschrieben habe...

Antwort
von b3nbrauchthilfe, 58

Das ist kein Studiomikrofon, das ist ein Billigexemplar. Würde mich nicht wundern wenn es einfach nur kaputt ist. Ich hätte dir ein t.bone sc440 empfohlen, das ist wenigstens kein chinaschrott.

Kommentar von b3nbrauchthilfe ,

Hm, ich kenn mich mit dem jetzt nicht aus, könnte aber auch daran liegen dass zu wenig Spannung vorhanden ist etc. nimm doch bitte liegen ein reines USB-Mikro wie das oben genannte t.bone.

Kommentar von MarcPutz ,

Naja, deswegen hab ich auch eine 48V Phantomspeisung dazwischen, eben damit es genug Spannung hätte wenn mein PC zu wenig liefer würde... Allerdings merk ich da keinen unterschied wenn das Mikro direkt an der Buchse oder mit der Speisung dazwischen eingesteckt ist!

Kommentar von MarcPutz ,

Jaja, ok :D Wollt ja auch kein teures... ich nenns halt trotzdem Studiomikrofon, weils halt wie eines aussieht... 

Trotzdem geh ich mal davon aus das selbst so ein billiges Mikro schon etwas lauter sein sollte? Es ist echt extrem leise und ich hab am PC wirklich keine Einstellung übersehen...

Kann schon sein das es kaputt ist. Wenn ich nicht bald eine Lösung finde geb ich's zurück und kauf mir ein anderes dann wird sich das schon herausstellen obs am PC oder am Mikro lag.

Kommentar von MarcPutz ,

Ok, jetzt wo ich mir das t.bone mikro so angesehn hab geb ich das jetzige vielleicht wirklich einfach zurück... Danke für den Tipp!

Kommentar von b3nbrauchthilfe ,

Habe mich gerade nochmal informiert: Nimm das Auna-mic 900. das ist nochmal ein tacken besser und sogar deutlich billiger als ich es damals gekauft habe.

Kommentar von MarcPutz ,

Hab sowieso grade gelesen das das t.bone mic probleme hat mit Windows 10...

Kommentar von GFTommy ,

Zu dem Auna gibt es hier http://pro-gamer-headset.de/hifi-kopfhoerer-externes-mikrofon/ auch einen kurzen Test. Bin auch auf der Suche und werde da wohl zuschlagen. Alternativ das T-Bone...

Antwort
von Sparkobbable, 21

Naja. Das mikro ist nunmal nicht so das gelbe vom Ei. Und ich weiß nicht was du für ein Interface Gast aber wenn genauso ist. Dann naja

Antwort
von RedKungFuMastr, 32

Wenn du ein gutes Mic möchtest: https://www.amazon.de/Auna-MIC-900B-Kondensator-Studio-Aufnahmen-Nierencharakter...

... kann man nix falsch machen damit... nur die Halterung muss nachgekauft werden.

Ansonsten wie wärs mit Reklamation und noch einmal versuchen?

Kommentar von MarcPutz ,

Das ganze Mikro, mit Halterung und Popschutz und allem... kostet einfach sogar noch weniger als das jetzige :D ich glaub ich geb das zurück... Sobald ich weiß ob das Auna irgendwelche Treiber probleme mit windows 10 hat ^^

Kommentar von b3nbrauchthilfe ,

Hat es nicht, ich nutze es auch auf Win10

Kommentar von MarcPutz ,

Muss man das einfach per USB anschließen oder braucht man noch was dazu?

Kommentar von b3nbrauchthilfe ,

USB reicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community