Frage von Kitamaro, 35

Mein Mietvertrag ist gekündigt, was darf der Jobcenter?

Der Mietvertrag meiner Wohnung ist zum 31.Oktober gekündigt. Ich bin der Untermieter und der Hauptmieter braucht seine Wohnung zurück. Ich habe aber auch einen Mietvertrag für eine andere Wohnung heute unterschrieben und werde zum Jobcenter am morgen gehen.

Dürfte der Sachbearbeiter die Kündigung ablehnen ? Darf er dem Hauptmieter kontaktieren ?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Jobcenter, 19

Dein noch Mieter kann dir doch nicht von heute auf morgen kündigen,auch er muss sich an die Kündigungsfrist halten !

Da hättest du doch Zeit genug gehabt dich um eine neue Wohnung zu kümmern und dir die Zusicherung für die Kostenübernahme für die neue Wohnung einzuholen,bevor du den neuen Mietvertrag unterschreibst.

Jetzt kann es dir passieren das du nur deine bisher gezahlte KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) weiter bekommst,weil du eben vorher schon einen neuen Mietvertrag unterschrieben hast.

Kommentar von Kitamaro ,

Der gekündigte Mietvertrag endet zum Ende dieses Monats und der neue Vertrag beginnt am ersten November. Wird ein Problem entstehen ?

Kommentar von isomatte ,

Wenn du die Zusicherung zur Kostenübernahme für die neue Wohnung / Unterkunft vom Jobcenter noch nicht hast,dann mit großer Wahrscheinlichkeit JA !

Antwort
von Schneefall222, 28

Zur Kündigung darf er nichts sagen. Zeig ihm den Mietvertrag so dass er die Daten ändern kann und auf dem bescheid warten.

Antwort
von Appelmus, 28

Der Sachbearbeiter hat bezüglich der Kündigung überhaupt kein Mitspracherecht. Hast du denn rechtzeitig mit dem Sachbearbeiter bezüglich der neuen Wohnung gesprochen? In den meisten Fällen muss das Jobcenter erst zustimmen, bevor du unterschreibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community